Extraordinaria cognitio


Extraordinaria cognitio

Extraordinaria cognitio ist eine Gerichtsprozedur im Römischen Recht, in welcher der Iudex als einzige Instanz entscheiden konnte. In der zuvor üblichen Gerichtsprozedur, der Formprozedur (seit 150 v. Chr.), erstellte der Prätor eine Form, die genaue Anweisungen enthielt, bei welchen Fakten wie zu richten sei. Diese Form wurde an den Iudex übermittelt, und dieser entschied, welche Fakten zutrafen.

Ihre Ursprünge im Zivilprozess findet die Extraordinaria cognitio in den Provinzen. Dort war es oft problematisch, genügend Römische Staatsbürger für eine Jury zu finden. Daher übernahm der Prätor aus der Not heraus deren Aufgabe. Strafprozesse wurden seit je her ohne zweite Instanz durchgeführt.

Die neue Prozedur löste die alte nach und nach in etwa mit Beginn der Kaiserzeit ab, bis sie im zweiten Jahrhundert n. Chr. zur einzig gültigen erklärt wurde. Der Vorteil war, dass sie nur eine Instanz hatte und somit weit weniger Zeit in Anspruch nahm.

Durch die neue Prozedur wurde zum ersten Mal auch eine Beschwerde in eine höhere Instanz möglich: Da der Richter ein Beamter war, konnte man sich an dessen Vorgesetzten (letztlich den Imperator) wenden.

Die Römisch-Kanonische Prozedur mittelalterlicher Gerichte beruht auf der extraordinaria cognitio.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Extraordinarĭa cognitio — Extraordinarĭa cognitio, s. Formularprozeß …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cognitĭo — (Cognition, lat.), 1) Erkenntniß; 2) (röm. Ant.), richterliche Untersuchung u. Erkenntniß; bes. in außerordentlichen, nicht durch Gesetz, Edict etc. bestimmten Fällen, od. solchen, für die keine besondere Strafe festgesetzt ist, commissorialische …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cognitio — La cognitio est, en droit romain, une procédure extraordinaire qui permet à des représentants du pouvoir, tels que les gouverneurs, de juger par eux mêmes certaines affaires, sans suivre la procédure ordinaire (ordo) ; on parle alors de… …   Wikipédia en Français

  • Гонорар — вознаграждение за труды и услуги лиц свободных профессий в отличие от наемной или заработной платы за исполнение физических работ и материальных услуг. Слово и понятие римского происхождения. В Риме, как и в Греции, на первых порах только… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Zeuge — (Testis), eine Person, welche entweder dazu erwählt ist, um in Rücksicht einer Thatsache, von welcher die Entscheidung eines Rechtsstreites abhängt, auszusagen, was sie von jener, als Ereigniß betrachtet, mit ihren äußeren physischen Sinnen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Formularprozeß — Formularprozeß, eine ältere Form des römischen Zivilprozesses, nach der das Verfahren in zwei Teile zerfiel. Zunächst fand eine Vorverhandlung vor dem richterlichen Beamten (magistratus) statt, die Verhandlung in jure genannt wurde, die mit der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • СУДОПРОИЗВОДСТВО —    • Iudicium,          процесс.          a) Аттическое (ср. Meier Schömann, der attische Process, 1824, вновь изд. Липсиусом, 1883; E. Platner, Beiträge zur Kenntniss des attischen Rechts, 1820 и der Process und die Klagen bei den Attikern, 1824 …   Реальный словарь классических древностей

  • Rom [3] — Rom (Antiq.). Die Römer waren ein aus Latinern, Sabinern u. Etruskern gemischtes Volk (Populus roman us Quiritium); den politischen Charakter betreffend, so gab sich in den Latinern die Partei des Fortschritts zu erkennen, während die Sabiner die …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Extra ordinem —    • Extra ordinem (юр.),          вообще называлось то, что уклонялось от существующего закона и от обыкновенного права (противополагается тому legitimus ordo и т. д.), в частности,        1. cognitio extraordinaria, т. е. новое гражданское… …   Реальный словарь классических древностей

  • Action (droit romain) — Pour les articles homonymes, voir Action. L’action (en latin actio) est, en droit romain, le fait ou bien la faculté de recourir à l autorité publique pour faire valoir ses droits selon une certaine forme de procédure. Les Romains pratiquèrent… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.