Chatelaine


Chatelaine
Chatelaine um 1765-1775
Taschenuhr mit Uhrenkette

Die Chatelaine (von frz. [chaîne] châtelaine) ist ein dekorativer Anhänger, mit dessen Hilfe Uhren und andere kleine Gegenstände an der Kleidung befestigt werden.[1]

Im heutigen Sprachgebrauch ist damit meist ein mehrgliedriger Anhänger gemeint, der statt einer Uhrenkette an einer Taschenuhr befestigt und ausschließlich dann verwendet wird, wenn die Taschenuhr in einer Frackweste verwahrt wird. Uhrenketten werden zu allen anderen Anlässen benutzt.

Im Französischen ist der Begriff châtelaine in dieser Bedeutung seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts nachgewiesen. Er entstand aus der Verkürzung des gleichbedeutenden Begriffes "chaîne châtelaine" (wörtlich: Burgherren- oder Burgfrauenkette).

Entwicklung der Chatelaine

Im 15. und im 16. Jahrhundert war eine Chatelaine ein Gürtel, der von Frauen getragen wurde. Er bestand aus Metallgliedern, an denen z.B. Geldbeutel, ein Bestecksatz, Schlüssel und andere kleine Gegenstände befestigt werden konnten.

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich daraus ein Anhänger, der mittels eines großen, flachen Hakens am Rock- oder Hosenbund befestigt werden kann. Den Haken verdeckt eine Zierplatte, von der 3-5 weitere, kleinere Zierplatten herabhängen. An den Seiten und am unteren Ende sind Karabinerhaken befestigt, an die Uhren, Uhrschlüssel, Petschaft und Ziergegenstände gehängt werden können.

Im 19. Jahrhundert teilt sich die Entwicklung der Chatelaine in zwei Hauptzweige: Eine Fortführung der Chatelaine des 18. Jh. für Frauen, die daran vor allem Nähzubehör wie Scheren, Fingerhüte, Nadelbehälter etc. trugen, sowie für Männer ein Anhänger für Taschenuhren, in der Umgangssprache "Bierzipf" genannt. Auch die Männer befestigten kleine Gegenstände an der Chatelaine, am häufigsten den Uhrschlüssel und eine Petschaft.

Aus den Chatelaines entwickelten sich auch die Berlockenketten und vermutlich das Charivari.

Weblinks

 Commons: Chatelaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Fritz von Osterhausen: Callweys Uhrenlexikon; München 1999; ISBN 3-7667-1353-1; S.52

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chatelaine — Châtelaine (French châtelaine, wife of the lord of a castle) has the following meanings: Châtelaine, a woman who owns or controls a large house (for example, the Chatelaine of Rideau Hall). Chatelaine (chain), a set of short chains on a belt worn …   Wikipedia

  • châtelaine — [ ʃat(ə)lɛn ] n. f. • 1828; de chaîne châtelaine ♦ Chaîne de ceinture. Sautoir à gros chaînons. ● châtelaine nom féminin Petite chaîne d orfèvrerie supportant montre, clés, etc., portée, surtout à la fin du XVIIIe s., accrochée à la ceinture.… …   Encyclopédie Universelle

  • Chatelaine — Châtelaine Pour les articles homonymes, voir Châtelain.  Cet article concerne le magazine. Pour la localité du canton de Genève, voir Châtelaine (Genève) …   Wikipédia en Français

  • Chatelaine — Chat e*laine, n. [F. ch[^a]telaine the wife of a castellan, the mistress of a chateau, a chatelaine chain.] An ornamental hook, or brooch worn by a lady at her waist, and having a short chain or chains attached for a watch, keys, trinkets, etc.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Châtelaine —   [ʃa tlɛːn, französisch »Burgfrau«] die, / s oder das, s/ s, Kette am Frauengürtel des späten 15. und 16. Jahrhunderts, an der Gebrauchs und Schmuckgegenstände hingen (Besteck, Schlüssel, Tasche); später nur noch eine Kette mit Schmuckanhängern …   Universal-Lexikon

  • chatelaine — (n.) 1845, from Fr. chátelaine a female castellan; wife of a castellan; mistress of a castle or country house; fem. of chátelain, from O.Fr. chastelain owner and lord of a castle, castellan, nobleman, from chastel (see CHATEAU (Cf. chateau)) …   Etymology dictionary

  • chatelaine — [shat′ lān΄] n. [Fr châtelaine, fem. of CHATELAIN] 1. a) the mistress of a castle or château b) the mistress of any large household 2. a woman s ornamental chain or clasp, esp. one worn at the waist, with keys or a purse, watch, etc. fastened to… …   English World dictionary

  • Chatelaine — (spr. Schahtlän), Vorrichtung, wodurch die Damen die Uhren an den Gürtel befestigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Châtelaine — (franz., spr. schat lǟn ), Kastellanin; auch ein aus zahlreichen verzierten Metallgliedern zusammengesetzter Frauengürtel, der seit dem frühen Mittelalter bis zum Ende des 16. Jahrh. getragen wurde und neuerdings wieder in Aufnahme gekommen ist.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Châtelaine — (frz., spr. schat lähn), Kastellanin; Schloßherrin; Gürtelkette der Frauen mit Schlüsseln, Tasche etc …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.