Dennis Marshall


Dennis Marshall



Dennis Marshall
Spielerinformationen
Voller Name Dennis Amos Marshall Maxwell
Geburtstag 9. August 1985
Geburtsort Puerto LimónCosta Rica
Sterbedatum 23. Juni 2011
Sterbeort San JoséCosta Rica
Größe 189 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
2006–2007 Limón FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2009
2009–2011
Puntarenas FC
CS Herediano (Leihe)
Aalborg BK
30 (3)
18 (0)
22 (2)
Nationalmannschaft
2009–2011 Costa Rica 19 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Dennis Amos Marshall Maxwell (* 9. August 1985 in Puerto Limón; † 23. Juni 2011 bei San José) war ein costa-ricanischer Fußballspieler. Er stand zuletzt bei Aalborg BK in der dänischen SAS-Liga unter Vertrag und war Nationalspieler seines Heimatlandes.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der 1,89 Meter große Verteidiger spielte in seiner Heimat für Limón FC, Puntarenas FC und CS Herediano. Seit 2009 war er für Aalborg BK aktiv und erzielte zwei Tore in 22 Spielen.

Marshall spielte 19-mal in der Nationalmannschaft. Schon 2009 kam er beim CONCACAF Gold Cup viermal zum Einsatz.[1] In den acht Monaten, seit Ricardo La Volpe im September 2010 die Verantwortung für das Team übernommen hatte, wurde er zu einem der bevorzugten Abwehrspieler des Trainers.[2] Wenige Tage vor seinem Tod erzielte er sein einziges Tor für sein Land; im Viertelfinale beim Gold Cup 2011, das Costa Rica gegen Honduras nach Elfmeterschießen verlor, markierte er am 18. Juni 2011 den einzigen Treffer seines Teams zum 1:1-Ausgleich in der regulären Spielzeit.

Tod

Marshall starb im Alter von 25 Jahren bei einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen San José und Puerto Limón.[2] Er war auf Heimaturlaub, nachdem die Nationalmannschaft beim Gold Cup in den Vereinigten Staaten ausgeschieden war. Auch seine Freundin kam bei dem Unfall ums Leben.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Marshalls Profil auf der Website der CONCACAF
  2. a b Muere en un accidente de tránsito el futbolista Dennis Marshall, Costa Rica Hoy vom 23. Juni 2011
  3. Costa Rica's Marshall killed in car crash, Website der CONCACAF vom 23. Juni 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dennis Marshall — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Denn …   Wikipédia en Français

  • Dennis Marshall (footballer) — For the Australian rules footballer, see Denis Marshall (footballer). Dennis Marshall Personal information Full name Dennis Marshall Maxwell Date of birth …   Wikipedia

  • Dennis, Mississippi —   Unincorporated community   Motto: We are Dennis. We are Strength …   Wikipedia

  • Marshall (Name) — Marshall ist ein englischer Vor und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name „Marshall“ ist die englische Schreibweise von Marschall, setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern mare „Pferd“ und skalkoz „Knecht“, „Diener“ zusammen, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dennis Tobenski — Birth name Dennis Marshall Tobenski Born April 18, 1982 Origin Kankakee, IL, USA …   Wikipedia

  • Dennis Dart — A First Manchester Dennis Dart SLF 10.7m with Plaxton Pointer body in Heaton Park. An Arriva North West Dennis Dart SLF Interior …   Wikipedia

  • Dennis Dominator — A Dennis Dominator in service with Stagecoach Manchester. Manufacturer Dennis Specialist Vehicles …   Wikipedia

  • Dennis Dart — mit Dartline Aufbau von Duple Der Dennis Dart ist ein heckmotorgetriebener Midibus des englischen Herstellers Dennis Brothers. Während der achtzehnjährigen Produktionszeit wurden über 11.000 Busse gebaut. Der Name Dart wurde von Dennis bereits in …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall Capital — A First Hampshire Dorset Dennis Dart/Marshall Capital A Marshall Capital Interior with D G Buses …   Wikipedia

  • Dennis Banks — (born April 12, 1937), a Native American leader, teacher, lecturer, activist and author, is an Anishinaabe born on Leech Lake Indian Reservation in northern Minnesota. Banks is also known as Nowa Cumig (Naawakamig in the Double Vowel System). His …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.