Ingeborg Renner


Ingeborg Renner

Ingeborg Renner, geb. Meyer, (* 24. März 1930 in Berlin; † 24. Dezember 2010[1]) war eine deutsche Politikerin (SPD).

Leben

Ingeborg Renner ging in Pankow zur Schule, der Schulabschluss war das Abitur. Sie studierte zunächst an der Pädagogischen Hochschule, aber die Geburt des zweiten Kind verhinderte die Fortsetzung dieses Studiums. Insgesamt hatte sie drei Kinder. Bereits ihr Vater war Sozialdemokrat, der das Bundesverdienstkreuz für sein aufrechtes Eintreten für die Demokratie erhalten hatte.

Politik

Ingeborg Renner war bereits seit 1947 Mitglied der SPD. Von 1957 bis 1967 war sie Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF). Als Bürgerdeputierte war sie seit 1959 im Bezirk Wedding aktiv, anschließend dann in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Wedding ab 1962. Durch ihre Wahl in das Abgeordnetenhaus von Berlin 1967 konnte Renner sich um Bildung und soziale Gerechtigkeit kümmern. In dieser Zeit war sie auch sechs Jahre lang Rundfunkrat des Senders Freies Berlin. 1981 schied sie aus dem Abgeordnetenhaus aus, um sich nochmals bis 1988 als Bezirksverordnete der BVV Wedding zu betätigen.

Renner war Mitglied des Deutschen Freidenker-Verbands, der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Naturfreunde und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Referenzen

  1. Landespressedienst des Abgeordnetenhauses von Berlin vom 14. Januar 2011, Gedenkworte des Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Renner — steht für: Renner (South Dakota), ein gemeindefreies Gebiet in den USA Der Renner, ein mittelalterliches Epos von Hugo von Trimberg, das vermutlich zwischen 1296 und 1313 entstand Renner (Seefahrt), einen Teil eines Schiffs Ladebaums Kaufhaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (5. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 5. Legislaturperiode (1967–1971). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Albertz II und Senat Schütz I. Name Lebensdaten Partei Bemerkungen Adamek,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (6. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 6. Legislaturperiode (1971–1975). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Schütz II. Name Lebensdaten Partei Bemerkungen Agricola!Klaus Agricola (* 1933)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (7. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 7. Legislaturperiode (1975–1979). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Schütz III und Senat Stobbe I. Name Partei Bemerkungen Antes, Wolfgang!Wolfgang… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (8. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 8. Legislaturperiode (1979–1981). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Stobbe II und Senat Vogel. Name Partei Bemerkungen Aberle, Peter!Peter Aberle… …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Dezember — Der 24. Dezember ist der 358. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 359. in Schaltjahren), somit bleiben 7 Tage bis zum Jahresende. Heiligabend: Am 24. Dezember gedenken Christen vieler Konfessionen in aller Welt der Geburt von Jesus Christus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 4. Quartal 2010 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2010: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2010 |… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Seniorenmeisterschaft (Badminton) — Als DDR Seniorenmeisterschaft wurden im Badminton die Altersklassenmeisterschaften der AK I bis AK IV bezeichnet. Die Bezeichnung Seniorenmeisterschaft ist dabei etwas irreführend, da in vielen Ländern Seniorenmeisterschaften als Meisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Seniorenmeisterschaft im Badminton — Als DDR Seniorenmeisterschaft wurden im Badminton die Altersklassenmeisterschaften der AK I bis AK IV bezeichnet. Die Bezeichnung Seniorenmeisterschaft ist dabei etwas irreführend, da in vielen Ländern Seniorenmeisterschaften als Meisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Austria — Austrian, adj., n. /aw stree euh/, n. a republic in central Europe. 8,054,078; 32,381 sq. mi. (83,865 sq. km). Cap.: Vienna. German, Österreich. * * * Austria Introduction Austria Background: Once the center of power for the large Austro… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.