Rommel-Kaserne (Dornstadt)


Rommel-Kaserne (Dornstadt)
Flag of Germany.svg Rommel-Kaserne Bundeswehr Kreuz.svg
Daten
Standort Dornstadt
Zahl der Soldaten 500
Zahl der Wehrpflichtigen
Zivile Beschäftigte
Gründung 1962
Dornstadt (Deutschland)
Dornstadt


Die Rommel-Kaserne (kurz: RoKa) ist eine Kaserne der Bundeswehr südlich der Gemeinde Dornstadt, acht Kilometer nördlich von Ulm. Sie ist eine von ehemals drei Bundeswehrkasernen, die den Namen von Generalfeldmarschall Erwin Rommel, der am 14. Oktober 1944 vom Nazi-Regime zur Selbsttötung gezwungenen wurde, tragen und die größte der vier Kasernen, Wilhelmsburg-Kaserne, Hindenburg-Kaserne und Bleidorn-Kaserne, im Raum Ulm.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Rommel-Kaserne liegt rund acht Kilometer nördlich von Ulm (Baden-Württemberg) auf der Schwäbischen Alb. Im Norden wird die Kaserne durch die Bundesautobahn 8, im Osten durch die Bundesstraße 10 begrenzt. Südlich und westlich schließt sich der Standortübungsplatz Lerchenfeld an.

Geschichte

M41 Walker Bulldog als Hartziel

Nachdem die ersten Soldaten 1962 in die neu erbaute Kaserne eingezogen waren, erhielt sie am 12. Juni 1965 den Namen Rommel-Kaserne.

Zunächst wurden das Panzerbataillon 303 und das Nachschubbataillon 210 stationiert. 1971 wurde in der Rommel-Kaserne das Panzerregiment 200 aufgestellt, welches 1975 in die Panzerbrigade 28 überging. In den Folgejahren waren zeitweise mehr als 2.000 Soldaten in der Rommel-Kaserne stationiert.

Ab 1993 war das Instandsetzungsregiment 21 in der Rommel-Kaserne beheimatet. Nach der Zusammenlegung mit dem Nachschubregiment 22 zum Logistikregiment 21 im Jahr 1996 erfolgte 2002 die Umgliederung zum Logistikregiment 47, welches bis heute in der Rommel-Kaserne liegt.[1]

Aktuelle Situation

Stationierte Einheiten / Dienststellen

Einrichtungen

Literatur

Joachim Lenk: Leos, Logistiker und Luftfahrzeuge. Wiedemann-Verlag, Münsingen 2010, ISBN 978-3-941453-08-1.

Einzelnachweise

  1. Chronik LogRgt 47 Wehrbereichskommando VI Chronik LogRgt 47

Siehe auch

Weblinks

48.4534138888899.9633861111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rommel-Kaserne — Nach Generalfeldmarschall Erwin Rommel sind folgende Kasernen benannt: Generalfeldmarschall Rommel Kaserne (Augustdorf), Nordrhein Westfalen Generalfeldmarschall Rommel Kaserne (Osterode), Niedersachsen Rommel Kaserne (Dornstadt), Baden… …   Deutsch Wikipedia

  • Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne — Nach Generalfeldmarschall Erwin Rommel sind folgende Kasernen benannt: Generalfeldmarschall Rommel Kaserne (Augustdorf), Nordrhein Westfalen Generalfeldmarschall Rommel Kaserne (Osterode), Niedersachsen Rommel Kaserne (Dornstadt), Baden… …   Deutsch Wikipedia

  • Dornstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Eugen Johannes Rommel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Erwin Eugen Rommel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Rommel — Generalfeldmarschall Erwin Rommel, etwa 1942/43 Johannes Erwin Eugen Rommel (* 15. November 1891 in Heidenheim an der Brenz; † 14. Oktober 1944 in Herrlingen bei Ulm) war ein deutscher Generalfeldmars …   Deutsch Wikipedia

  • Bollingen (Dornstadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Böttingen (Dornstadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog-Albrecht-Kaserne — Das Areal der Herzog Albrecht Kaserne in Münsingen war von 1915 bis März 2004 mit Unterbrechungen militärisch genutzt. 2004 wurden die Kasernengebäude abgerissen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Neubau 1.2 Abriss …   Deutsch Wikipedia

  • Panzergrenadierbrigade 28 — Panzerbrigade 28 Verbandsabzeichen Aktiv 1971 1975: Panzerregiment 200 1. Apr. 1975 bis 30. Sep. 1993 Land …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.