MercadoLibre


MercadoLibre
MercadoLibre
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2. August 1999
Sitz Buenos Aires, Argentinien
Leitung Marcos Galperín (Geschäftsführer)
Mitarbeiter 1.295 (laut Website)[1]
Branche E-Commerce
Website http://www.mercadolibre.com

MercadoLibre S.A. (der Name kommt von mercado libre; span. „freier Markt“) ist ein 1999 gegründetes multinationales Unternehmen im Bereich E-Commerce mit Sitz in Argentinien. Es konzentriert sich auf das Betreiben von Auktions- und Kleinanzeigenportalen nach Vorbild von eBay, mit dem es seit 2001 offiziell kooperiert.

Neben seinem Hauptprodukt, dem Auktions- und Kleinanzeigenportal MercadoLibre (in Brasilien MercadoLivre) operiert es die Micropayment-Plattform MercadoPago und die ähnlichen Portale DeRemate und DeReto, die im Laufe der Unternehmensgeschichte von Konkurrenten übernommen wurden. Diese expansive Politik hat zur Folge, dass MercadoLibre in Lateinamerika eine monopolartige Stellung einnimmt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

MercadoLibre wurde im August 1999 von dem damaligen Studenten der Stanford University, Marcos Galperín, als Online-Auktionsplattform für Argentinien gegründet. Noch im selben Jahr dehnte es seine Aktivität auf Brasilien, wo es unter dem Namen MercadoLivre operiert, und andere Ländere Lateinamerikas aus. 2001 übernahm es das von eBay geführte brasilianische Portal IBazar; im Gegenzug wurde an eBay 19 % der Aktien abgetreten und eine offizielle Kooperation begonnen.

2003 eröffnete MercadoLibre die Micropayment-Plattform MercadoPago. 2005 übernahm es einige der Internetportale des ebenfalls argentinischen Hauptkonkurrenten im Bereich E-Commerce in Lateinamerika, DeRemate.com; 2008 wurde das Unternehmen ganz übernommen.[2] Ein weiterer Konkurrent, CMO Classified Media Group, der Kleinanzeigenportale vor allem in Mittel- und dem nördlichen Südamerika betrieb, wurde ebenfalls 2008 übernommen.

MercadoLibre ist im US-Handelsregister als MercadoLibre Inc. registriert, seine Aktien werden seit 2007 an der NASDAQ (Kürzel MELI) gehandelt.[2]

Dienstleistungen

MercadoLibre / MercadoLivre

Hauptdienstleistung des Unternehmens ist die Online-Anzeigenplattform MercadoLibre. Sie ist nach Vorbild von eBay aufgebaut und bietet Verkäufern die Möglichkeit, Artikel entweder als Auktion oder zum Festpreis anzubieten. Das Einstellen von Anzeigen ist kostenpflichtig, auch wenn der Verkauf nicht erfolgreich ist. Käufer und Verkäufer können sich über ein Bewertungssystem und mit kurzen Kommentaren gegenseitig positiv, negativ oder neutral bewerten.

Nach eigenen Angaben auf der Firmenhomepage hat MercadoLibre etwa 35 Millionen registrierte Benutzer (2009). Die Plattform operiert in Argentinien, Brasilien, Chile, Costa Rica, der Dominikanischen Republik, Ecuador, Kolumbien, Mexiko, Panama, Peru, Uruguay und Venezuela. Entsprechende Aktivitäten in Spanien wurden jedoch wieder aufgegeben.

MercadoPago

MercadoPago ist eine Online-Zahlungsplattform, die zu Beginn nur mit MercadoLibre nutzbar war, sich seit einer Reform des Systems Anfang 2008 aber zu einer allgemeinen Micropayment-Plattform nach dem Vorbild von Diensten wie PayPal entwickelt hat.

Bei MercadoPago erfolgt die Zahlung in der Regel in zwei Schritten: Zunächst überweist der Käufer den Betrag auf ein Zwischenkonto. Nach Eingang der Zahlung wird der Verkäufer benachrichtigt und aufgefordert, den Artikel zu liefern. Erst nach Bestätigung der Lieferung durch den Käufer erhält der Verkäufer den Kaufbetrag gutgeschrieben. Weiterhin ist der Versand von Beträgen per E-Mail an andere Mitglieder möglich.

MercadoPago-Guthaben können per Überweisung oder Scheck direkt ausgezahlt werden oder für weitere Käufe im Internet eingesetzt werden. Die Zahlung erfolgt über Überweisung, Kreditkarte oder die in Lateinamerika verbreiteten Bargeld-Bezahldienste wie Rapipago oder Pago Fácil.

Weitere Portale

MercadoLibre betreibt weiterhin die Auktions- und Kleinanzeigenportale DeRemate und DeReto, den Anbieter von automobilen Kleinanzeigen TuCarro und das Immobilienanzeigenportal TuImmueble, über die es auch Kunden in den USA hat.

Verbreitung

MercadoLibre ist das größte argentinische Internet-Unternehmen und in vielen Staaten Lateinamerikas nach eigenen Angaben Marktführer im Online-Kleinanzeigenmarkt. Bei Alexa Internet kam die brasilianische Seite im Juni 2009 auf ein lokales Ranking von 13 (Platz 292 weltweit)[3], die argentinische Seite lag lokal auf Rang 10 (weltweit Rang 491).[4]

Einzelnachweise

  1. Website von MercadoLibre Argentina, Stichpunkt Beneficios a la sociedad
  2. a b MercadoLibre compra las operaciones de DeRemate, Clarín.com, 27. August 2008
  3. Alexa-Ranking für mercadolivre.com.br, abgerufen am 18. Juni 2009
  4. Alexa-Ranking für mercadolibre.com.ar, abgerufen am 18. Juni 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MercadoLibre — Inc. Lema Donde comprar y vender de todo. Fundación 2 de agosto de 1999 Industria comercio electrónico Product …   Wikipedia Español

  • MercadoLibre.com — MercadoLibre Founded August 2, 1999 Headquarters Ciudad de Buenos Aires, Argentina Industry …   Wikipedia

  • Marcos Galperín — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Marcos Galperin — Galperin in June 2009 Marcos Galperin, born in 1971, is the CEO of MercadoLibre.com Marcos began the company while still in business school at Stanford University. Finance professor Jack McDonald had been helping Marcos to contact potential… …   Wikipedia

  • Ebay — Inc. Rechtsform Corporation ISIN US2786421030 Gründung 3. September 1995 …   Deutsch Wikipedia

  • Stranger (Hilary Duff song) — Infobox Single Name = Stranger Cover size = Border = Caption = Artist = Hilary Duff Album = Dignity A side = B side = Released = Start date|2007|6|24 (see release history) Format = CD single, digital download, promo single Recorded = Genre =… …   Wikipedia

  • OpenStack — Stable release 2011.3 ( Diablo ) / September 22, 2011; 61 days ago (2011 09 22) Written in …   Wikipedia

  • Online auction business model — Part of a series on Electronic commerce Online goods and services Streaming media Electronic books Softwa …   Wikipedia

  • Colombia national football team — Colombia Nickname(s) Los Cafeteros (The Coffee Growers) Association Colombian Football Federation (Federación Colombiana de Fútbol) Confederation CONMEBOL (South America) …   Wikipedia

  • List of Stanford University people — This is a list of encyclopedic persons (students, alumni, faculty or academic affiliates) associated with Stanford University in the United States. University presidents #David Starr Jordan (1891 – 1913) #John Casper Branner (1913 – 1915) #Ray… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.