Purbeck Stone


Purbeck Stone
Purbeck Stone and Corfe Castle Village Centre

Purbeck Stone (deutsch Purbeck-Stein) ist ein Sedimentgestein. Gewonnen wird es wie auch der Purbeck Marble hauptsächlich auf der Halbinsel Isle of Purbeck in der Grafschaft Dorset an der Südküste von England.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Isle of Purbeck ist geologisch komplex aufgebaut. Vielen Arten von Fossilien enthaltendem Kalkstein wurden im späten Jura (Kimmeridgium und Tithonium) und der frühen Kreide (Berriasium) abgelagert. Die Ablagerungen erfolgten im Wechsel von Salz- und Süßwasser in Meeresbuchten vor etwa 155 bis 141 Million Jahren (ehemalige Purbeck-Stufe). Dabei wurde zunächst Ton auf dem Grund der Meeresbuchten abgelagert. Darauf folgte Portlandsand und Schichten von Purbeck-Stein und Portland. In den Schichten des Purbeck Stone lagerten sich Muscheln, Fische und Reptilien ab.

Die aus kristallinem Kalkstein bestehenden Schichten haben verschiedene Farben von graublau bis beige. Jede Schicht ist durch ihre Fossilien einzigartig. Es wurden auch zahlreiche Saurierspuren gefunden.[1] Die oberste Schicht des Purbeck-Steins ist der Purbeck-Marmor, darunter befinden sich rot oder grün gefärbte Variationen. Diese Schichten erhalten ihre Färbung durch mineralische Verunreinigungen und liegen zwischen Schichten aus weichem Ton und Tonstein.

Gewinnung

Ehemaliger Steinbruch Dancing Ledge
Tilly Whim Caves

Die Kalksteine von Purbeck wurden seit der römischen Zeit bis heute bearbeitet, möglicherweise bereits in der Bronzezeit[2]. Beim kommerziellen Abbau werden 24 verschiedene Schichten unterschieden[3]. Diese unterscheiden sich durch ihre charakteristischen fossilen Weichtierarten.

Die Ausläufer des Purbeck-Kalksteins entlang der Nordseite des Halbinsel sind durch viele mittelalterliche und moderne Gruben markiert. Römische Gruben wurden nicht identifiziert; es wird angenommen, dass diese von späteren Steinbrüchen verdeckt wurden. Es gibt mehrere vermutete Römersteinbruche, die wahrscheinlichsten Standorte sind bei Wilkswood, Dunshay Manor und Worbarrow[4].

Die Isle of Purbeck ist bekannt für ihre Küste und Landschaft. Der Gesteinsabbau reicht entlang der Küste von Swanage, Langton Matravers, Acton bis Worth Matravers. Purbeck-Stein wurde auch weiter westlich im Blashenwell Farm Pit in der Pfarrei Corfe Castle gewonnen. Auch Dancing Ledge war einst ein Steinbruch. Tilly Whim Caves besteht aus drei ehemaligen Steinbrüchen. Der ehemaliger Steinbruch Belle Vue Quarry wurde 1977 zu einem Gebiet von besonderem wissenschaftlichen Interesse erklärt[5].

In der Vergangenheit wurde der Stein unterirdisch abgebaut, heute im Tagebau. Das Gestein wird im Frühjahr maschinell abgebaut und gestapelt, um es während des Sommers zu trocknen. Auf diese Weise bildet der Stein keine Risse, wenn die Temperatur im Winter unter den Gefrierpunkt fällt.

Nutzung

Rechts die neue Kirche St James in Kingston, im Hintergrund die alte Kirche

Purbeck-Marmor ist dunkler als der Kalkstein. Purbeck-Stein ist witterungsbeständiger als der Marmor. Purbeck-Marmor wird nur noch selten abgebaut, meist für Reparaturarbeiten. Er wird aber auch durch eine Reihe von zeitgenössischen Bildhauern genutzt. Hingegen wird der Kalkstein heute noch intensiv abgebaut.

