Ceca


Ceca
Ražnatović 2004

Svetlana „Ceca“ Ražnatović (kyrillisch Светлана Цеца Ражнатовић, Geburtsname Veličković, * 14. Juni 1973 in Žitorađa, Jugoslawien, heute Serbien), ist eine Turbo-Folk-Sängerin, die insbesondere in den Nachfolgestaaten Serbien, Kroatien, Bosnien, Slowenien, Mazedonien und Montenegro sowie in Bulgarien bekannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihr Debüt gab sie im Alter von 14 Jahren beim Folkmusikfestival in Ilidza, mit dem Song Cvetak zanovetak. Heute distanziert sie sich von dem Lied mit der Begründung, es sei banal. Damals dominierten Lepa Brena, Dragana Mirković und Vesna Zmijanac die Musikszene Jugoslawiens, und es dauerte einige Jahre, bis die junge Ceca ihren Platz in der Musikszene fand.

Ihre ersten großen Erfolge hatte sie während der Amtszeit von Slobodan Milošević in den 1990er Jahren. Sie heiratete 1995 im Alter von 22 Jahren den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Željko Ražnatović (auch bekannt als Arkan). Die Hochzeit wurde live im Fernsehen übertragen. Sie brachte zwei Kinder in der Ehe mit Ražnatović zur Welt, Sohn Veljko und Tochter Anastasija.

Am 15. Januar 2000 wurde ihr Ehemann Željko im Hotel Intercontinental in Belgrad erschossen. Die Gerichtsverhandlung ist noch nicht abgeschlossen. Nach seinem Tod verschwand sie für ein Jahr aus den Medien.

Mit dem Tod ihres Mannes hat sie die Präsidentschaft des Belgrader Fußballclubs FK Obilić geerbt, den sie aber nach wenigen Jahren verkaufen musste.

In weiten Teilen der serbischen Bevölkerung blieb sie aber weiterhin sehr populär, so dass sie im Jahr 2002 im Marakana-Stadion in Belgrad vor ca. 100.000 Fans ein Konzert geben konnte.

Ihr neues Album Idealno losa wurde durch ein spektakuläres Konzert am Belgrader „Usce“ mit 150.000 Besuchern eingeläutet. Das Album hatte großen Erfolg.

Kritik

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

2003 wurde sie wegen illegalen Waffenbesitzes festgenommen. Es wurden mehrere Waffen sowie verschiedene Antiquitäten zweifelhafter Herkunft beschlagnahmt. Ceca gab an, von den Waffen in ihrem Haus nichts gewusst zu haben. Sie verbrachte vier Monate in Untersuchungshaft. Nach ihrer Entlassung blieb für die Öffentlichkeit vieles im Dunkeln. Es hieß, sie habe Kontakt zu den Mördern des Ministerpräsidenten Zoran Đinđić gepflegt. Dies konnte jedoch nicht bewiesen werden.

„Ceca nacionale“, wie sie genannt wird, galt lange Zeit als unantastbar. Kein Boulevardblatt wagte es, negativ über sie zu berichten, da sie der serbischen Unterwelt sehr nahe stehen soll. Seit ihrer Verhaftung vor einigen Jahren häufen sich in den Medien allerdings kritische Berichte. Gegen das Tabloid „Kurir“ strengte sie aufgrund negativer Presse vor kurzem sogar ein Gerichtsverfahren an.

