Horst Sannemüller


Horst Sannemüller

Horst Sannemüller (* 25. März 1918 in Heilbad Heiligenstadt; † 12. September 2001 in Hannover) war ein deutscher Violinist und Konzertmeister.

Leben

Sannemüller wuchs in Stralsund auf. Nach dem Abitur studierte er bis 1937 Violine bei Max Strub an der Musikhochschule in Berlin. Im Zweiten Weltkrieg wurde er zum Reichsarbeitsdienst und zur Wehrmacht eingezogen. Zudem studierte er bei Wilhelm Stross (München), Jacques Thibaud und Gabriel Bouillon (Paris). Bis 1946 verblieb er in Kriegsgefangenschaft in Belgien.

Nach Aufenthalten in Hamburg und Leipzig wurde er 1948 Mitglied des Gewandhausorchesters und später dessen Konzertmeister. Er war zudem Mitglied im Gewandhaus-Quartett und Gründer des Leipziger Kammerorchesters. Außerdem wirkte er als Dozent an den Musikhochschulen in Weimar und Leipzig.

Sein Bruder ist der Musikwissenschaftler Gerd Sannemüller, von dem er oft am Klavier begleitet wurde, seine Frau die Sängerin Philine Fischer und sein Sohn der Bratschist Matthias Sannemüller.

Literatur

  • Hans-Rainer Jung, Claudius Böhm: Das Gewandhaus-Orchester. Seine Mitglieder und seine Geschichte seit 1743. Faber & Faber, Leipzig 2006, ISBN 3-936618-86-0, S. 246
  • Werner Schwarz: Pommersche Musikgeschichte. Historischer Überblick und Lebensbilder. Böhlau Verlag, Köln 1988, ISBN 3-412-04382-6, S. 212.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sannemüller — ist der Familienname folgender Personen: Gerd Sannemüller (1914–2008), deutscher Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler Horst Sannemüller (1918–2001), deutscher Violinist und Konzertmeister Matthias Sannemüller (* 1951), deutscher Bratschist …   Deutsch Wikipedia

  • Gerd Sannemüller — (* 19. Oktober 1914 in Heilbad Heiligenstadt; † 13. Juni 2008) war ein deutscher Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Publikationen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Sannemüller — (* 24. September 1951 in Leipzig) ist ein deutscher Bratschist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise und Auszeichnungen 3 Diskographie …   Deutsch Wikipedia

  • Philine Fischer — (geborene Franke; eigentlich Sannemüller; * 1. Februar 1919 in Leipzig; † Januar 2001) war eine deutsche Opern und Konzertsängerin (Sopran). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Privat 3 Preise …   Deutsch Wikipedia

  • Heilbad Heiligenstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 12. September — Der 12. September ist der 255. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 256. in Schaltjahren), somit bleiben 110 Tage bis zum Jahresende. Wenn das folgende Jahr ein Schaltjahr ist, beginnt im Koptischen und im Äthiopischen Kalender das Jahr am 12.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1918 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | ► ◄◄ | ◄ | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 2001 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄◄ | ◄ | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002… …   Deutsch Wikipedia

  • 25. März — Der 25. März ist der 84. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 85. in Schaltjahren), somit verbleiben 281 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Konzertmeister — Als Konzertmeister wird in der Regel der in einem Orchester am ersten Pult stehende oder sitzende Stimmführer der Gruppe der 1. Violinen bezeichnet. Bis in das beginnende 19. Jahrhundert hinein leitete dieser führende Musiker selbständig das …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.