Ángel Antonio León


Ángel Antonio León



Ángel „Pulques“ León
Spielerinformationen
Voller Name Ángel Antonio León Méndez
Geburtsort Mexiko
Sterbedatum 16. April 1996
Position Torwart
Vereine in der Jugend
España
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–1937
1937–1943
1943–1950
1950–1952
España
Necaxa
Asturias
Necaxa
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ángel Antonio León Méndez, besser bekannt als „Pulques“ León (* in Mexiko; † 16. April 1996 ebenda), war ein mexikanischer Fußballtorwart, der 1937/38 mit Necaxa Meister der Primera Fuerza und 1943/44 mit Asturias Meister der Primera División wurde.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

León begann seine Fußballerkarriere als Mittelstürmer in der zweiten Mannschaft von España. Als der Stammtorwart wegen einer Knöchelverletzung nicht spielen konnte, wandte León sich an den Trainer und bat darum, den verletzten Torwart vertreten zu dürfen. Dabei hinterließ er einen so guten Eindruck, dass sein Trainer ihn auch zukünftig ins Tor stellte. Nach einem Jahr bei der Reserve wurde er in die erste Mannschaft berufen, wo er jedoch keine Chance hatte, den verdienten Stammtorwart „Jorobado“ Álvarez zu verdrängen, der als einer der besten mexikanischen Torhüter seiner Zeit galt. Daher akzeptierte er das Angebot des amtierenden mexikanischen Meisters Necaxa, zu dem er 1937 wechselte und somit auch zum Meisterkader der Saison 1937/38 gehörte. Zwar musste er auch bei Necaxa zunächst die Ersatzbank hüten, verbesserte sich aber in zweierlei Hinsicht: zum einen war er nun ein Bestandteil der Once Hermanos, der zu jener Zeit besten Vereinsmannschaft Mexikos, und zum anderen war er im Verein der Ersatzmann für den mexikanischen Nationaltorwart Raúl „Pipiolo“ Estrada. Als dieser bald darauf zum CF Atlante wechselte, stieg „Pulques“ León zum Stammtorwart bei Necaxa auf. Er blieb dort bis zur Einführung des Profifußballs im Jahr 1943. Weil Necaxa zunächst den Amateurstatus beibehielt, wechselte León zum Club Asturias, mit dem er in der Saison 1943/44 erster Meister der neu eingeführten Primera División wurde. Nachdem Asturias sich 1950 aus dem Profifußball zurückgezogen und Necaxa zur gleichen Zeit den Profistatus angenommen hatte, ging er zu Necaxa zurück. Dort beendete er 1952 seine aktive Spielerkarriere.

Spitzname

Weil seine Familie mit dem Handel von Pulque beschäftigt war, erhielt Ángel León bereits in seiner Jugendmannschaft den Spitznamen „Pulques“, der ihn ein Leben lang begleitete. Eines seiner größten Spiele absolvierte „Pulques“ León am 20. Dezember 1941 in einer Begegnung zwischen Necaxa und der Selección Jalisco. Obwohl die Spieler aus Guadalajara an jenem Tag einen Angriff nach dem anderen in Richtung seines Tores rollen ließen, war León schier unüberwindlich. Die Zuschauer waren von seiner Leistung so begeistert, dass sie ihren Torhüter immer wieder mit den Rufen „Pulques! Pulques!“ anfeuerten. Der Komiker Palillo aus Guadalajara kommentierte später in der Presse: „Dieser Torwart ist so gut, dass er vom Pulque zum Cognac befördert werden sollte.“

Sonstiges

In seiner Wahlheimatstadt Apan im Bundesstaat Hidalgo, in der er sich nach Beendigung seiner Spielerkarriere niederließ und fortan als Sportlehrer arbeitete, wurde die im Stadtzentrum befindliche Sportanlage nach ihm benannt. Sie trägt den Namen Estadio Pulques León.

Weblinks

Wichtiger Hinweis: Die beiden nachfolgenden Quellen weisen einige nicht zu vereinbarende Widersprüche auf. Daher wurde der erstgenannte Link, basierend auf einem Bericht des anerkannten mexikanischen Fußballhistorikers Carlos Calderón Cardoso als zuverlässiger eingestuft und schwerpunktmäßig zugrunde gelegt.

Literatur

  • Juan Cid y Mulet: Libro de Oro del Fútbol Mexicano (Mexiko Stadt: B. Costa Amica, 1961), S. 290

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio León Ortega — León Ortega por Gamero Viñau. Huelva 1989 Antonio León Ortega (* 7. Dezember 1907 in Ayamonte, Provinz Huelva; † 9. Januar 1991 in Huelva) war ein spanischer Bildhauer. Nach seiner Ausbildung in Madrid schu …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio León Ortega — León Ortega por Antonio Brunt.(1944) Nacimiento 7 de diciembre de 1907 Ayamonte (Huelva) …   Wikipedia Español

  • Antonio León Ortega — Pour les articles homonymes, voir Ortega. León Ortega León Ortega por Alberto Germán …   Wikipédia en Français

  • Antonio León Ortega — Infobox Artist name = Antonio León Ortega imagesize = caption = León Ortega for Gamero Viñau. birthname = birthdate = birth date|1907|12|07|mf=y location = flagicon|Spain Ayamonte, Huelva, Spain deathdate = death date|1991|01|09 deathplace =… …   Wikipedia

  • Leon — Leon, Léon oder León ist: ein Vorname, siehe Leon (Vorname) Leon, Léon oder León ist der Name folgender geografischer Objekte: Königreich León, ein mittelalterliches Königreich, Spanien Provinz León, eine Provinz in der autonomen spanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Gamoneda — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Gamoneda Antonio Gamoneda en León, agosto de 2007 . Nombre An …   Wikipedia Español

  • León (Guanajuato) — León de los Aldama León Bandera …   Wikipedia Español

  • Antonio de Marchena — Saltar a navegación, búsqueda Fray Antonio de Marchena Estatua en piedra de Fray Antonio de Marchena, obra de León Ortega. La Rábida, Palos de …   Wikipedia Español

  • Ángel Acebes — lors d un meeting du PP en Catalogne Mandats Ministre de l Intérieur d Espagne …   Wikipédia en Français

  • Antonio Beltrán Casaña — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Beltrán Casaña Mayor de Milicias Apodo L´Esquinazau El Esquinazau El Esquinazao Lealtad Ejército Popular Republicano …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.