Carol Burnett


Carol Burnett
Carol Burnett, 2005

Carol Burnett (* 26. April 1933 in San Antonio, Texas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Leistungen

Burnett studierte an der UCLA School of Theater, Film and Television ohne einen regulären Abschluss. Anfang der 1950er Jahre debütierte sie in der Fernsehshow The Paul Winchell and Jerry Mahoney Show. Von 1956 bis 1957 spielte sie in der Fernsehserie Stanley die Rolle der Celia. Im Jahr 1960 moderierte sie ihre eigene The Carol Burnett Show. In der Filmkomödie Wer hat in meinem Bett geschlafen? spielte Burnett 1963 an der Seite von Dean Martin und Elizabeth Montgomery. Von 1967 bis 1978 moderierte sie erneut The Carol Burnett Show.

In dem Fernsehdrama Fürs Vaterland zu sterben spielte Burnett 1979 neben Ned Beatty eine der Hauptrollen. 1981 war sie neben Alan Alda in der Komödie Vier Jahreszeiten zu sehen. In dem Fernsehdrama Freundinnen fürs Leben spielte sie 1983 neben Elizabeth Taylor eine der beiden Hauptrollen. Von 1996 bis 1999 trat sie in der Fernsehserie Verrückt nach dir auf. 1998 spielte sie neben Walter Matthau die weibliche Hauptrolle in der Fernsehkomödie Papas zweiter Frühling.

Privates

Burnett heiratete im Jahr 1955 den Schauspieler Don Saroyan, die Ehe wurde 1962 geschieden. Im Jahr 1963 heiratete sie den Produzenten Joe Hamilton, der unter anderem The Carol Burnett Show produzierte. Mit ihm hat sie drei Kinder; die Ehe wurde 1984 geschieden. Im Jahr 2001 heiratete sie den Komponisten Brian Miller.

Carol Burnett ist die Patentante der Schauspielerin Emma Walton, der Tochter ihrer Freundin Julie Andrews.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1968, 1970, 1972, 1977 und 1978 Gewinnerin eines Golden Globe Award für The Carol Burnett Show
  • 1971, 1973, 1974, 1975, 1976 und 1979 Nominierungen für einen Golden Globe Award für The Carol Burnett Show
  • 1972 und 1974 Gewinnerin eines Emmy Award für The Carol Burnett Show
  • 1969, 1970, 1971, 1973, 1976, 1977 und 1978 Nominierungen für einen Emmy Award für The Carol Burnett Show
  • 1979 Nominierung für einen Emmy Award für ihre Rolle in Fürs Vaterland zu sterben
  • 1982 Nominierung für einen Golden Globe für ihre Hauptrolle in der Komödie Vier Jahreszeiten
  • 1984 Gewinnerin eines CableACE Award für ihre Hauptrolle in dem Fernsehdrama Freundinnen fürs Leben
  • 1997 und 1998 Gewinnerin eines American Comedy Award für ihre Auftritte in der Fernsehserie Verrückt nach dir
  • 1999 Gewinnerin eines American Comedy Award für ihre Hauptrolle in der Fernsehkomödie Papas zweiter Frühling
  • 2005 überreichte US-Präsident George W. Bush Burnett die Freiheitsmedaille („The Presidential Medal of Freedom“), die höchste zivile Auszeichnung in den USA.
  • 2009 erhielt sie ihre 23. Emmy-Nominierung für ihren Gastauftritt in der Episode: Persona der Fernsehserie Law & Order: New York.
  • Burnett erhielt außerdem einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Filmografie (Auswahl)

  • 1956-1957: Stanley (Fernsehserie)
  • 1963: Wer hat in meinem Bett geschlafen? (Who's Been Sleeping in My Bed?)
  • 1967-1978: The Carol Burnett Show (Fernsehshow)
  • 1974: Extrablatt
  • 1978: Eine Hochzeit (A Wedding)
  • 1982: Annie
  • 1979: Fürs Vaterland zu sterben (Friendly Fire)
  • 1981: Vier Jahreszeiten (The Four Seasons)
  • 1983: Freundinnen fürs Leben (Between Friends)
  • 1986: Fresno (Miniserie)
  • 1992: Noises Off! – Der nackte Wahnsinn (Noises Off...)
  • 1996-1999: Verrückt nach dir (Mad about you, Fernsehserie)
  • 1998: Papas zweiter Frühling (The Marriage Fool)
  • 2006: Desperate Housewives (Fernsehserie)
  • 2010: Glee (Fernsehserie, Gastauftritt Staffel 2, Episode 8)

Weblinks

 Commons: Carol Burnett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carol Burnett — Saltar a navegación, búsqueda Carol Burnett Carol Burnett en la Casa Blanca en 2005 Nombre real Carol Creighton Burnett Nacimiento 26 de abril de 19 …   Wikipedia Español

  • Carol Burnett — Infobox actor name = Carol Burnett caption = Carol Burnett in 2005 birthname = Carol Creighton Burnett birthdate = birth date and age|1933|4|26 birthplace = city state|San Antonio|Texas, U.S. spouse = Don Saroyan (1955 ndash;1962) Joe Hamilton… …   Wikipedia

  • Carol Burnett — Pour les articles homonymes, voir Burnett. Carol Burnett, le 9 novembre 2005. Carol Burnett est une actrice et …   Wikipédia en Français

  • Carol Burnett — Lenguaje Las palabras, una vez impresas, tienen vida propia …   Diccionario de citas

  • Carol Burnett Show, The — ▪ American television program       American television variety and sketch comedy program comprising skits, musical comedy, and vaudeville style performances by the eponymous Carol Burnett, members of her comedy troupe, and various guest stars.… …   Universalium

  • The Carol Burnett Show — Infobox Television show name = The Carol Burnett Show format = Variety, sketch comedy camera = picture format = audio format = runtime = 54 mins. creator = developer = executive producer = Joe Hamilton company = Punkin Productions, Inc. (1967… …   Wikipedia

  • Carol + 2 — was the title of the second of a multi year series of television variety specials starring Carol Burnett, aired on the CBS television network in the United States between 1961 and 1989.The first special was aired in 1961, featuring Burnett and… …   Wikipedia

  • Burnett — may refer to:Places;Australia * The Burnett River in Queensland * Burnett Heads, Queensland * Burnett Shire, a former Local Government Area in Queensland;United Kingdom * Burnett, Somerset, Scotland;United States * Burnett, Indiana * Burnett,… …   Wikipedia

  • Burnett — ist der Familienname folgender Personen: A. J. Burnett (* 1977), US amerikanischer Baseballspieler Alan Burnett (* 1949), amerikanischer Drehbuch und Comicautor Anne Pippin Burnett (* 1925), US amerikanische Altphilologin Brian Burnett… …   Deutsch Wikipedia

  • Carol & Company — was a comedy program airing on NBC TV in the United States during 1990 and 1991. Carol Company applied an unusual repertory approach to television comedy. Every week, Carol Burnett and her fellow players performed a different half hour comedy… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.