Während der römischen Periode wurde Purbeck-Marmor für Inschriftplatten, architektonische Formstücke oder Verkleidungen, Mörser und Stößel verwendet. Purbeck-Marmor wurde auch im Mittelalter abgebaut und ist in fast allen Kirchen und Kathedralen des Südens von England als Säulen und Bodenbelag zu sehen. Purbeck-Marmor fand für das innere Mauerwerk und die Böden von Westminster Abbey Verwendung. Purbeck-Stein wurde für das Mauerwerk vieler anderer Kirchen verwendet. In der Neuzeit wurde der Marmor weniger verwendet. Ein bemerkenswertes Beispiel ist aber die St James Kirche in Kingston (Dorset), erbaut zwischen 1874 und 1880. Erbauer war John Scott der 3. Earl of Eldon (1845–1926) und Architekt war der bekannte Kirchenarchitekt George Edmund Street (1824-1881).

Die unteren Schichten des Purbeck-Steins werden meist als beständiges Baumaterial oder als Dachplatten benutzt. Alle Schichten wurden für vielfältige Zwecke verwendet, so in Kirchenbauten, Denkmalen und Gartendekoration. Nahezu alle Häuser in den Dörfern von Corfe Castle, Kingston, Worth Matravers, Langton Matravers und Acton sind aus Purbeck-Stein gebaut, die meisten sind auch mit steinernen Dachplatten gedeckt.

John Mowlem (1788-1868) und sein Neffe George Burt (1816-1894), beide aus Swanage, wurden erfolgreiche Bauunternehmer in London. Sie bauten ihr Geschäft mit der Einfuhr von Purbeck-Kalkstein auf und errichteten in London viele Gehwege, Brücken und Häuser mit Purbeck-Stein, unter anderem die Queen Victoria Street (1869), den Billingsgate Fish Market (1874-77) und die City of London School (1880).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Information auf soton.ac.uk
  2. J.B.Calkin, "Early Bronze Age remains at Lynchard, Langton Matravers, and a summary of other local EBA discoveries", 116--118, 1960
  3. (Coach House Museum, Langton Matravers - Museum of the Purbeck quarry industry)
  4. Possible Roman Purbeck Marble quarry sites [1] englisch
  5. http://www.english-nature.org.uk/citation/citation_photo/1002399.pdf Notifikationsdocument SSSI (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Purbeck stone — Purbeck marble or Purbeck stone noun A freshwater shelly limestone quarried in the Isle of Purbeck • • • Main Entry: ↑Purbeck …   Useful english dictionary

  • Purbeck stone — Pur beck stone (Geol.) A limestone from the Isle of Purbeck in England. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Purbeck Marble — is a fossiliferous limestone quarried in the Isle of Purbeck, a peninsula in south east Dorset, England.It is one of many kinds of Purbeck Limestone, deposited in the late Jurassic or early Cretaceous periods.Purbeck Marble is not a metamorphic… …   Wikipedia

  • Purbeck — /pûrˈbek/ adjective Of the Isle (really a peninsula) of Purbeck, in Dorset Purbeckˈian adjective (geology) Upper Jurassic (also noun) Purbeck marble or Purbeck stone noun A freshwater shelly limestone quarried in the Isle of Purbeck …   Useful english dictionary

  • Purbeck beds — Pur beck beds [So called from the Isle of Purbeck in England.] (Geol.) The strata of the Purbeck stone, or Purbeck limestone, belonging to the O[ o]litic group. See the Chart of {Geology}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Purbeck-Marmor — Netzgewölbe aus Purbeck Marmor in der Kathedrale von Exeter …   Deutsch Wikipedia

  • Purbeck marble — n. (also Purbeck stone) Archit. a hard usu. polished limestone from Purbeck in Dorset, used in pillars, effigies, etc. * * * Purbeck marble or Purbeck stone noun A freshwater shelly limestone quarried in the Isle of Purbeck • • • Main Entry:… …   Useful english dictionary

  • Purbeck marble — [ pə:bɛk] (also Purbeck stone) noun a hard limestone from Purbeck in Dorset, which is polished and used for decorative architectural features …   English new terms dictionary

  • Purbeck — may refer to:* Isle of Purbeck, a peninsula in the English county of Dorset * Purbeck (district), a local government district in the English county of Dorset * Purbeck Hills, a range of hills in the English county of Dorset * Purbeck Marble, a… …   Wikipedia

  • Purbeck Beds — ▪ geology       unit of sedimentary rocks exposed in southern England that spans the boundary between the Jurassic (Jurassic Period) and Cretaceous (Cretaceous Period) periods, approximately 145 million years ago. The highly varied Purbeck Beds,… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.