Octaman


Octaman
Filmdaten
Deutscher Titel Octaman – Die Bestie aus der Tiefe
Originaltitel Octaman
Produktionsland USA, Mexiko
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1971
Länge 76 Minuten
Stab
Regie Harry Essex
Drehbuch Harry Essex
Leigh Chapman
Produktion Michael Kraike
Kamera Robert Caramico
Schnitt Robert Freeman
Besetzung

Octaman – Die Bestie aus der Tiefe ist ein US-amerikanischer Film des Drehbuchautoren und Regisseurs Harry Essex aus dem Jahre 1971. Inhaltlich ist der Film sowohl dem Science-Fiction- als auch Horror-Genre zuzuordnen.

Der Octaman wurde von Buck Kartalian gespielt, sein Kostüm entwarf der Maskenbildner Rick Baker, der zu dem damaligen Zeitpunkt noch am Anfang seiner späteren Karriere stand.

Die Aufnahmen zu dem Film entstanden in den USA und in Mexiko.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Bei der Untersuchung der radioaktiven Verseuchung von Gewässern entdeckt der Wissenschaftler Ricardo Torres eine neue Krakenart. Torres vermutet einen Zusammenhang zwischen der Entstehung der Mutation und der Kontamination des Wassers. Legenden berichten zudem von einer Riesenkrake, dem Octaman, der in der Gegend sein Unwesen treiben soll und in der Lage ist, das Wasser zu verlassen, um Menschen anzugreifen.

Torres und sein Team versuchen, dem Octaman auf die Spur zu kommen und ihn einzufangen, was ihnen auch relativ schnell gelingt, doch der Octaman kann sich befreien und flieht.

Auf der weiteren Jagd gerät das Team selbst in eine Falle des Octaman und sie werden in einer Höhle eingesperrt. Entgegen der ursprünglichen Absicht, den Octaman lediglich einzufangen, um ihn später als Attraktion präsentieren zu können, töten sie den Octaman schließlich.

Kritik

Der Film wurde wegen seiner schwachen Handlung von der Kritik als Trashfilm verrissen. Insbesondere die Leistung von Harry Essex als Regisseur und Drehbuchautor wurde kritisiert.

„Daß Harry Essex 1953 als Drehbuchautor maßgeblich an Jack Arnolds Gefahr aus dem Weltall beteiligt war, mag man nach Octaman kaum noch glauben“

Lexikon des Science Fiction Films[1]

„Vielleicht der größte Kino-Schwachsinn des Jahres“

SF-Nachrichten[1]

Trivia

Pier Angeli starb während der Dreharbeiten zu dem Film an einer Überdosis Medikamente.

Einzelnachweise

  1. a b Ronald M. Hahn, Volker Jansen: Lexikon des Science Fiction Films. 720 Filme von 1902 bis 1983. Heyne, München 1983 (Heyne-Buch; 01/7236), ISBN 3-453-01901-6, S. 377

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pier Angeli — Pier Angeli, eigentlich Anna Maria Pierangeli, (* 19. Juni 1932 in Cagliari, Sardinien, Italien; † 10. September 1971 in Beverly Hills, Kalifornien) war eine italienische Schauspielerin. Ihre Zwillingsschwester Maria Luisa wurde unter dem Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerwin Mathews — (* 8. Januar 1926 in Seattle, Washington, USA; † 5. Juli 2007 in San Francisco, Kalifornien, USA) war ein US amerikanischer Filmschauspieler. Leben Mathews wuchs bei seiner Mutter in Janesville (Wisconsin) auf, wo er die High School besuchte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Maria Pierangeli — Pier Angeli Pier Angeli Nom de naissance Anna Maria Pierangeli Surnom Pier Angeli Naissance 19 juin 1932 Cagliari (Sardaigne, Italie) Nationalité(s)  Italie Profession(s) …   Wikipédia en Français

  • Pier Angeli — Données clés Nom de naissance Anna Maria Pierangeli Naissance 19 juin 1932 Cagliari (Sardaigne) Italie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Pier Angeli — Saltar a navegación, búsqueda Pier Angeli Nombre real Anna Maria Pierangeli Nacimiento 19 de junio de 1932 Cagliari, Cerdeña …   Wikipedia Español

  • Harry Essex — Harry J. Essex (* 29. November 1910 in New York; † 6. Februar 1997 in Los Angeles) war ein US amerikanischer Drehbuchautor und Filmregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Wally Rose (Schauspieler) — Wally Rose (* 18. Mai 1911; † 15. März 2000) war ein US amerikanischer Schauspieler und Stuntman. Leben Rose wurde 1911 als eines von sechs Kindern der Kostümdesignerin Lena und des Rabbi Harris Rose geboren. Mit 32 Jahren spielte er seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Pier Angeli — Infobox actor name = Pier Angeli imagesize = caption =Pier Angeli on the cover of her biography birthname = Anna Maria Pierangeli birthdate = June 19, 1932 location = Cagliari, Sardinia, Italy deathdate = Death date and age|1971|9|10|1932|6|19… …   Wikipedia

  • Bronson Canyon — is a section of Griffith Park in Los Angeles, California that has become famous as a filming location for a very large number of movies and TV shows, especially westerns and science fiction, from the early days of motion pictures to the present.… …   Wikipedia

  • It Came from Hollywood — Infobox Film name = It Came From Hollywood caption = Theatrical release poster. director = Malcolm Leo Andrew Solt producer = Jeff Stein Susan Strausberg writer = Dana Olsen starring = Dan Aykroyd John Candy Cheech Marin Tommy Chong Gilda Radner… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.