NATO Strategic Airlift Capability


NATO Strategic Airlift Capability

Die NATO Strategic Airlift Capability ist eine multinationale Initiative mit dem Ziel, den Teilnehmernationen Zugriff auf militärischen strategischen Lufttransport zu ermöglichen. Beteiligt sind die zehn NATO-Staaten Bulgarien, Estland, Ungarn, Litauen, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Slowenien und die Vereinigten Staaten von Amerika und die zwei Partnership-for-Peace (PfP)-Nationen Finnland und Schweden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ansprache anlässlich der Übergabe der ersten C-17 für das SAC-Programm

Am 12. September 2006 äußerten zunächst die dreizehn NATO-Mitgliedsstaaten Bulgarien, Tschechien, Dänemark, Estland, Italien, Lettland, Litauen, Niederlande, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und die Vereinigten Staaten von Amerika offiziell in einem Letter of Intent (LOI) ihre Absicht zum Aufbau einer gemeinsamen strategischen Lufttransportfähigkeit. Stationiert werden sollten drei bis vier C-17-Transportflugzeuge auf der Ramstein Air Base.[1]

Am 23. September 2008 unterzeichneten die nunmehr zehn NATO-Staaten (Tschechien, Dänemark, Italien, Lettland und die Slowakei waren nicht mehr beteiligt; hinzugekommen war Norwegen) und die beiden PfP-Nationen Finnland und Schweden das SAC Memorandum of Understanding (MOU) mit dem das SAC-Programm formell begann.[2] Dieses MOU war die Grundlage für die Einrichtung der SAC-Steuergruppe (SAC Steering Board), die die Gesamtprogrammverantwortung hat, und des Aufbaus des multinationalen Einsatzverbands, der Heavy Airlift Wing auf der Pápa Airbase in Ungarn. Die NATO Airlift Management Organization (NAMO), zuständig für die Beschaffung für die Luftfahrzeuge des SAC, sowie deren Management und logistischer Unterstützung, wurde am 29. September 2008 aufgestellt.

Seit März 2009 wird die Ausbildung der multinationalen Luftfahrzeugbesatzungen und des Unterstützungspersonal durchgeführt, im Juli 2009 wurde die erste C-17 vom Hersteller Boeing übernommen, im September und Oktober 2009 folgten das zweite und dritte Luftfahrzeug.

Durch die SAC wurden bislang unter anderem Flüge zur Unterstützung der KFOR und der ISAF sowie im Rahmen der humanitären Hilfe nach dem Erdbeben in Haiti 2010 durchgeführt.[3]

Auftrag

SAC ist eine von drei sich ergänzenden Initiativen der NATO zur Verbesserung ihrer strategischen Lufttransportfähigkeit. Neben SAC wurden die Strategic Airlift Interim Solution (SALIS) aufgebaut und diverse nationale Beschaffungsprogramme eingeleitet. Die SAC ist grundsätzlich offen für weitere Teilnehmer.

Die Transportflugzeuge des SAC können für Missionen der NATO, UN oder EU und für andere Aufträge, zum Beispiel im Rahmen der Katastrophenhilfe, eingesetzt werden. Der durch die Nationen nutzbaren Flugstunden und die Besetzung von Dienstposten richtet sich nach der jeweiligen finanziellen Beteiligung. So tragen die USA beispielsweise etwa 30 Prozent der Kosten und können demnach rund 30 Prozent der jährlichen Flugstunden nutzen. Sie bringen auch rund 30 Prozent, also 41, der 131 Dienstposten des Einsatzverbands ein.[4]

Organisation

NATO Management Organisation/Agency

Die NATO Management Organisation (NAMO) ist im Auftrag der beteiligten Nationen verantwortlich für die Beschaffung, das Management und die logistische Unterstützung der Luftfahrzeuge und anderen Materials des SAC-Programms. Ausführendes Organ der NAMO ist die NATO Airlift Management Agency (NAMA) unter Führung eines General Managers. Sie beschäftigt etwa 35 Personen am Hauptstandort Capellen, Luxemburg, das zugleich Standort der NATO Maintenance and Supply Agency (NAMSA) ist, und in Büros auf dem Fliegerhorst Pápa und der Wright-Patterson Air Force Base (AFB) in den USA. Es ist beabsichtigt die Agentur vollständig nach Pápa zu verlegen.

Heavy Airlift Wing (HAW)

Der multinationale fliegende Einsatzverband des SAC, die Heavy Airlift Wing (HAW), der seit Oktober 2008 auf dem Fliegerhorst Pápa in Ungarn stationiert ist, umfasst etwa 135 Personen aus den Teilnehmernationen. Den Verbandsführer stellen derzeit die USA, dessen Vertreter kommt aus Schweden. Die HAW untersteht nicht der NATO-Kommandostruktur. Der Verband setzt sich aus einem Führungselement, einer Einsatz- und einer Unterstützungsstaffel zusammen:

