Jean Baptiste Dieter


Jean Baptiste Dieter

Jean Baptiste Dieter SM (* 30. September 1903 in Klein-Hausen als Johannes Dieter; † 28. Juni 1955 auf Samoa) war ein deutscher Ordensgeistlicher, Missionar und Bischof in Ozeanien.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Johannes Dieter wurde in Hessen im damaligen Klein-Hausen (heute Einhausen) geboren. Er trat den Maristenpatres bei, nahm den Namen Jean Baptiste an und wurde am 29. Juni 1933 zum Priester geweiht.

Seit 1937 war Dieter als Missionar auf Samoa tätig.[1] Dort wurde er am 16. November 1953 zum Apostolischen Vikar der Schifferinseln und Titularbischof von Gerafi ernannt. Er empfing am 19. Mai 1954 durch Romolo Carboni die Bischofsweihe in Apia. Hauptsächlich kümmerte er sich auf Samoa mit großem Einsatz um die Ausbildung einheimischer Priester.[1] Nur wenig mehr als ein Jahr nach seiner Bischofsweihe, am 27.[1] oder 28.[2] Juni 1955, verstarb Bischof Dieter auf Samoa.

Würdigung

In seinem Geburtsort Einhausen wurde die Bischof-Dieter-Straße nach ihm benannt.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Joseph Darnand Apostolischer Vikar der Schifferinseln
1953–1955
George Hamilton Pearce

Einzelnachweise

  1. a b c Heinrich Frey: Die katholische Kirchengemeinde seit 1945. In: Festschrift 1200 Jahrfeier Einhausen., Gemeindevorstand Einhausen (Herausg.), 1968, S. 87.
  2. Bishop Jean Baptiste Dieter, S.M. † (englisch). David M. Cheney, www.catholic-hierarchy.org, abgerufen am 26. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jean-Baptiste Volumier — (auch: Woulmyer; * um 1670 vermutlich in den Spanischen Niederlande; † 7. Oktober 1728 in Dresden) war ein flämischer Violinist und Komponist. In jungen Jahren erhielt Volumier vermutlich seine Ausbildung am französischen Hof. 1692 bekam er eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter — ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Jacques Rousseau — Jean Jacques Rousseau, Pastell von Maurice Quentin de La Tour, 1753 Jean Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf; † 2. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris) war ein Genfer Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Archdiocese of Samoa-Apia — The Roman Catholic Archdiocese of Samoa Apia consists of the Independent State of Samoa. The origins of the archdiocese stem from the August 20, 1850 canonical erection by the Holy See of the Vicariate Apostolic of the Navigators Archipelago,… …   Wikipedia

  • Архиепархия Самоа-Апиа — Archidioecesis Samoa Apiana …   Википедия

  • Mariste Taofinu'u Pio — Pio Taofinu u Cardinal Pio Taofinu u de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • Pio Taofinu'u — Biographie Naissance 8 décembre 1923 à Falealupo Ordination sacerdotale 8 décembre 1954 par Mgr Jean Baptiste Dieter Décès 20 janvier …   Wikipédia en Français

  • Erzbistum Samoa-Apia — Basisdaten Staat Samoa Diözesanbischof Alapati Lui Mataeliga …   Deutsch Wikipedia

  • George Hamilton Pearce — SM (* 9. Januar 1921 in Boston, Massachusetts) ist emeritierter Erzbischof von Suva. Leben Für seine Bildung besuchte er die St. Columbkille s Elementary School in Brighton, das Maryvale Preparatory Seminary in Bedford und das Maristen College… …   Deutsch Wikipedia

  • Ierafi (Titularbistum) — Ierafi (ital.: Gerafi) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die in der Spätantike in der römischen Provinz Mauretania Sitifensis (heute nördliches… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.