Il bandolero stanco


Il bandolero stanco
Filmdaten
Originaltitel Il bandolero stanco
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1952
Länge 87 Minuten
Stab
Regie Fernando Cerchio
Drehbuch Emo Bistolfi
Renato Rascel
Carlo Romano
Mario Guerra
Produktion Emo Bistolfi
Ezio Gagliardo
Musik Angelo Francesco Lavagnino
Kamera Tino Santoni (schwarz-weiß)
Schnitt Maria Rosada
Besetzung
  • Renato Rascel: Pepito
  • Lauretta Masiero: Susana
  • Franco Jamonte: Fred
  • Tino Buazzelli: Paco
  • Lia Di Leo: Carmen
  • Maria Mascolo: Indianerin
  • Gigi Bonos: Priester
  • Silvio Bagolini
  • Mimmo Crao
    (als Mimmo Craig)
  • Peppino Ferrara
  • Rodolfo Solinas

Il bandolero stanco ist eine 1952 entstandene Western-Komödie mit Renato Rascel in der Hauptrolle. Fernando Cerchio inszenierte den im deutschen Sprachraum nicht gezeigten Film.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der arme Peon Pepito kommt nach Golden City, wo er Gold zu finden hofft, um endlich die hartherzige Carmen erobern zu können. Die dort lebenden Goldsucher werden von einer Bande, die vom Sheriff Fred geführt wird, um ihren Lohn gebracht. Tatsächlich kann Pepito einen neuen Goldvorrat entdecken, was er abends im Saloon feiert. Gegen den Rat des in ihn verliebten Saloonmädchens Susana lässt er sich von Fred zum Roulette-Spiel überreden, das Fred manipuliert hat. Er gewinnt und wird zum reichsten Mann der Stadt.

Pepito schreibt von seinem Erfolg an Carmen, die anschließend tatsächlich in Begleitung von Fred und dessen Männern in Golden City eintrifft. Er ahnt nicht, dass Carmen mit Fred paktiert und ihn ausrauben will. Erst an seinem Hochzeitstag kommt er dem Komplott auf die Schliche. Es gelingt ihm, mit einem Trick Freds Männer zu entwaffnen und anschließend den Kampf mit Fred zu gewinnen. Auch Carmen bekommt ihre Strafe; Pepito heiratet Susana.

Kritik

„Dieser Westernparodie gelingt ihre Absicht ganz gut, zumindest bis es süßlich wird und bis auf das endlose Schlussduell. Gelegentlich wird auch die Handlung durch langsames Tempo behindert. Aber über das Ganze tröstet die großartige Lauretta Masiero hinweg, die Betty Hutton hier in nichts nachsteht“, schrieb Alberto Albertazzi 1953.[1]

Bemerkungen

Der Film spielte in Italien gute 451 Millionen Lire ein.[2]

Die Lieder des Films stammen von Hauptdarsteller und Drehbuchautor Renato Rascel und Sergio Nascimbene.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alberto Albertazzi, in: Intermezzo, 15. Januar 1953
  2. Roberto Chiti, Roberto Poppi; Dizionario del cinema italiano. I film vol.2 dal 1945 al 1959. Gremese 1991, S. 55/56

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roberto Vecchioni — (born June 25, 1943) is an Italian professor,singer songwriter and writer.BiographyVecchioni was born in Carate Brianza, province of Milan, to a family of Neapolitan origin. In 1968 he graduated in Ancient Literatures at the Università Cattolica… …   Wikipedia

  • Sogna ragazzo sogna — Infobox Album | Name =Sogna ragazzo sogna Type = Album Artist = Roberto Vecchioni Released = 1999 Recorded = Genre = Italian singer songwriters Length = Label = EMI Producer = Reviews = | Last album = El bandolero stanco (1997) This album = Sogna …   Wikipedia

  • Angelo Francesco Lavagnino — (* 22. Februar 1909 in Genua, Ligurien; † 21. August 1987 in Gavi, Piemont) war ein italienischer Filmkomponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste europäischer Western — In der Liste europäischer Western werden im Kino gezeigte abendfüllende Western aufgeführt, deren Produktion hauptsächlich als europäisch anzusehen ist. Filme, die nach dem 19. Jahrhundert spielen, werden nur in gesonderten Fällen geführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fernado Cerchio — Fernando Cerchio Fernando Cerchio est un réalisateur, scénariste et monteur italien né le 7 août 1914 à Luserna San Giovanni (Italie) et décédé le 19 août 1974. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 comme réalisateur …   Wikipédia en Français

  • Fernando Cerchio — (né le 7 août 1914 à Luserna San Giovanni, dans la province de Turin, au Piémont et mort le 19 août 1974) est un réalisateur, scénariste et monteur italien. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Roberto Vecchioni — Roberto Vecchioni. Roberto Vecchioni es un cantautor y escritor italiano nacido en Carate Brianza el 25 de junio de 1943. Profesor de latín y griego en secundaria, de profesión, tiene ya más de cuarenta años como músico a sus espaldas, en los… …   Wikipedia Español

  • Fernando Cerchio — (* 7. August 1914 in Luserna San Giovanni; † 19. August 1974 in Mentana) war ein italienischer Drehbuchautor, Filmregisseur und produzent. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 2.1 Dokumentarfilme …   Deutsch Wikipedia

  • Lauretta Masiero — (* 25. Oktober 1927 in Venedig; † 23. März 2010 in Rom) war eine italienische Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Pino Ferrara — (eigentlich Giuseppe Ferrara, * 11. März 1929 in Padua; † 8. August 2011 in Rom) war ein italienischer Schauspieler und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.