Ende Januar 2007 wurde Ceca im Prozess gegen Mitglieder des mafiösen Zemun-Clans von einem Kronzeugen beschuldigt, Mitgliedern des Clans den Besitzer des Fernsehsenders TV Pink, Željko Mitrović, als kapitalkräftiges Entführungsopfer vorgeschlagen zu haben. Dieser hatte in der Vergangenheit mit bevorzugten Sendeplätzen in seinem Programm erheblich zur Popularität Cecas beigetragen. Nach Bekanntwerden dieser Beschuldigungen wurden die Videos von Ceca aus dem Programm des Fernsehsenders genommen. [1]

Diskografie

Alben

  • 1988 - Cvetak zanovetak [PGP RTB]
  • 1989 - Ludo srce [PGP RTB]
  • 1990 - Pustite me da ga vidim [PGP RTB]
  • 1991 - Babaroga [PGP RTB]
  • 1993 - Šta je to u tvojim venama/Kukavica [JuVe]
  • 1994 - Ceca [Centroscena]
  • 1995 - Fatalna ljubav [PGP RTS]
  • 1996 - Emotivna luda [Komuna]
  • 1997 - Maskarada [PGP RTS]
  • 1999 - Ceca 2000 [PGP RTS]
  • 2001 - Decenija [City Records & Grand Production]
  • 2004 - Gore od ljubavi [Cecamusic & Miligrammusic]
  • 2005 - London Mix [Cecamusic & Miligrammusic & Blic Zena]
  • 2006 - Idealno loša [Cecamusic & Miligrammusic]

Singles

  • 1992 - U snu ljubim medna usta - Duett mit Dragan Kojić - Keba
  • 1992 - Neču protiv druga svog - Duett mit Rade Serbedzija
  • 1994 - K'o na grani jabuka - Duett mit Željko Sasic
  • 2003 - Radjajte decu
  • 2008 - Vreme za ljubav ističe- Duett mit Oliver Mandic

Einzelnachweise

  1. Serbiens abgetauchte Popdiva, Stuttgarter Zeitung vom 26. Februar 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ceca — Saltar a navegación, búsqueda No debe confundirse con CECA. Grabado medieval de una ceca Una ceca es un lugar donde se fabrica moneda. También se conoce como Casa de Moneda o Casa de la Moneda …   Wikipedia Español

  • CECA — may refer to: *CECA Svetlana Ceca Ražnatović, born Veličković, one of the most popular singers in Serbia. *CECA Svetislav Ceca Madzarevic, a classical guitarist. *CECA a French chemical company. *the French acronym for the European Coal and Steel …   Wikipedia

  • Ceca — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • ceca — de la ceca a la meca. Con verbos de movimiento como ir o andar, significa ‘de una parte a otra, resolviendo asuntos’. Aunque a veces se escriben ceca y meca con mayúscula inicial, por su supuesta condición de nombres de lugar, es mayoritaria y… …   Diccionario panhispánico de dudas

  • CECA — Saltar a navegación, búsqueda CECA puede referirse a: Comunidad Europea del Carbón y del Acero; Confederación Española de Cajas de Ahorros; Centro de Estudiantes Ciencias Aeronáuticas; Véase también Ceca, lugar donde se acuña la moneda. Obtenido… …   Wikipedia Español

  • ceca — |é| s. f. 1. Muitas terras indeterminadas. (Usada na expressão Ceca e Meca.) 2. correr Ceca e Meca: andar por muitas terras. 3. por Ceca e Meca: em muitos lugares.   • Confrontar: seca …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • ceca — sustantivo femenino 1. Uso/registro: restringido. Antigua casa o taller donde se acuñaba moneda: Las cecas ibéricas más activas estaban al lado del Mediterráneo. 2. Origen: Argentina. Reverso de la moneda. Frases y locuciones …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • cecă — cécă s.f. (reg.) ciuhurez, huhurez, bufniţă. Trimis de blaurb, 02.04.2006. Sursa: DAR …   Dicționar Român

  • CECA — sustantivo femenino 1. Sigla de Confederación Española de Cajas de Ahorro …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Ceca — I (Del ár. sekka, abreviación de dar al sikka.) ► sustantivo femenino 1 HISTORIA Fábrica donde se acuñaba la moneda. 2 Argentina Cruz, reverso de la moneda. II (De Ceca, denominación mozárabe de la mezquita de Córdoba.) ► locución adverbial …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.