Mater Deum Magna Ideae


Mater Deum Magna Ideae

Der Name Mater Deum Magna Ideae (lateinisch, deutsch: „Große Göttermutter vom Berg Ida“) wurde der phrygischen Göttin Kybele nach Einführung des Kybele- und Attiskultes in Rom im Jahre 204/205 v. Chr. gegeben. Überliefert ist auch der Namen Magna Mater Deorum Idaea („Große Mutter der Götter vom Berge Ida“), bzw. die Kurzfassung Magna Mater, womit zugleich auf den angeblichen Ursprung aus der allgemeineren jungsteinzeitlichen Magna Mater-Verehrung hingewiesen wird. Schließlich findet sich die Schreibweise Magna Mater deum Idea sowie Mater Deum Magna Ideae.

Literatur

  • Harald Haarmann: Die Madonna und ihre griechischen Töchter, Rekonstruktion einer kulturhistorischen Genealogie. Olms, Lidesheim u.a. 1996, ISBN 3-487-10163-7, S. 129
  • Barbara Kowalewski: Frauengestalten im Geschichtswerk des T. Livius. Saur, München & Leipzig 2002, ISBN 3-598-77719-1, S. 197
  • Jörg Rüpke: Fehler und Fehlinterpretationen in der Datierung des Diese Natalis des stadtrömischen Magna Mater-Tempels. In: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 102 (1994) S. 237 PDF

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magna Mater — Mit Magna Mater, lateinisch, oder Große Mutter, werden die sogenannten Muttergottheiten der Jungsteinzeit (10.000 bis 2.000 v. Chr.) bezeichnet, die es in vielen Kulturkreisen gab und die als Ur oder Allmutter im Hinblick auf die weibliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Kybele- und Attiskult — Kybele, römisch, um 50 n. Chr., J. Paul Getty Museum, Malibu Kybele (griech. Κυβέλη, die Große Göttermutter (Megále Meter) vom Berg Ida; lat. Mater Deum Magna Ideae, kurz Magna Mater) ist eine Göttin, die zusammen mit ihrem Geliebten Attis… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdmutter — (auch Mutter Erde) ist die Bezeichnung für eine weibliche Gottheit in den Mythen vieler früher Kulturen, bei denen die fruchtbringenden Wachstumskräfte der Erde in Form einer Muttergöttin als Urmutter, Urgöttin oder Große Mutter (Magna Mater)… …   Deutsch Wikipedia

  • ISIDORUS Isolani — Dominicanus Mediol. Auctor. summae privilegiorum S. Iosephi, A. C. 1523. a Mercurio (qui primus neri posse lanas et in modum testis tiliacei, quales prius fiebant, torqueri ostendit) edoctam laneae vestis texturam primam Aegyptios prodidisse,… …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.