Nathan Deal


Nathan Deal
Nathan Deal

John Nathan Deal (* 25. August 1942 in Millen, Jenkins County, Georgia) ist ein US-amerikanischer Politiker. Deal, der Mitglied der Republikanischen Partei ist, wurde am 10. Januar 2011 als Gouverneur des Bundesstaates Georgia vereidigt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Werdegang

Nach dem Schulbesuch an öffentlichen Schulen in Washington County absolvierte Deal die Mercer University in Macon, an welcher er 1964 seinen Doktor der Rechtswissenschaften erwarb. Von 1966 bis 1968 diente er als Soldat in der US Army.

Deal begann zunächst als Anwalt in einer kleinen Kanzlei zu arbeiten, wurde jedoch 1970 an den Northeastern Judicial Circuit berufen, an dem er bis 1971 wirkte. Von 1971 bis 1972 war er Richter am Jugendgericht des Hall County, ehe er von 1977 bis 1979 als selbstständiger Anwalt eine eigene Kanzlei leitete.

Politische Laufbahn

1981 wurde Deal als Mitglied der Demokratischen Partei in den Senat von Georgia gewählt, wo er zwölf Jahre, bis 1993, einen Sitz innehatte. 1992 kandidierte er erstmals für einen Sitz im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten – mit Erfolg. Am 3. Januar 1993 wurde er, ebenfalls als Demokrat, als Kongressabgeordneter vereidigt. Als nach der Kongresswahl des Jahres 1994 die Mehrheit der Delegation aus Georgia der Republikanischen Partei angehörte (sieben von elf Abgeordneten), wechselte Nathan Deal am 10. April 1995 die Partei und wurde somit der achte republikanische Kongressabgeordnete seines Staates. Als Deal 1996 seine Wiederwahl anstrebte, wurde er mit 66 Prozent der Stimmen seines Distrikts auch als Republikaner im Amt bestätigt. Deal wurde danach noch sechs Mal wiedergewählt, wobei drei Mal kein demokratischer Gegenkandidat gefunden werden konnte und er somit 100 Prozent der Stimmen für sich verbuchen konnte. Während seiner Zeit als Kongressabgeordneter saß Deal im Energie- und Handelsausschuss. Am 21. März 2010 schied Deal aus dem Kongress aus. Als Grund gab er seine Absicht an, für das Amt des Gouverneurs von Georgia zu kandidieren.

In der Primary seiner Partei gewann Deal knapp mit etwa 2500 Stimmen Vorsprung gegen Karen Handel, die Secretary of State von Georgia. Bei der Wahl Anfang November 2010 trat er gegen den Demokraten Roy Barnes an, der von 1999 bis 2003 selbst als Gouverneur von Georgia gewirkt hatte. Mit 53 Prozent der Stimmen konnte Deal Barnes, der nur auf einen Anteil von 43 Prozent kam, recht klar distanzieren. Am 10. Januar 2011 löste er daraufhin Sonny Perdue als Gouverneur ab.

Privates

Nathan Deal ist verheiratet und hat mit seiner Frau Sandra Dunagan vier Kinder, einen Sohn und drei Töchter.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nathan Deal — 82nd Governor of Georgia Incumbent Assumed office January 10, 2011 …   Wikipedia

  • Deal — may refer to: Deal (song), a song by Tom T. Hall Deal, a song from Jerry Garcia s 1972 album, Garcia Deal (automobile), an automobile built in Jonesville, Michigan, from 1905 to 1911 Deal, Kent, a town in Kent, England Deal, New Jersey, a Borough …   Wikipedia

  • Deal — bezeichnet Deal (Kent), Stadt in der Grafschaft Kent, England Deal (Alba), Ort im Kreis Alba, Rumänien DEAL (Data Encryption Algorithm with Larger blocks), einen kryptographischen Algorithmus im Englischen („handeln“) und als Anglizismus: den… …   Deutsch Wikipedia

  • Nathan Petrelli — Heroes character Adrian Pasdar as Nathan Petrelli First appearance Genesis Last appearance …   Wikipedia

  • Nathan Tyson — Personal information Full name Nathan Tyson[1] Date of birth …   Wikipedia

  • Nathan Witt — (center), with NLRB Chair J. Warren Madden (left) and NLRB Chief Counsel Charles Fahy in 1937 Born February 11, 1903(1903 02 11) New York City, New York …   Wikipedia

  • Nathan Buckley — as a celebrity racer at the 2008 Australian Grand Prix Personal information …   Wikipedia

  • Nathan Dyer — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Nathan Jawai — Position Power forward / Center Height 208 cm (6 ft 10 in) Weight 127 kg (280 lb) League PBL Euroleague VTB United League Team UNICS Kazan …   Wikipedia

  • Nathan Eccleston — Personal information Full name Nat …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.