Louis Hayward


Louis Hayward
Louis Hayward

Louis Charles Hayward (* 19. März 1909 in Johannesburg, Südafrika; † 21. Februar 1985 in Palm Springs, Kalifornien) war ein britischer Film- und Theaterschauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Louis Hayward zog bereits kurz nach seiner Geburt mit seinen Eltern von Südafrika nach England, wo er in London die Schulausbildung genoss und seine Kindheit und Jugend verlebte. Als junger Mann war er kurze Zeit Manager eines Londoner Nachtclubs; dennoch wusste er, dass er Schauspieler werden wollte. Sein Filmdebüt gab er 1932 in George Kings Filmromanze Self Made Lady.

Hayward kam 1934 in die Vereinigten Staaten, wo er von Januar bis März 1935 in Noël Cowards Theaterstück Point Valaine am Broadway zu sehen war. Es war sein einziger Auftritt am Broadway, denn unmittelbar danach wurde er von Hollywood entdeckt. So stand er unter anderem 1938 in The Saint in New York als erster Schauspieler in der Rolle des Simon Templar vor der Kamera.

Anfang der 1940er Jahre wurde er als Soldat in den Zweiten Weltkrieg geschickt, wo er im United States Marine Corps (USMC) bis in den Rang des Captains befördert wurde. Im November 1943 kämpfte er in der Schlacht um die Gilbertinseln, und filmte dabei den 18-minütigen Kurzfilm With the Marines at Tarawa. Der Film, der ohne professionelle Schauspieler auskam, und der die Schrecken der Schlacht mit knapp 8000 Toten auf beiden Seiten aufzeigt, wurde 1945 mit dem Oscar in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm ausgezeichnet. Allerdings wurde nicht Hayward, sondern das USMC mit dem Oscar gewürdigt.

Hayward konnte nach dem Krieg mühelos an seine Karriere als Schauspieler anknüpfen. Zwischen 1954 und 1955 übernahm er die Hauptrolle in der kurzlebigen Fernsehserie The Lone Wolf. Ebenfalls nur von kurzer Dauer war sein Engagement für die Fernsehserie The Pursuers, in der Hayward von 1961 bis 1962 zu sehen war. Seine letzte Rolle übernahm er 1974 als Gastdarsteller in der Fernsehserie The Magician.

Das Privatleben von Louis Hayward gibt Anlass zu Spekulationen. Er war dreimal verheiratet. Von 1938 bis 1945 war die Schauspielerin Ida Lupino seine Ehefrau. In zweiter Ehe war er zwischen 1946 und 1950 mit Peggy Morrow Field verheiratet. 1953 heiratete er June Hanson, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet blieb. Mit Hanson bekam Hayward sein einziges Kind, Sohn Dana. Dieser starb im Januar 2007. Trotzdem gibt es Aufzeichnungen, speziell jene von Noël Coward, wonach Coward und Hayward eine jahrelange Beziehung miteinander geführt haben. Louis Hayward lebte demnach heimlich zumindest seine Bisexualität.

Louis Hayward starb im Februar 1985, im Alter von 75 Jahren, an einem Bronchialkarzinom.

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Louis Hayward — Avec Danielle Darrieux, dans La Coqueluche de Paris (1938) Données clés …   Wikipédia en Français

  • Louis Hayward — Nombre real Seafield Grant Nacimiento 19 de marzo de 1909 Johannesburgo, Sudáfrica …   Wikipedia Español

  • Louis Hayward — (March 19 1909 – February 21 1985), was a British actor born in South Africa. BiographyBorn Seafield Grant in Johannesburg, Hayward was a slight man, 154 pounds, a trifle over 5 10 with dark brown hair and blue eyes.His screen work began in… …   Wikipedia

  • Hayward — was originally Hayward (profession), an officer of a township in charge of fences and enclosures. It may also refer to: Contents 1 People with surname Hayward 2 People with given name Hayward …   Wikipedia

  • Hayward — ist der Familienname folgender Personen: Brian Hayward (* 1960), kanadischer Eishockeyspieler Brooke Hayward (* 1937), US amerikanische Schauspielerin und Autorin Ferd Hayward (1911–1988), kanadischer Geher George William Hayward († 1870),… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis — ist die französische Form des männlichen Vornamens Ludwig. Zur weiblichen Form siehe Luise, Louise, Luisa oder Louisa. Im Französischen wird der Name [lui] ausgesprochen. In anderen Sprachen, die ihn übernommen haben, zum Beispiel im Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis O. Kelso — (1913 1991) was a lawyer, investor and economic thinker who sought to find a way to preserve capitalism from the competition of communism as an alternative within the context of the early Cold War and is credited with the creation of the first… …   Wikipedia

  • Louis Navellier — Louis G. Navellier Louis G. Navellier is Chairman and Founder of Navellier Associates in Reno, Nevada, which manages approximately $2.5 billion in assets. Navellier also writes four investment newsletters focused on growth investing: Emerging… …   Wikipedia

  • Louis Gossett, Jr. — Louis Gossett Jr. Louis Gossett Jr. En 2008 au MovieGuide Faith and Values Awards Gala Nom de naissance Louis Cameron Gossett, Junior Naissance …   Wikipédia en Français

  • Louis Gossett Jr. — Louis Gossett Jr. En 2008 au MovieGuide Faith and Values Awards Gala Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.