Peter T. King


Peter T. King
Peter T. King

Peter T. King (auch: Pete King; * 5. April 1944 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Er ist seit 1993 Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus und vertritt den 3. Kongresswahlbezirk im Bundesstaat New York, welcher aus dem östlichen Teil des Nassau County auf Long Island besteht.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Peter T. King wurde 1944 in Manhattan geboren und wuchs in Queens auf. Er erwarb 1965 einen Bachelor of Arts am St. Francis College in Brooklyn und 1968 den Juris Doctor an der University of Notre Dame Law School in Notre Dame, Indiana.

Nach dem Abschluss seines Studiums arbeitete er bis 1974 im Büro des Bezirksstaatsanwalts des Nassau County; im gleichen Zeitraum war er auch Mitglied der Nationalgarde von New York. Er ist seit 1967 mit seiner Frau Rosemary verheiratet und hat zwei Kinder.[1]

Politische Laufbahn

King begann seine politische Laufbahn 1977 als Mitglied des Stadtrats von Hempstead, New York. Im Jahre 1981 wurde er zum Comptroller (Leiter des Rechnungswesens) im Nassau County gewählt, ein Amt, welches er bis 1993 innehatte. 1986 bewarb er sich um die Stelle des Attorney General von New York, unterlag aber dem demokratischen Amtsinhaber Robert Abrams. 1993 wurde er schließlich zum Abgeordneten des US-Repräsentantenhauses gewählt.

Er ist Mitglied folgender Ausschüsse:

King, der selbst die IRA und NORAID unterstützte, veranstaltete im März 2011 eine erste Anhörung zur Radikalisierung von Muslimen in den USA; Kritiker sehen darin die Gefahr einer Hexenjagd.

Einzelnachweise

  1. peteking.com: Biografie, abgerufen am 12. Februar 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter T. King — Infobox Congressman name = Peter King date of birth = birth date and age|1944|04|05 place of birth = New York City, New York residence= Seaford, New York occupation= attorney alma mater= St. Francis College, Notre Dame University state = New York …   Wikipedia

  • Peter II, King of Yugoslavia — 1923– 1970    Peter ruled through his Regent, Prince PAUL, from 1934 until SIMOVIC’s coup of 27 March 1941 which placed Peter on the throne. The coup was a reaction to Paul’s collaborationist policy with the Nazis, embodied in a pact with the… …   Who’s Who in World War Two

  • Peter Urseolo of Hungary — Peter I the Venetian (Hungarian: I. (Velencei) Péter ) (c. 1010 1015, Venice, Italy ndash; 1046 or 30 August 1059), King of Hungary (1038 1041, 1044 1046). He continued his predecessor s policy and tried to strengthen the Christianity in his semi …   Wikipedia

  • Peter I of Cyprus — or Pierre I de Lusignan (Nicosia, October 9, 1328 ndash; Palace of La Cava, Nicosia, January 17, 1369) was King of Cyprus, Latin King of Armenia from 1361 or 1368 and Titular King of Jerusalem from his father s abdication on November 24, 1358… …   Wikipedia

  • Peter de Preaux — (d.1212) was a Norman knight in the service of the Angevin kings of England. Osbert, Peter s father, was a minor Norman baron in the Roumois (the neighborhood of Rouen, the capital of Normandy). He held the tower and ville of Preaux as well as… …   Wikipedia

  • Peter IV of Aragon — Peter IV (also known as Pedro or Pere 5 September 1319,Chaytor, 166.] BalaguerBisson, 104.] – 5 January 1387), called the Ceremonious ( el Ceremonioso ) or El del Punyalet ( the one of the little dagger ), was the King of Aragon, King of Sardinia …   Wikipedia

  • Peter I — may refer to the following: Rulers: *Peter I of Russia, the first Russian czar titled emperor *King Peter I Karađorđević of Serbia, later Peter I King of the Serbs, Croats and Slovenes (i.e. of Yugoslavia) *Latin Emperor Peter I of Constantinople …   Wikipedia

  • King Kong (2005) — Saltar a navegación, búsqueda King Kong Título King Kong Ficha técnica Dirección …   Wikipedia Español

  • King Kong 2 — Données clés Titre original King Kong Lives Réalisation John Guillermin Charles McCraken[1] Scénario Steven Pressfield Ronald Shusett …   Wikipédia en Français

  • King (Familienname) — King ist der aus dem Englischen stammende Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.