  • Command And Control Branch: Das Führungselement, die Command And Control Branch, nahm seine Arbeit im Oktober 2008 mit der Entwicklung von Grundlagendokumenten, der Organisation und der Verfahren auf. Es ist heute verantwortlich für die Planung und Führung der Einsätze der C-17 des SAC. Für diese Aufgaben wird Personal aus Ungarn, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Rumänien, Slowenien, Schweden und den USA eingesetzt.
  • Heavy Airlift Squadron: Die Aufgaben der Einsatzstaffel, der Heavy Airlift Squadron (HAS), umfassen neben der Durchführung des Flugbetriebs unter anderem Missionsvorbereitung durch Bedrohungsanalysen und Planung der Einsatztaktik, Ausbildung und Standardisierung. Die Besatzungen der C-17 des SAC sind ausgebildet für das gesamte Einsatzspektrum der Luftfahrzeuge, einschließlich taktischer An- und Abflüge unter Bedrohung, Betankung in der Luft und Verwundetentransport. Der Flugbetrieb erfolgt mit gemischten multinationalen Besatzungen. Die Erstausbildung der Piloten und Lademeister auf der C-17 erfolgt bei der USAF auf der Altus AFB in Altus, Oklahoma, USA.
  • Logistics Support Squadron: Die Unterstützungsstaffel, die Logistics Support Squadron (LSS), stellt die logistische und technische Unterstützung des Flugbetriebs, einschließlich der Wartung von Kraftfahrzeugen der HAW und des Luftumschlags, sicher. Unterstützt wird die LSS über eine vertragliche Regelung, der C-17 Globemaster III Sustainment Partnership (GSP) durch die Herstellerfirma Boeing, die etwa 70 Angestellte auf dem Fliegerhorst Pápa beschäftigt.

Luftfahrzeuge

Der Einsatzverband ist mit drei C-17 Globemaster III, einem strategischen Lufttransportflugzeug der Firma Boeing ausgerüstet. Die Luftfahrzeuge entsprechen hinsichtlich der Konfiguration und Ausrüstung den C-17, die an die US Air Force ausgeliefert werden (Boeing C-17, Block 17).[3] Die Ausstattung mit einer Selbstschutzanlage gegen infrarotgelenkte Flugabwehrraketen (Large Aircraft Infrared Countermeasures - LAIRCM), analog zu denen der USAF ist beabsichtigt. Die C-17 werden in Ungarn zugelassen.

Verweise

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung "NATO moves to acquire C-17 strategic airlift aircraft" vom 12 September 2006 auf der Website der NATO; eingesehen am 13. November 2010
  2. Website der NAMA; eingesehen am 13. November 2010
  3. a b Strategic Airlift Capability auf der Website des Allied Command Operations; eingesehen am 13. November 2010
  4. Oberleutnant J.D. Griffin: "Multinational Strategic Airlift Capability supports NATO committee visit to Afghanistan" vom 16. Oktober 2009; Website der U. S. Air Force; eingesehen am 13. November 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NATO Strategic Airlift Capability — Col. John Zazworsky addresses the audience after officially receiving the first of three C 17 Globemaster IIIs to be acquired by the 12 nation Strategic Airlift Capability Program on 14 July 2009 at Long Beach, California, United States The… …   Wikipedia

  • NATO — North Atlantic Treaty Organization (NATO) Flagge der NATO …   Deutsch Wikipedia

  • Strategic Air Command in the United Kingdom — Infobox Military Conflict conflict = Bases of the United States Air Force Strategic Air Command in the United Kingdom partof = the Cold War caption = Royal Air Force Stations used by the United States Air Force Strategic Air Command. date = 1948… …   Wikipedia

  • NATO Training Mission — The crest of the NATO Training Mission Iraq The NATO Training Mission Iraq (NTM I) was established in 2004 at the request of the Iraqi Interim Government under the provisions of UN Security Council Resolution 1546. The aim of NTM I is to assist… …   Wikipedia

  • Military units and formations of NATO — NATO E 3A flying with US F 16s in a NATO exercise. The military units and formations of NATO are the operational side of the organization, as determined by treaty. Strategically, NATO is run by three bodies. The decision making body is the… …   Wikipedia

  • Heavy Airlift Wing — Remise du drapeau de l unité lors de la cérémonie officielle d activation le 27 juillet 2009. Période 27 juillet 2009 All …   Wikipédia en Français

  • Commercial Application of Military Airlift Aircraft — A C 17 performing a medical evacuation in Antarctica, August 2007. Commercial Application of Military Airlift Aircraft (CAMAA) is a joint initiative between the United States Air Force (USAF), Boeing, and academia designed as a means to mitigate… …   Wikipedia

  • Military Airlift Command — emblem Active 1966–1992 Country …   Wikipedia

  • 40th Airlift Squadron — Infobox Military Unit unit name= 40th Airlift Squadron caption= 40th Airlift Squadron Patch dates= 2 February 1942 Present country= United States allegiance= branch=United States Air Force type= Airlift role= size= command structure= Air Mobility …   Wikipedia

  • C-17 Globemaster III — Infobox Aircraft name= C 17 Globemaster III type= Strategic/tactical airlifter manufacturer = McDonnell Douglas/Boeing caption= A C 17 Globemaster III during takeoff. designer= first flight= 15 September 1991 introduction= 14 July 1993 retired=… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.