Kenneth Clarke


Kenneth Clarke
Kenneth Clarke

Kenneth Clarke (* 2. Juli 1940 in West Bridgford, Nottingham) ist ein britischer Politiker der Conservative Party. Gegenwärtig bekleidet er das Amt des Lordkanzlers und Justizministers.

Leben

Nach seiner Schulzeit an der Nottingham High School studierte Clarke Rechtswissenschaften am Gonville and Caius College in Cambridge.

Bereits während des Studiums war Clarke Mitglied der Conservative Party. 1970 gewann er im Wahlbezirk Rushcliffe, südlich von Nottingham, den Abgeordnetensitz im Britischen Unterhaus, nachdem er zuvor bei den Wahlen 1964 und 1966 im Wahlbezirk Mansfield gescheitert war. Clarke war von 1979 bis 1997 im Kabinett von Margaret Thatcher und John Major als Minister tätig. Von 1993 bis 1997 war Clarke Schatzkanzler. Nach der Wahlniederlage der Conservative Party 1997 war Clarke in der Opposition politisch im Britischen Unterhaus tätig. Bei drei parteiinternen Wahlkämpfen um den Vorsitz der Conservative Party unterlag Clarke jeweils 1997, 2001 und 2005. Gleichwohl ernannte ihn sein parteiinterner Gegner David Cameron im Januar 2009 als Mitglied in seinem Schattenkabinett.

Clarke ist einer der prominentesten One-Nation-Konservativen innerhalb seiner Partei; seit 1997 ist er Präsident der Tory Reform Group. Clarke ist Präsident der Conservative Europe Group und Vizepräsident der European Movement UK. Seine proeuropäische Haltung brachte Clarke in Konflikt zu anderen konservativen Parteimitgliedern der Conservative Party und gilt als Mitursache für seine Kandidaturniederlagen um den Parteivorsitz.

Seit 12. Mai 2010 bekleidet er in der Regierung Cameron das Amt des Lordkanzlers und Justizministers.

Clarke ist mit Gillian Edwards seit November 1964 verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

Weblinks

 Commons: Kenneth Clarke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kenneth Clarke — Ministro de Hacienda del Reino Unido 27 de mayo de 1993 – 2 de mayo de 1997 Predecesor Norman Lamont Sucesor Gordon Brown …   Wikipedia Español

  • Kenneth Clarke — This article is about the politician. For other persons with similar names, see Kenneth Clarke (disambiguation). The Right Honourable Kenneth Clarke QC MP Cla …   Wikipedia

  • Kenneth Clarke —  Ne doit pas être confondu avec Kenneth Clark. Kenneth Clarke en 2010. Le très honorable Kenneth Harry Clarke, dit Ken Clarke, est un …   Wikipédia en Français

  • Kenneth Clarke — ➡ Clarke (II) * * * …   Universalium

  • Clarke (Familienname) — Clarke ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine Variante von Clark (neuenglisch clerk) und entspricht damit in etwa dem deutschen Namen Schreiber. Varianten Clark, Clerke Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A …   Deutsch Wikipedia

  • Clarke — Family name A scribe or clerk, the occupation from which the name derives Meaning Clerk, scribe, secretary …   Wikipedia

  • Kenneth — Origin Word/Name Scotland Kenneth is a given name. Contents …   Wikipedia

  • Kenneth — hace referencia a: John Kenneth Galbraith, economista estadounidense; Kenneth Anger, cineasta, escritor y pintor estadounidense; Kenneth Boulding, economista del Reino Unido; Kenneth Clarke, político del Reino Unido; Kenneth Branagh, actor y… …   Wikipedia Español

  • Clarke, Kenneth Harry — ▪ 1994       In May 1993, with his government in trouble and the U.K. s economy still struggling to escape recession, Prime Minister John Major (q.v.) turned to one of the most combative members of his Cabinet to restore his fortunes. He… …   Universalium

  • Clarke (surname) — This article is about surname Clarke. For other uses, see Clarke. Clarke Family name Meaning clerk Region of origin Ireland Related names Clark Clarke is an Irish surname from …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.