Keweenaw Peninsula


Keweenaw Peninsula
Keweenaw Peninsula.
Copper Island.
„Keweenaw Snow Thermometer“, nördlich von Mohawk, MI an der US-41.

Die Keweenaw Peninsula (ˈkiːwənɔː) ist der nördlichste Teil der Upper Peninsula in Michigan. Sie ragt in den Oberen See hinein und war die Stätte des ersten Booms auf der Suche nach Kupfer in den Vereinigten Staaten. Heute sind Holzwirtschaft und Touristik die wichtigsten Wirtschaftszweige der Region, auch die Bildung trägt durch die Michigan Technological University und die Finlandia University einen Großteil zur Beschäftigung bei. Der nördliche Endpunkt des bis nach Miami, Florida führenden U.S. Highway 41 liegt bei Copper Harbor.

Der nordöstliche Teil wird manchmal als Copper Island (oder von den finnischen Einwanderern, die in der Region zahlreich sind, auch Kuparisaari) bezeichnet, obwohl diese Bezeichnung immer weniger gebraucht wird. Dieser Teil, der zum Keweenaw County gehört, ist vom Rest der Halbinsel durch den Keweenaw Waterway getrennt, einem natürlichen Wasserlauf, der in den 1860er Jahren ausgebaggert und verbreitert wurde[1] und die Halbinsel zwischen den Städten Houghton (nach Douglass Houghton) im Süden und Hancock im Norden durchschneidet. Der südwestliche Teil der Halbinsel gehört zum Houghton County.

Die Keweenaw-Verwerfung verläuft in etwa der Länge nach über die Halbsinel. Diese geologische Bruchlinie sorgte für die schön anzuschauenden Klippen an der US 41 und am Brockway Mountain Drive nördlich von Calumet.

Inhaltsverzeichnis

Geologie

Querschnitt des Beckens des Oberen Sees mit den geneigten Schichten Vulkangesteins, die sowohl die Keweenaw Peninsula als auch Isle Royale bilden

Die ältesten und größten Lavaströme, die auf der Erde bekannt sind, finden sich auf der Keweenaw Peninsula. Diese vulkanische Aktivitat erzeugte die einzigen Strata auf der Erde, wo wirtschaftlich abbaubar 97-prozentig reines Kupfer gefunden wird.

Die Keweenaw Peninsula und Isle Royale, die durch das Midcontinent Rift System geformt wurden, sind die einzigen Stellen in den Vereinigten Staaten, wo prähistorischer Abbau von Kupfer durch Eingeborene nachgewiesen ist. Gegenstände, die diese Indianer herstellten, wurden bis ins heutige Alabama gehandelt.[2]

Geschichte

Die reichen Vorkommen an Kupfer und etwas Silber auf der Halbinsel wurden von etwa der Mitte des 19. Jahrhunderts an industriell abgebaut. Die Industrie wuchs in der zweiten Jahrhunderthälfte, und auch einen großen Teil des 20. Jahrhunderts waren im Bergbau tausende von Bewohnern beschäftigt. Dieser lebhafte Wirtschaftszweig erzeugte den Bedarf an ausgebildeten Bergbauexperten und führte 1885 zur Gründung der Michigan Mining School (heute die Michigan Technological University, MTU) in Houghton. Zwar hat die MTU ihren Bergbaustudiengang 2006 nicht mehr fortgeführt, aber Ingenieurstudiengänge in anderen Fachgebieten werden weiterhin angeboten. Der Abbau von Kupfererz auf der Halbinsel wurde 1967 eingestellt, allerdings wurde in Ontonogan noch eine Weile Kupfersulfat gewonnen. Zurselben Zeit wie der Bergbauboom blühte auch das Einschlagen von Weymouth-Kiefern. Das Holz wurde für die Stempel in den Minenschächten gebraucht und diente den Ortschaften, die um die größeren Bergwerke lagen, als Brennholz und als Bauholz für die wachsende Bevölkerung. Ein Großteil der Holzfällerei wurde im Winter betrieben, wenn der Boden gefroren war und somit der Betrieb einfacher. Aufgrund der Art und Weise des Holzeinschlags in jener Zeit, unterscheiden sich die Wälder auf der Halbinsel heute stark von ihrem Zustand Ende des 19. Jahrhunderts.

