Kind & Co.


Kind & Co.
Kind & Co., Edelstahlwerk, KG
LOGOKIND.jpg
Rechtsform KG
Gründung 1888
Sitz Wiehl/ Bielstein
Mitarbeiter ~650
Branche Stahl
Website www.kind-co.de
Kind & Co. um 1888

Das Unternehmen Kind & Co., Edelstahlwerk, KG ist ein familiengeführter Stahlbetrieb. Der Grundstein wurde 1888 in Bielstein einem Ortsteil von Wiehl gelegt. Durch die Lage am Oberbergischen und dem benachbarten Sieger- und Sauerland war die Nachfrage an Stahl sehr groß. Das Unternehmen wurde zum Betrieb eines Hammers an die Wiehl gebaut.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gründung von Kind & Co., Bielstein (Rhld.) erfolgte im Jahr 1888. Nachdem im Jahr 1907 die Installation des ersten Dampfhammers, mit einem Gewicht von 30 Zentnern, erfolgte, wurde 1909 das erste Laboratorium errichtet. Im Jahr 1937 begann die Produktion eines Elektrostahlwerkes mit zwei Öfen. Eine mechanische Bearbeitungswerkstatt folgte 1951 und 1960 wurde der erste Schmiedemanipulator im Hammerwerk errichtet. Im Jahr 1974 folgte die Inbetriebnahme der ersten hydraulischen Schmiedepresse und 1979 eine Elektroschlacke-Umschmelzanlage mit bis zu 10 t Blockgewicht. Durch eine zweite Schmiedepresse folgte 1980 eine Kapazitätserweiterung. Ein Jahr später wurde eine Vakuumhärterei eingerichtet. Die Erweiterung des Fertiglagers durch ein rechnergesteuertes Hochregal-System erfolgte 1984. Zwei Jahre später wurde ein Vakuum-Induktionsofen im Bereich der Stahlerzeugung in Betrieb genommen. In den 1990er Jahren begann der Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzes. Mittlerweile bestehen Niederlassungen in Europa, Asien und Nord- und Südamerika.

Im Jahr 1997 folgte die Inbetriebnahme eines CNC-Drehzentrums mit 25 t Tischbelastung und zwei Jahre später, durch die Entwicklung über das Forschungsvorhaben Schmiedeöfen des Betriebsforschungsinstituts, die Inbetriebnahme des Herdwagenschmiedeofens III. Durch den Neubau einer Adjustage- und Versandhalle konnte im Jahr 2000 die Materiallogistik verbessert werden. Ebenfalls fand in diesem Jahr die Einführung von SAP/R3 als durchgehendes Datensystem für alle Betriebs- und Geschäftsbereiche statt. Ein Jahr später wurde durch einen Härteofen mit 13 bar Abschreckdruck die Kapazität der Vakuumhärterei ausgebaut. Im Jahr 2003 übernahm Kind & Co. das Edelstahlwerk Kaiserau der Gebrüder Höver GmbH + Co. in Lindlar. Auch in den folgenden Jahren wurde die Kapazität des Stahlwerks durch verschiedene Anlagen erweitert. So wurde eine Elektro-Schlacke-Umschmelzverfahren-Anlage gebaut. Außerdem begann das Unternehmen 2008 in Bielstein durch die neu errichtete Radial-Axial-Walzwerk-Fabrik Ringwalzprodukte herzustellen.

Der Entwicklung im Druckguss- und Kunststoffbereich zu immer größeren Formen wurde im Februar 2010 durch Inbetriebnahme eines Großvakuumhärteofens Rechnung getragen. Die Maximalabmessungen belaufen sich auf 1.600 mm in der Breite, 1.430 mm in der Höhe und 2.000 mm in der Tiefe. Das maximale Chargengewicht beträgt 5.500 kg. Bedingt durch den Kühldruck von max. 15 bar und einer 560 kW Kühlturbine, verfügt der Ofen über eine sehr hohe Abschreckleistung. Die Anlage übertrifft die Forderungen nach NADCA #207-2008, GM-PT DC9999-1 Rev. 18. und Ford AMTD 2010/2011 und ist somit die weltweit einzige Vakuum- Härteanlage von dieser Größe und Genauigkeit. Das Unternehmen Kind & Co. hat neben 7 Vertretungen in Deutschland zahlreiche internationale Vertriebspartner.

