Cella


Cella
Cella eines Peripteros

Als Cella (lat.: kleiner Raum, Zelle) bezeichnet man der Verwendung Vitruvs gemäß den inneren Hauptraum eines antiken griechischen oder römischen Tempels. Die Cella, in der die Götterstatue aufgestellt war, wurde als Raum der Gottheit angesehen und war nicht allgemein dem Besuch geöffnet. Die zentrale Kulthandlung – das Opfer – fand nicht in der Cella statt, sondern wurde auf dem außerhalb des Tempels stehenden Altar dargebracht. Hiervon etwas abweichend war besonders auf Sizilien (z. B. in Selinunt) bei frühen griechischen Tempeln, bis in frühklassische Zeit, hinter der Cella ein eigener Raum abgeteilt, in dem die Statue des Gottes aufgestellt war. Er wird als Adyton bezeichnet und durfte nur vom Kultpersonal betreten werden.

Meist fensterlos erhielt die Cella ihre natürliche Beleuchtung in der Regel allein durch die Eingangstür. Um die Decken- und Dachkonstruktion zu unterstützen, war es bei größeren Tempeln nötig, in der Cella Säulenstellungen anzuordnen. Während frühe Tempel oftmals nur eine mittlere Säulenreihe besitzen (z. B. Delos, Naxier-Oikos; Paestum, sog. Basilika), teilten meist zwei Säulenreihen die Cella in drei Schiffe, ein deutlich größeres Mittelschiff und zwei schmalere Seitenschiffe. Seit spätarchaischer Zeit wurden an ‚kanonischen‘ Tempeln dorischer Ordnung die Säulenstellungen in der Cella aus formalen Gründen sogar ausgeführt, wenn der Bau so klein war, dass überhaupt keine Stützen benötigt worden wären. Anders als bei Tempeln ionischer Ordnung waren diese Säulenstellungen in dorischen Tempeln in der Regel in zwei Stockwerken übereinander angeordnet, so dass in den Seitenschiffen Galerien im oberen Stockwerk (Hyperoa) entstanden (Aphaiatempel in Ägina). Statt der Teilung in drei Längsschiffe wurde erstmals am hochklassischen Parthenon in Athen das Mittelschiff u-förmig von den Seitenschiffen eingerahmt.

Hypäthraltempel besaßen anstelle der Cella einen Innenhof, der als Sekos bezeichnet wurde.

Später wurde auch eine kleine Kapelle oder Mönchszelle cella genannt.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Cella – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • cella — [ sela; sɛlla ] n. f. • 1759; mot lat. « loge » ♦ Archéol. Lieu du temple (grec, romain) où était la statue du dieu. ● cella, cellae ou cellas nom féminin (latin cella) Chambre d une divinité dans un temple. (La triade capitoline avait trois… …   Encyclopédie Universelle

  • Cella — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Cella (desambiguación). Cella …   Wikipedia Español

  • cella — CÉLLA s.f. Sală sau spaţiu într un templu grec sau roman, unde se află statuia zeului protector; naos (2). – cuv. lat. Trimis de valeriu, 03.03.2003. Sursa: DEX 98  CÉLLA s. v. naos, navă. Trimis de siveco, 13.09.2007. Sursa: Sinonime  célla s …   Dicționar Român

  • Cella — • One of the names by which the small memorial chapels sometimes erected in the Christian cemeteries of the first age were known Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Cella     Cella     …   Catholic encyclopedia

  • Cella — Cella, lat., Gemach, Kammer, Wohnung, daher das deutsche Zelle. In den alten Tempeln war cella der abgesonderte Ort, wo das Götterbild stand …   Herders Conversations-Lexikon

  • cella — / tʃɛl:a/ s.f. [lat. cella cameretta, dispensa, cantina ]. 1. a. [ambiente piccolo e nudo, in monasteri, romitaggi e sim.] ▶◀ cameretta, cubicolo, stanzetta. b. [stanza di segregazione in carceri, collegi e sim.: c. di rigore ] ▶◀ gabbia, (pop.)… …   Enciclopedia Italiana

  • cella — (Del lat. cella). f. Arq. Espacio interior, de forma rectangular, que constituye el núcleo de la construcción en los templos griegos y romanos, y comunica por uno de sus lados con el pronaos o pórtico …   Diccionario de la lengua española

  • Cella — Cel la, n. [L.] (Arch.) The part inclosed within the walls of an ancient temple, as distinguished from the open porticoes. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cella's — is a brand of chocolate covered cherries marketed by Tootsie Roll Industries.It currently comes in the following variety:* Milk Chocolate Covered Cherries * Dark Chocolate Covered Cherries …   Wikipedia

  • Cella [1] — Cella (röm. Ant.), 1) Behältniß, um etwas aufzubewahren, z.B. C. penuarĭa, Speisekammer, C. vinarīa, Weinkeller; der Aufseher über eine C. hieß Cellarius; 2) ärmlicher Wohnort, z.B. der Armen, Sklaven; 3) in Tempeln Ort, wo das Götterbild stand,… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.