Von 1964 bis 1971 kooperierte die University of Michigan mit der NASA und der U.S. Navy beim Betrieb des Raketenstartplatzes Keweenaw.

Siedlungen

Zu den Siedlungen auf der Halbinsel gehören:

  • Ahmeek
  • Atlantic Mine
  • Bete Grise
  • Calumet
  • Chassell
  • Copper Harbor
  • Delaware
  • Dodgeville
  • Dollar Bay
  • Dreamland
  • Eagle Harbor
  • Eagle River
  • Freda
  • Gay
  • Hancock
  • Houghton
  • Hubbell
  • Hurontown
  • Lac La Belle
  • Lake Linden
  • Laurium
  • Little Betsy
  • Mandan
  • Mason
  • Mohawk
  • Osceola
  • Painesdale
  • Pelkie
  • Phoenix
  • Quincy
  • Redridge
  • Ripley
  • South Range
  • Tapiola
  • Toivola
  • Wyoming

Siehe auch

  • Keweenaw National Historical Park
  • Thimbleberry

Belege

  1. Exploring the North Seite über Houghton
  2. Public Law 102-543 (27. Oktober 1992); 106 STAT. 3569

Literatur

  • Reports on the Mineral Region of Lake Superior. Buffalo: L. Danforth 1846
  • David J Krause: The Making of a Mining District: Keweenaw Native Copper 1500-1870 1992
  • Arthur W. Thurner: Strangers and Sojourners - A History of Michigan's Keweenaw Peninsula. Detroit, Michigan: Wayne State University Press 1994, ISBN 0814323960

Weblinks

47.25-88.3333333333330

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keweenaw Peninsula — The northern end is sometimes referred to as Copper Island (or Kuparisaari by the Finnish immigrants), although this term is becoming less common.It is separated from the rest of the peninsula by the Keweenaw Waterway, a natural waterway which… …   Wikipedia

  • Keweenaw Peninsula — Sp Kivino pùsiasalis Ap Keweenaw Peninsula L JAV (Mičigano v ja) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Keweenaw Peninsula — geographical name peninsula NW Michigan projecting from Upper Peninsula into Lake Superior W of Keweenaw Bay …   New Collegiate Dictionary

  • Keweenaw County — Courthouse in Eagle River Verwaltung US Bundesstaat: Michigan …   Deutsch Wikipedia

  • Keweenaw (Raketenstartplatz) — Keweenaw war ein Raketenstartplatz auf der gleichnamigen Halbinsel Keweenaw Peninsula im US Staat Michigan. Von Keweenaw wurden zwischen 1964 und 1970 einige Höhenforschungsraketen des Typs Arcas gestartet. Daneben wurden auch Versuche mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Keweenaw — bezeichnet: Keweenaw County, eine Verwaltungseinheit in Michigan, USA Keweenaw Peninsula, eine Halbinsel im Oberen See in den Vereinigten Staaten Keweenaw Waterway, einen Wasserlauf auf dieser Halbinsel Keweenaw (Raketenstartplatz), auf dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Keweenaw Bay — is an arm of Lake Superior in North America. It is located adjacent to the Upper Peninsula of the U.S. state of Michigan, to the southeast of the Keweenaw Peninsula …   Wikipedia

  • Keweenaw National Historical Park — Infobox protected area name = Keweenaw National Historical Park iucn category = nrhp type = hd | caption = locator x = 178 locator y = 33 location = Upper Peninsula, Michigan, USA nearest city = Calumet, Michigan lat degrees = lat minutes = lat… …   Wikipedia

  • Keweenaw Waterway — The Keweenaw Waterway is a partly natural, partly manmade waterway which cuts across the Keweenaw Peninsula of Michigan. Parts of the waterway are variously known as the Keweenaw Waterway, Portage Canal, Portage Lake Canal, Portage River, Lily… …   Wikipedia

  • Keweenaw Bay — ▪ inlet, Michigan, United States       inlet of southern Lake Superior (Superior, Lake), indenting for 22 miles (35 km) the coast of the Upper Peninsula of Michigan, U.S. The bay narrows from a maximum width of 12 miles (19 km) at its mouth, and… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.