Standort

Gebr. Höver Stahl in Kaiserau
Kind & Co., Edelstahlwerk in 2007

Das Unternehmen liegt zentral an der Autobahn A4 zwischen Olpe und Köln unterhalb der Wiehltalbrücke. Der Ortsteil Bielstein gehört zu Wiehl. In Bielstein ist Kind & Co., Edelstahlwerk der größte Arbeitgeber, gleich danach kommt die Brauerei Erzquell, welcher das Dorf auch die Bezeichnung Bierdorf zu verdanken hat. Im Jahre 2007 hat Kind & Co., Edelstahlwerk das Werk der insolventen Gebr. Höver nach Bielstein verlegt. Die Übernahme des insolventen Unternehmens, welches sich hauptsächlich mit der Produktion und dem Handel von Produkten aus rostfreien und Sonderstählen beschäftigte, wurde bereits in 2003 vollzogen. Das ehemalige Unternehmen Gebr. Höver war ansässig in Kaiserau.

Produktion

Das Unternehmen Kind& Co. verfügt über insgesamt 2 Hydraulische Schmiedepressen mit Schmiedemanipulator. Ein Aggregat hat 1000Tonnen das 2 Aggregat hat 2000Tonnen Presskraft. Zudem kommen 2 Schmiedehämmer mit 16 und 32 Zentner und eine Ringrohlingspresse mit 2500Tonnen Presskraft. Eine Ringwalzanlage rundet das Produktionsspektrum aus Freiformschmiedestücken, nahtlos gewalzten Ringen, Büchsen über Dorn geschmiedet, Stäben ab. Zusätzlich verfügt das Unternehmen über ca. 120 Wärmebehandlungsöfen was in dieser Qualität und Vielzahl einmalig ist. Eine umfassende mechanische Bearbeitung ist ebenfalls vorhanden.

Produkte

Das Unternehmen Kind& Co in Wiehl ist Spezialist in der Entwicklung, Produktion und Handel mit Werkzeugstählen, Schnellarbeitsstählen, Korrosions und wärmebeständigen Stählen sowie Sonderstählen auf nickel- cobalt- und titanbasierenden Stählen. Jahrzehntelange Entwicklung in der Wärmebehandlung runden das Produktionsprogramm ab, welches aus dem Schmieden von Stäben, Büchsen über Dorn, Ronden, sowie dem Walzen von Ringen auf einer Axial- Radial- Ringwalzanlage besteht.

Entwicklung von Werkzeugstählen

Werkzeugstähle sind Werkstoffe welche sich durch besondere Eigenschaften in der Zähigkeit, Verschleißfestigkeit, Druckbeständigkeit und Warmrissbeständigkeit auszeichnen. Speziell für die Segmente der Glasformenbauer sowie der Druckgiesser und Strangpresser sind besondere Merkmale in der Warmbrandrissbeständigkeit und Zunderbeständigkeit unabdingbar. Kind& Co hat für diese Anwendungen spezielle Werkzeugstähle entwickelt. Die speziellen Werkzeugstähle für diesen Bereich werden mit TQ1 für Top Qualität sowie HP1 für High Power bezeichnet.

Beanspruchungsgerechte Werkstoffauswahl

Die richtige Auswahl des geeigneten Werkstoffes ist entscheidend für dessen Einsatzfähigkeit. Kind& Co ist spezialisiert in der Verarbeitung von Rostfreien- Sonder- und Edelstählen für diverse Anwendungen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Petro- und Ölindustrie, Off- und Onshore sowie dem Anlagen und Maschinenbau.

  • Beanspruchung durch chloridhaltige Angriffsmittel: Bei Beanspruchungen in Verbindung mit Halogen-Ionen (Chloride, Fluoride, Jodide, Bromide) empfiehlt sich der Einsatz von Stählen zunehmender Chrom- und Molybdängehalte. Neben der Abschätzung des Halogen-IonenGehaltes kommen erschwerend hohe Temperaturen und niedrige pH- Werte hinzu. Technisch verfügbare Stähle sind (in der Reihenfolge steigenden Legierungsgrades): 1.4571, 1.4404, 1.4435, 1.4439, 1.4462, 1.4539, 1.4529, 1.4501. Bei besonders hohen Beanspruchungen kommen Kupfer- Nickellegierungen, hochmolybdänhaltige Nickellegierungen, wie z.B.: 2.4610, sowie Titan in Frage.
  • Beanspruchung durch schwefelsaure Angriffsmittel: Neben erhöhtem Molybdängehalten bieten hier vor allem kupferlegierte Stähle erhöhte Beständigkeit. Technisch verfügbare Stähle sind (in der Reihenfolge steigender Beständigkeit in schwefelsauren Lösungen): 1.4571, 1.4439, 1.4505, 1.4539, Sandvik SX, 1.4591 (Alloy 33). Bei besonders starker Beanspruchung (vor allem bei hohen Temperaturen) eignen sich Bleiauskleidungen und Nickellegierungen.
  • Beanspruchung durch phosphorsaure Angriffsmittel: Insbesondere in reinen Phosphorsäuren haben sich bis zu hohen Temperaturen austenitische molybdänlegierte Stähle bewährt. In verunreinigten Phosphorsäuren sind hochlegierte Sonderstähle einzusetzen. Technisch verfügbare Stähle sind (in der Reihenfolge steigender Beständigkeit): 1.4571, 1.4435, 1.4439, 1.4462, 1.4539, 1.4562.
  • Beanspruchung durch salpetersaure Angriffsmittel: Nicht rostende Stähle sind im Allgemeinen gegen Salpetersäure bis zu Temperaturen um 50°C gut beständig. Bei erhöhten Temperaturen muss auf Sonderstähle ausgewichen und auf möglichst hohe Ferritfreiheit und geringste Korngrenzenverunreinigungen geachtet werden. Technisch verfügbare Stähle sind: 1.4306, 1.4435, 1.4465, 1.4361.

