James M. Griggs


James M. Griggs
James M. Griggs

James Mathews Griggs (* 29. März 1861 in LaGrange, Troup County, Georgia; † 5. Januar 1910 in Dawson, Georgia) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1897 und 1910 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

James Griggs besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach bis 1881 das Peabody Normal College in Nashville (Tennessee). Anschließend war er für einige Zeit als Lehrer tätig. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1883 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Alapaha in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Gleichzeitig stieg er auch in das Zeitungsgeschäft ein. Im Jahr 1885 zog Griggs in das Dawson County. Zwischen 1888 und 1893 war er Staatsanwalt im Pataula-Bezirk; danach arbeitete er dort bis 1896 als Richter.

Politisch war Griggs Mitglied der Demokratischen Partei. Im Jahr 1892 war er Delegierter zur Democratic National Convention in Chicago, auf der Ex-Präsident Grover Cleveland noch einmal als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1896 wurde er Griggs im zweiten Wahlbezirk von Georgia in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1897 die Nachfolge von Benjamin E. Russell antrat. Nach sechs Wiederwahlen konnte er bis zu seinem Tod am 5. Januar 1910 im Kongress verbleiben. In diese Zeit fiel der Spanisch-Amerikanische Krieg von 1898. Zwischen 1904 und 1908 leitete Griggs das Democratic Congressional Campaign Committee.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James M. Griggs — James Mathews Griggs (March 29, 1861 January 5, 1910) was a U.S. Representative from Georgia.Born in Lagrange, Georgia, Griggs attended the common schools and was graduated from the Peabody Normal College, Nashville, Tennessee, in 1881.He taught… …   Wikipedia

  • Griggs — ist der Familienname folgender Personen: David Griggs (1939 1989), US amerikanischer Astronaut James M. Griggs (1861–1910), US amerikanischer Politiker John W. Griggs (1849–1927), US amerikanischer Politiker Loyal Griggs (1906–1978), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Griggs Field at James S. Malosky Stadium — located on the campus of the University of Minnesota Duluth in Duluth, Minnesota is the home stadium, since 1966, of the UMD Bulldogs football team and of the UMD women s soccer since 1994. The facility was originally known as Griggs Field, after …   Wikipedia

  • James Clark McReynolds — James C. McReynolds James Clark McReynolds (* 3. Februar 1862 in Elkton, Todd County, Kentucky; † 24. August 1946 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker, Justizminister (Attorney General) sowie …   Deutsch Wikipedia

  • James McGreevey — James Edward Jim McGreevey (* 6. August 1957 in Jersey City) ist ein US amerikanischer Politiker. Er war der Gouverneur des US Bundesstaates New Jersey. McGreevey wurde 2001 gewählt und 2002 vereidigt. Er ist Mit …   Deutsch Wikipedia

  • James Patrick McGranery — James P. McGranery (ganz rechts). Weitere Personen, von links nach rechts: Ein unidentifizierter Mann, Harry S. Truman und Jesse M. Donaldson. James Patrick McGranery (* 8. Juli 1895 in Philadelphia; † 23. Dezember 1962 in …   Deutsch Wikipedia

  • James H. Sinclair — James Herbert Sinclair (* 9. Oktober 1871 in St. Marys, Ontario, Kanada; † 5. September 1943 in Miami, Florida) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1919 und 1933 vertrat er den dritten und von 1933 bis 1935 den zweit …   Deutsch Wikipedia

  • James Jeremiah Wadsworth — 4th United States Ambassador to the United Nations In office 1960–1961 President Dwight D. Eisenhower …   Wikipedia

  • James Whitbread Lee Glaisher — (5 novembre 1848 à Lewisham (district londonien) 7 décembre 1928 à Cambridge), fils du météorologue James Glaisher  …   Wikipédia en Français

  • James C. McReynolds — James Clark McReynolds (* 3. Februar 1862 in Elkton, Todd County, Kentucky; † 24. August 1946 in Washington D.C.) war ein amerikanischer Jurist, Politiker, Justizminister (Attorney General) sowie Richter am …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.