Chappe et Gessalin


Chappe et Gessalin
Emblem
C.G. 1972

Chappe et Gessalin (C. G., Chappe Frères & Gessalin) war ein französischer Hersteller von Automobilen aus Brie-Comte-Robert, der zwischen 1947 und 1974 tätig war.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Anfangs stellte das Unternehmen Karosserien aus Aluminium für Talbot und Delahaye her. Später erfolgte auch die Herstellung von Polyesterkarosserien für Charles Deutsch, Deutsch-Bonnet und Alpine. 1966 wurde das erste von drei eigenen Modellen vorgestellt, die alle auf Fahrzeugen von Simca basierten. Im April 1974 endete die Produktion nach etwa 405 Exemplaren.

Albert Uderzo entwickelte im Jahr 1970 ein Markenzeichen, das einen Hahn zeigt, da das Unternehmen an der "Rue du Coq Gaulois" in Brie-Comte-Robert lag.

Die Modelle

A 1000

Das erste Modell wurde 1966 vorgestellt. Es basierte auf dem Simca 1000 und war als Spider 1000 mit einer offenen Karosserie aus Polyester sowie als Sport 1000 als Coupé lieferbar. Der Vierzylindermotor mit 944 cm³ Hubraum leistete 40 PS. 1969 kam das stärkere Modell 1000 S dazu, ebenfalls als Cabriolet und Coupé, dessen Motor aus 1118 cm³ Hubraum 49 PS leistete.

B 1200 S und 548

Das Modell B 1200 S erschien 1968, wiederum als Cabriolet und Coupé. Der Motor mit 1204 cm³ Hubraum leistete anfangs 80 PS, ab 1970 85 PS. 1970 kam das leichtere Modell 548 dazu, das es zusätzlich auch als Spider gab, und vorwiegend für den Motorsport gedacht war. Für dieses Modell war auch ein Constantin-Kompressor lieferbar.

C 1300

1972 erschien der C 1300. Der Motor vom Simca 1000 Rallye 2 leistete aus 1294 cm³ Hubraum 82 PS, in der Sportausführung 95 PS.

Literatur

  • Roger Gloor: Personenwagen der 60er Jahre. Hallwag-Verlag. Bern 1990. ISBN 3-444-10307-7

Weblinks

 Commons: CG vehicles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chappe et Gessalin — (CG) was a French automobile maker founded in 1946 and commencing manufacture of complete cars in Brie Comte Robert, Seine et Marne in 1957. Production ceased in 1974. CG began by producing fiberglass bodies for DB and Alpine. It later produced… …   Wikipedia

  • Chappe et Gessalin — Création 1966 Disparition 1974 Fondateurs Jean Gessalin Abel, Albert et Louis Chappe …   Wikipédia en Français

  • Chappe Frères & Gessalin — C.G. 1972 Chappe et Gessalin (C. G., Chappe Frères Gessalin) ist ein ehemaliger Hersteller von Automobilen aus Brie Comte Robert, Frankreich, der zwischen 1947 und 1974 tätig war. Inhaltsverzeichnis 1 Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Simca CG Proto MC — Pilotes et victoires Bernard Fiorentino 16 victoires Michel Saliba 5 victoires Philippe Renaudat 10 victoires …   Wikipédia en Français

  • CG 1000 — CG Spider 1000 Constructeur …   Wikipédia en Français

  • CG 1200 S — Coupé CG 1200 S Constructeur …   Wikipédia en Français

  • CG 1300 — Constructeur Automobiles CG …   Wikipédia en Français

  • C.G. — Die Abkürzung CG steht unter anderem für: die Republik Montenegro (serbisch: Crna Gora) den Ländercode der Republik Kongo gemäß der ISO 3166 1 Kodierliste, siehe ISO 3166 2:CG eine Programmiersprache für Grafikprozessoren, siehe C for graphics… …   Deutsch Wikipedia

  • C/G — Die Abkürzung CG steht unter anderem für: die Republik Montenegro (serbisch: Crna Gora) den Ländercode der Republik Kongo gemäß der ISO 3166 1 Kodierliste, siehe ISO 3166 2:CG eine Programmiersprache für Grafikprozessoren, siehe C for graphics… …   Deutsch Wikipedia

  • Cg — Die Abkürzung CG steht unter anderem für: die Republik Montenegro (serbisch: Crna Gora) den Ländercode der Republik Kongo gemäß der ISO 3166 1 Kodierliste, siehe ISO 3166 2:CG eine Programmiersprache für Grafikprozessoren, siehe C for graphics… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.