Wärmebehandlung

Durch einen optimalen Härteprozess erreichen Stähle ein Maximum ihrer Gebrauchseigenschaften. Siehe auch Wärmebehandlung

Wie kein anderer Stahlproduzent hat sich Kind & Co. dieser Anforderung gestellt und betreibt eine Vielzahl von Vakuumöfen. Mit einem über Jahrzehnte gewachsenen Know-how können inzwischen hochkomplexe Teile, wie z.B. Autotürformen, mit einem Einzelgewicht von über 5 t im Vakuum gehärtet werden. Sonderwärmebehandlungen wie partielles Anlassen von Werkzeugen (Stempelfuß / Gewinde am Dorn) oder spezielle Oberflächenbehandlungen (Nitrieren / Oxidieren) komplettieren das Leistungsspektrum als Lohnhärte-Service.

Weblinks

50.964877.49267

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kind-Eltern-Entfremdung — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Der Schwerpunkt des Artikels liegt in der Beschreibung des Geschlechterkonfliktes, nicht in der des Kindesleids (s. Disku). Eine Bearbeitung, welche die Perspektive Kindes… …   Deutsch Wikipedia

  • Kind von Brabant — Heinrich I. von Hessen (* 24. Juni 1244; † 21. Dezember 1308 in Marburg) war erster Landgraf von Hessen und Begründer des hessischen Fürstenhauses. Heinrich, auch das Kind von Brabant genannt, war der Sohn von Heinrich II. von Brabant und Sophie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kind von Windeby — Die Moorleiche von Windeby I (auch Kind von Windeby oder Junge von Windeby) ist die gut erhaltene Moorleiche eines etwa 16 jährigen Jungen aus dem 1. Jahrhundert, die im Jahre 1952 im Domslandmoor nahe der Ortschaft Windeby bei Eckernförde in… …   Deutsch Wikipedia

  • Annahme als Kind — Adoption (von lat. adoptio) oder Annahme an Kindes statt (in Deutschland nunmehr Annahme als Kind genannt) ist die rechtliche Begründung eines Eltern Kind Verhältnisses zwischen dem Annehmenden und dem Kind ohne Rücksicht auf die biologische… …   Deutsch Wikipedia

  • Das innere Kind — Das „Innere Kind“ gehört zu einer modellhaften Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten, die durch Bücher von John Bradshaw und Erika Chopich/ Margaret Paul bekannt wurden. Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle,… …   Deutsch Wikipedia

  • My Kind Of Christmas — Christina Aguilera (2006) Christina María Aguilera [kɹɪsˈtiːnə əgɪˈlæɹə] (* 18. Dezember 1980 in New York, NY) ist eine US amerikanische Pop Sängerin und vierfache Grammy Gewinnerin. Am Anfang ihrer Karriere wurde sie als Moderatorin des …   Deutsch Wikipedia

  • Außereheliches Kind — Als unehelich oder illegitim galt allgemein ein Kind, dessen Eltern zum Zeitpunkt der Zeugung nicht miteinander verheiratet waren, als außerehelich, wenn die Eltern nicht verheiratet sind, vorehelich besagt, dass das Kind vor der Eheschließung… …   Deutsch Wikipedia

  • Be Kind Rewind — Filmdaten Deutscher Titel: Abgedreht Originaltitel: Be Kind Rewind Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2008 Länge: ca. 101 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Laptop pro Kind — Die „Hasenohren“ des XO 1 sind jeweils WLAN Antenne und Schutzabdeckung für die USB Anschlüsse in einem. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Close Encounters of the Third Kind — Filmdaten Deutscher Titel: Unheimliche Begegnung der dritten Art Originaltitel: Close Encounters of the Third Kind Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1977 Länge: 134 Minuten Originalsprache: E …   Deutsch Wikipedia

  • Der Vagabund und das Kind — Filmdaten Deutscher Titel: The Kid/Der Vagabund und das Kind Originaltitel: The Kid Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1921 Länge: 50 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.