John J. Esch


John J. Esch
John J. Esch (1914)

John Jacob Esch (* 20. März 1861 in Norwalk, Monroe County, Wisconsin; † 27. April 1941 in La Crosse, Wisconsin) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1899 und 1921 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Im Jahr 1865 zog John Esch mit seinen Eltern nach Milwaukee. 1871 zog die Familie nach Sparta weiter. Dort besuchte er die öffentlichen Schulen. Danach studierte er bis 1882 an der University of Wisconsin in Madison. Nach einem anschließenden Jurastudium an der gleichen Universität und seiner im Jahr 1887 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in La Crosse als Partner einer Anwaltskanzlei in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Noch zuvor war er von 1883 bis 1886 Lehrer an der Sparta High School. 1885 fungierte Esch auch als Kämmerer der Stadt Sparta. Zwischen 1894 und 1896 amtierte er als Generalanwalt des Staates Wisconsin (Acting Judge Advocate General). In dieser Funktion war er für die städtischen Milizen (Gateway City Guards) zuständig.

Politisch war Esch Mitglied der Republikanischen Partei. In den Jahren 1894 und 1896 war er Delegierter auf deren regionalen Parteitagen in Wisconsin. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1898 wurde er im siebten Wahlbezirk von Wisconsin in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1899 die Nachfolge von Michael Griffin antrat. Nach zehn Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1921 elf zusammenhängende Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In diese Zeit fielen unter anderem der Erste Weltkrieg sowie die Verabschiedung des 16., 17., 18. und 19. Verfassungszusatzes. Von 1919 bis 1921 war Esch Vorsitzender des Ausschusses, der sich sowohl mit dem Binnen- als auch dem Außenhandel befasste. Im Jahr 1920 wurde er von seiner Partei nicht mehr zur Wiederwahl nominiert.

Zwischen 1921 und 1928 war er Mitglied der Interstate Commerce Commission, deren Vorsitz er seit 1927 einnahm. Danach arbeitete er wieder als Anwalt. Im Jahr 1938 zog er sich in den Ruhestand zurück. John Esch starb am 27. April 1941 in La Crosse. Er war seit 1889 mit Anna Herbst verheiratet, mit der er sieben Kinder hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John J. Esch — John Jacob Esch (March 20, 1861 April 27, 1941) was a member of the United States House of Representatives from 1899 1921 serving as a Republican. He was born near Norwalk, Wisconsin. He graduated from the University of Wisconsin Madison in 1882… …   Wikipedia

  • Esch — steht für: Esch (Mosel), Fluss in Frankreich, Nebenfluss der Mosel Bourg Esch, Burg in Frankreich Eschflur und Plaggenesch, einen historischen Flurtyp Bahnhof Ibbenbüren Esch, DB Bahnhof an der Bahnstrecke Löhne–Rheine Esch ist der Name folgender …   Deutsch Wikipedia

  • Esch — may refer to:;Places* Esch sur Alzette, the second largest city in Luxembourg * Esch sur Sûre, a village in Luxembourg * Esch, Bernkastel Wittlich, a municipality in the district Bernkastel Wittlich, Rhineland Palatinate, Germany * Esch,… …   Wikipedia

  • John Dingell senior — John Dingell (1939) John David Dingell Sr. (* 2. Februar 1894 in Detroit, Michigan; † 19. September 1955 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1933 und 1955 vertrat er den Bundesstaat Michigan im …   Deutsch Wikipedia

  • John Lesinski senior — John Lesinski John Lesinski Sr. (* 3. Januar 1885 in Erie, Pennsylvania; † 27. Mai 1950 in Dearborn, Michigan) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1933 und 1950 vertrat er den Bundesstaat Michigan im …   Deutsch Wikipedia

  • John Blaisdell Corliss — (* 7. Juni 1851 in Richford, Franklin County, Vermont; † 24. Dezember 1929 in Detroit, Michigan) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1895 und 19 …   Deutsch Wikipedia

  • John C. Schafer — John Charles Schafer (* 7. Mai 1893 in Milwaukee, Wisconsin; † 9. Juni 1962 in Pewaukee, Wisconsin) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1923 und 1933 sowie nochmals von 1939 bis 1941 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im …   Deutsch Wikipedia

  • John F. Driggs — John Fletcher Driggs (* 8. März 1813 in Kinderhook, Columbia County, New York; † 17. Dezember 1877 in East Saginaw, Michigan) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1863 und 1869 vertrat er den Bundesstaat Michigan im US… …   Deutsch Wikipedia

  • John Hubbard Tweedy — (* 9. November 1814 in Danbury, Connecticut; † 12. November 1891 in Milwaukee, Wisconsin) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1847 und 1848 vertrat er das Wisconsin …   Deutsch Wikipedia

  • John M. Nelson — John Mandt Nelson (* 10. Oktober 1870 in Burke, Dane County, Wisconsin; † 29. Januar 1955 in Madison, Wisconsin) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1906 und 1933 vertrat er zwei Mal Bundesstaat Wisconsin im …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.