Jarménil


Jarménil
Jarménil
Jarménil (Frankreich)
Jarménil
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Remiremont
Koordinaten 48° 7′ N, 6° 34′ O48.1136111111116.5719444444445366Koordinaten: 48° 7′ N, 6° 34′ O
Höhe 366 m (352–647 m)
Fläche 5,10 km²
Einwohner 417 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km²
Postleitzahl 88550
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Jarménil
im Département Vosges

Jarménil ist eine französische Gemeinde mit 417 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Vosges in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Épinal, zum Kanton Remiremont und zum Kommunalverband Vôge vers les Rives de la Moselle

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Jarménil zwischen den Städten Épinal und Remiremont im Südosten Lothringens liegt an der Mündung der am Vogesenkamm entspringenden, 50 Kilometer langen Vologne in die Mosel.

Das Gemeindegebiet von Jarménil erstreckt sich vom rechten Ufer der oberen Mosel, die auch die südwestliche Gemeindegrenze bildet, über beide Seiten des unteren Volognetales bis auf die 300 Meter über dem Moseltal gelegenen Höhen östlich des Kernortes. Sie gehören zu den westlichsten Ausläufern der Vogesen und sind fast vollständig von Wald bedeckt (Les Grandes Hayes).

Das Siedlungsgebiet beschränkt sich auf die Tallagen an Mosel und Vologne. Hier finden sich auch in bescheidenem Maße Acker- und Wiesenflächen. 80 % des Gemeindegebietes bestehen aus Wäldern.

Nachbargemeinden von Jarménil sind Cheniménil im Nordosten, Xamontarupt im Osten, Éloyes im Südosten, Pouxeux im Süden und Westen sowie Archettes im Nordwesten.

Geschichte

Vor der Französischen Revolution gehörte Jarménil zum Bann von Arches und war lange im Besitz der Äbtissinnen des Chapitre de Remiremont. Von 1790 bis 1801 war der Ort Teil des Kantons Éloyes.

Jarménil hat keine Kirche. Die Seelsorge übernimmt die Kirche Saints-Gorgon-et-Nabor im benachbarten Pouxeux.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 356 362 353 355 342 423 425

Die Ausweisung eines Baugebietes in den 1990er Jahren zog insbesondere junge Familien aus den Städten der näheren Umgebung in die Gemeinde, sodass sich die Einwohnerzahl um 20% gegenüber dem langjährigen Mittel erhöhte.

Wirtschaft und Infrastruktur

Land- und Fortstwirtschaft spielen wie in den anderen Gemeinden zwischen Épinal und Remiremont heute nur noch eine untergeordnete Rolle. Neben einem kleinen Sägewerk haben sich kleinere Handwerks- und Handelsbetriebe in Jarménil angesiedelt. Die meisten Erwerbstätigen jedoch pendeln in die zahlreichen Gewerbegebiete der Nachbargemeinden im Moseltal.

Verkehrsanbindung

Durch Jarménil führt parallel zur Mosel die Départementsstraße 42 von Épinal nach Éloyes sowie die D 159bis von Pouxeux durch das Volognetal nach Chénimenil. Die Bahnlinie Épinal-Saint-Dié-des-Vosges-Saales-Strasbourg durchquert ebenfalls das Gebiet der Gemeinde, es besteht aber keine Zusteigemöglichkeit. Nächster Haltepunkt ist Pouxeux an der dem Moseltal folgenden Bahnlinie Nancy-Épinal-Remiremont, die ebenfalls vom Unternehmen TER Lorraine betrieben wird.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jarmenil — Jarménil Jarménil Le pont sur la Vologne Administration Pays France Région Lorraine Département …   Wikipédia en Français

  • Jarménil — Jarménil …   Wikipedia Español

  • Jarménil — is a village and commune in the Vosges département of northeastern France.ee also*Communes of the Vosges department …   Wikipedia

  • Jarménil — 48° 06′ 51″ N 6° 34′ 21″ E / 48.11416666667, 6.5725 …   Wikipédia en Français

  • Maquis du Haut-du-Bois — Le maquis du Haut du Bois ou maquis d Éloyes, dont l élément primitif est né du refus du Service du travail obligatoire (S.T.O.), s est constitué en unité de combat au sein des Forces françaises de l intérieur des Maquis des Vosges. À ce titre il …   Wikipédia en Français

  • Maquis du Haut-du-Bois — The Maquis du Haut du Bois, also known as the Maquis d Éloyes, was a combat unit of the French forces of the interior within the Maquis des Vosges. The unit made a large contribution towards liberating the Éloyes region. Armed operations by the… …   Wikipedia

  • Vologne — bei DeycimontVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Archettes — 48° 07′ 32″ N 6° 32′ 08″ E / 48.12555555555, 6.5355555555 …   Wikipédia en Français

  • Pouxeux — Pouxeux …   Deutsch Wikipedia

  • Éloyes — Éloyes …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.