Libéria


Libéria

Libéria war eine französische Automarke.

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen G. Dupont aus Le Plessis-Trévise begann 1900 mit der Produktion von Automobilen, die als Libéria vermarktet wurden. 1902 wurde die Produktion eingestellt.

Fahrzeuge

Angeboten wurden die Modelle 6 ½ CV und 12 CV, die mit Einbaumotoren von Aster ausgestattet waren. Die Fahrzeuge nahmen 1901 an den Autorennen Paris–Bordeaux und Paris–Berlin sowie 1902 am Autorennen Paris–Wien teil.

Literatur

  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Libéria — Liberia Republic of Liberia (en) République du Liberia (fr) …   Wikipédia en Français

  • LIBERIA — C’est de manière particulièrement tragique que le Liberia occupe le devant de la scène politique africaine depuis la fin des années 1980. En effet, sur les conséquences désastreuses d’une crise économique, qui frappe au demeurant l’ensemble des… …   Encyclopédie Universelle

  • Liberia — • A republic on the west coast of Africa Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Liberia     Liberia     † …   Catholic encyclopedia

  • Liberia — es un país en la costa oeste de África, junto a Sierra Leona y Costa de Marfil. Este país se ha visto inmerso en dos guerras civiles recientes (1989 1996) y (1999 2003) que han desplazado a cientos de miles de sus ciudadanos y devastado su… …   Enciclopedia Universal

  • Liberĭa — Liberĭa, Negerrepublik auf der Körnerküste Guinea s (Westafrika), ein 75 Meilen langer u. etwa 9–10 Meilen breiter Küstenstrich zwischen dem Cap Mount u. dem Groß Sestros (7°–41/2° nördl. Br.) mit einem Areal von etwa 700 QM., welches jedoch mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liberĭa [1] — Liberĭa, Negerrepublik an der Körner (Pfeffer ) Küste am Golf von Guinea (s. Karte bei »Guinea«), vom Manahfluß bis zum Rio San Pedro 620 km lang; die Grenze gegen das Innere ist durch Verträge (1885, 1887, 1892) mit England und Frankreich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liberia — Liberia. Die seit 1847 selbständige Negerrepublik Liberia besitzt noch keine Eisenbahnen, aber das Beispiel der benachbarten Länder Britisch Sierra Leone und Französische Elfenbeinküste, deren Handel durch den Bau von Eisenbahnen eine starke… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Liberia — Liberia, Stadt, so v.w. Guanacaste 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liberĭa [2] — Liberĭa (Guanacaste), Hauptort des Depart. Guanacaste in der mittelamerikan. Republik Costarica, 25 km von dem pazifischen Hafen Culebra, am Südfuß des Vulkans Orosi (1584 m), mit (1902) 2831 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liberia — Liberĭa, freie Negerrepublik an der Pfefferküste Oberguineas [Karte: Afrika I], vom Flusse Mannah bis zum Cavally River, 95.400 qkm, 1.500.000 E. (18.000 zivilisierte prot. Neger); das Klima ist das heißeste der Erde (Jahrestemperatur 27,5°C);… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.