John Davis (Massachusetts)


John Davis (Massachusetts)
John Davis

John Davis (* 13. Januar 1787 in Northborough, Worcester County, Massachusetts; † 19. April 1854 in Worcester, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Politiker und zwischen 1834 und 1843 zwei Mal Gouverneur des Bundesstaates Massachusetts. Außerdem vertrat er seinen Staat in beiden Kammern des US-Kongresses.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

John Davis besuchte die Leicester Academy und studierte danach bis 1812 an der Yale University. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner 1815 erfolgten Zulassung bei der Anwaltskammer begann er in Worcester als Rechtsanwalt zu arbeiten.

Politischer Aufstieg und Gouverneur von Massachusetts

Zwischen dem 4. März 1825 und dem 14. Januar 1834 vertrat Davis seinen Staat als Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus. In dieser Zeit wurde er Mitglied der neugegründeten Whig Party. Nachdem er im Jahr 1833 zum neuen Gouverneur von Massachusetts gewählt worden war, legte er sein Mandat im Kongress nieder. Er trat sein neues Amt am 2. Januar 1834 an und wurde im selben Jahr in eine zweite Amtszeit gewählt. In seiner Amtszeit wurden die Straßen in Massachusetts weiter ausgebaut, die Industrie gefördert und eine Reform der Staatsverfassung vorbereitet.

Davis im US-Senat

Nachdem John Davis als Nachfolger von Nathaniel Silsbee in den US-Senat gewählt worden war, trat er als Gouverneur zurück. Diesen Posten übernahm Vizegouverneur Samuel Armstrong. Zwischen dem 4. März 1835 und dem 5. Januar 1841 blieb Davis Mitglied in diesem Gremium; dort war er unter anderem Vorsitzender des Handelsausschusses. Nachdem er am 9. November 1840 nochmals zum Gouverneur seines Staates gewählt worden war, legte er sein Amt als US-Senator am 5. Januar 1841 nieder. Zwischen dem 7. Januar 1841 und dem 17. Januar 1843 absolvierte Davis zwei relativ ereignislose Amtszeiten als Gouverneur von Massachusetts. Nach dem Tod von US-Senator Isaac C. Bates, der 1841 dieses Amt von Davis übernommen hatte, wurde Davis als dessen Nachfolger erneut in den Senat gewählt. Nach einer Wiederwahl konnte er zwischen dem 24. März 1845 und dem 3. März 1853 dieses Mandat ausüben. Im Jahr 1852 verzichtete er auf eine erneute Wiederwahl.

Weiterer Lebenslauf

Nach dem Ende seiner Dienstzeit in Washington zog sich Davis aus der Politik zurück. Er verstarb im April 1854. Mit seiner Frau Eliza Bancroft hatte er fünf Kinder.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 2, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Davis (Massachusetts Governor) — Infobox Officeholder honorific prefix = name = John Davis honorific suffix = imagesize = 200px caption = John Davis (taken between 1844 and 1860) jr/sr = Class 2 Senator state = Massachusetts term start = March 4, 1835 term end = January 5, 1841… …   Wikipedia

  • John Davis — may refer to: Contents 1 People 1.1 American politicians 1.2 Other politicians …   Wikipedia

  • John Davis — ist der Name folgender Personen: John Davis (Entdecker) (1550–1605), britischer Seefahrer und Entdecker John Davis, bekannt als Jehu Davis (1740–1802), US amerikanischer Politiker John Davis (Robbenjäger) (* 1784), US amerikanischer Robbenjäger;… …   Deutsch Wikipedia

  • John Davis (Gouverneur) — John William Davis (* 7. März 1826 in Rehoboth, Bristol County, Massachusetts; † 25. Januar 1907 in Pawtucket, Rhode Island) war ein US amerikanischer Politiker und von 1887 bis 1888 sowie zwischen 1890 und 1891 Gouverneur des Bundesstaates Rhode …   Deutsch Wikipedia

  • John Davis (Rhode Island) — John William Davis (* 7. März 1826 in Rehoboth, Bristol County, Massachusetts; † 25. Januar 1907 in Pawtucket, Rhode Island) war ein US amerikanischer Politiker und von 1887 bis 1888 sowie zwischen 1890 und 1891 Gouverneur des Bundesstaates Rhode …   Deutsch Wikipedia

  • John Davis Long — Mandats 32e gouverneur du Massachusetts 8 janvier  …   Wikipédia en Français

  • John Davis Lodge — (* 20. Oktober 1903 in Washington D.C.; † 29. Oktober 1985 in New York City) war ein US amerikanischer Politiker und Gouverneur des US Bundesstaates Connecticut. Er war Mitglied der Republikanischen Partei. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • John Davis Lodge — (October 20, 1903 – October 29, 1985), United States Republican politician, was governor of Connecticut from 1951 to 1955. He was also an actor and U.S. Ambassador to Spain, Argentina and Switzerland.Early lifeLodge was born in Washington, D.C.… …   Wikipedia

  • John Davis (jurist) — Infobox Judge honorific prefix = name = John Davis honorific suffix = imagesize = 200 px caption = office = Judge of the District of Massachusetts term start = 1801 term end = 1841 nominator = appointer = President John Adams predecessor = John… …   Wikipedia

  • John Davis (Gouverneur du Massachusetts) — Pour les articles homonymes, voir John Davis. John Davis (13 janvier 1787 19 avril 1854) est un homme politique américain. Il fut gouverneur du Massachusetts sous l étiquette whig à deux reprises, de 1834 à 1835 et de 1841 à 1843 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.