Martin Heidenreich


Martin Heidenreich
Martin Heidenreich

Martin Heidenreich (* 6. Oktober 1956 in Lübbecke) ist ein deutscher Soziologe und Hochschullehrer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Heidenreich legte 1975 das Abitur am Wittekind-Gymnasium Lübbecke ab. Er verweigerte den Wehrdienst und absolvierte den Zivildienst bei den Bodelschwinghschen Anstalten. Im Anschluss absolvierte er dort eine Ausbildung zum Krankenpflegehelfer.

Er studierte Soziologie in Bielefeld, Bologna und Paris und promovierte 1988 bei Gert Schmidt zum Thema Unternehmenspolitiken und gesellschaftlicher Kontext. Er habilitierte sich 1993, ging 2000 als Professor für Sozialwissenschaftliche Europaforschung an die Universität Bamberg und hat seit 2007 den Lehrstuhl Sozialstrukturanalyse der Bundesrepublik an der Universität Oldenburg inne. 2005 und 2007 wurde er zum Jean Monnet Chair for European Studies in Social Sciences ernannt.[1] Seit 2008 ist er Leiter des Jean Monnet Centre for Europeanisation and Transnational Regulations Oldenburg. [2]

Seine Arbeitsschwerpunkte sind Sozialstrukturanalyse, Organisations-, Regional-, Innovations- und Europaforschung.

Schriften (Auswahl)

Monografien
  • Nationale Muster betrieblichen Strukturwandels – am Beispiel der französischen und bundesdeutschen Bekleidungsindustrie. Frankfurt am Main 1990 ISBN 3-593-34275-8
  • Informatisierung und Kultur – die Einführung und Nutzung von Informationssystemen in italienischen, französischen und westdeutschen Unternehmen. Opladen 1995 ISBN 3-531-12583-4
  • (mit Christoph Barmeyer, Knut Koschatzky, Jannika Mattes, Elisabeth Baier und Katharina Krüth) Multinational Enterprises and Innovation: Regional Learning in Networks. London (im Druck) ISBN 978-0-415-89115-8
Herausgeberschaften
  • (mit G. Schmidt) International vergleichende Organisationsforschung. Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse ausgewählter Untersuchungen. Opladen 19991 ISBN 3-531-12202-9
  • Krisen, Kader, Kombinate – Kontinuität und Wandel in ostdeutschen Betrieben. Berlin 1992 ISBN 3-89404-334-2
  • Innovationen in Baden-Württemberg. Baden-Baden 1997 ISBN 3-7890-4621-3
  • Europa nach der Osterweiterung – Europaforschung an der Universität Bamberg. Berlin 2005 ISBN 3-86599-004-5
  • (mit Philip Cooke und Hans-Joachim Braczyk) Regional Innovation Systems: The role of governance in a globalized world. Zweite, grundlegend überarbeitete Auflage. London, New York 2004 ISBN 0-415-30369-9
  • Die Europäisierung sozialer Ungleichheit – zur transnationalen Klassen- und Sozialstrukturanalyse. Frankfurt am Main 2006 ISBN 978-3-593-38040-7
  • (mit Jonathan Zeitlin) Changing European Employment and Welfare Regimes: The Influence of the Open Method of Coordination on National Reforms. London 2009 ISBN 978-0-415-48278-3

Weblinks

Einzelnachweise

  1. "Jean Monnet Chair": Titel geht nach Bamberg (Uni Bamberg), Mitteilung vom 25. Juli 2005
  2. Zusage der EU für Jean Monnet Centre an der Universität Oldenburg, Newsletter des Präsidiums 08/09 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heidenreich — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Heidenreich (1897–1958), deutscher Politiker (SPD) Carl Heidenreich (1901–1964), deutsch amerikanischer Maler Charlotte Heidenreich von Siebold (1788–1859), erste Frauenärztin Deutschlands Conrad… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Suter — (2010) Martin Suter (* 29. Februar 1948 in Zürich) ist ein Schweizer Autor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Martin von Arndt — (* 1968 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Schriftsteller, Musiker und Wissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 ego shooter 3 Der Tod ist ein Postmann mit Hut 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Strohmenger — ist ein erfolgreicher Rudertrainer. Bis heute hat Martin Strohmenger zahlreiche Gold , Silber und Bronzemedaillen mit deutschen Ruderern errungen. Seine Trainerlaufbahn begann er beim Essen Werdener Ruder Club. Neben Engagements in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Pribula — Personal information Full name Martin Pribula Date of birth 29 November 1985 ( …   Wikipedia

  • Martin Baran — Personal information Full name Martin Baran Date of birth 3 January 1988 (1988 …   Wikipedia

  • Heidenreich & Harbeck — Die Heidenreich Harbeck AG ist der größte Industriebetrieb in Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Gießerei und Maschinenfabrik beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft besteht in der Fertigung gegossener Komponenten für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidenreich & Harbeck — Die Heidenreich Harbeck AG ist der größte Industriebetrieb in Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Gießerei und Maschinenfabrik beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft besteht in der Fertigung gegossener Komponenten für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidenreich & Harbeck AG — Die Heidenreich Harbeck AG ist der größte Industriebetrieb in Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Gießerei und Maschinenfabrik beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft besteht in der Fertigung gegossener Komponenten für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidenreich und Harbeck — Die Heidenreich Harbeck AG ist der größte Industriebetrieb in Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Gießerei und Maschinenfabrik beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft besteht in der Fertigung gegossener Komponenten für die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.