Stadium:mk


Stadium:mk
Stadium:mk
Denbigh Stadium
Stadium:mk
South Stand im Stadium:mk
Daten
Ort EnglandEngland Milton Keynes, Buckinghamshire, England
Koordinaten 52° 0′ 34″ N, 0° 44′ 0″ W52.009444444444-0.73333333333332Koordinaten: 52° 0′ 34″ N, 0° 44′ 0″ W
Klassifikation Elitestadion
Eigentümer Milton Keynes Dons
Baubeginn 17. Februar 2005
Eröffnung 29. November 2007
Erstes Spiel 18. Juli 2007
Milton Keynes Dons - FC Chelsea London XI 4:3
Oberfläche Naturrasen mit eingeflochtenen Kunstrasenfasern (Desso GrassMaster)
Kosten ca. 50 Mio. £
Architekt Populous Architects
Kapazität 22.000
Spielfläche 105 x 68
Verein(e)

Milton Keynes Dons

Veranstaltungen
Die Beton-Kühe von Milton Keynes

Das Stadium:mk (oder auch stadium:mk) ist ein Fußballstadion in Milton Keynes, England. Es ist auch unter dem Namen Denbigh Stadium bekannt. Es ist Nachfolger des National Hockey Stadium, das von 2003 bis 2007 Spielstätte der Milton Keynes Dons (bis 2004 FC Wimbledon) war.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der erste Spatenstich zur neuen Spielstätte erfolgte am 17. Februar 2005 südlich des Stadtzentrums. Die offizielle Eröffnung wurde am 29. November 2007 von Königin Elisabeth II. durchgeführt.[1] Das erste Spiel fand schon am 18. Juli des Jahres statt. Die Milton Keynes Dons besiegten den FC Chelsea London XI mit 4:3.

Das Stadium:mk bietet 22.000 überdachte Sitzplätze auf den vier Tribünen.[2] Die Sitze verteilen sich bis jetzt nur auf dem unteren Teil der doppelstöckigen Tribünen. Der North Stand hinter dem Tor ist die Heimat der Gästefans. Der South Stand der Heimfans auf der anderen Seite trägt den Namen The Cowshed (deutsch: Der Kuhstall). Dies geht auf die bemalten Beton-Kühe zurück die in der Stadt stehen. Auf der Rückseite des Südranges sollte die Sporthalle Arena:MK mit 4.500 Plätzen gebaut werden; aufgrund der Finanzkrise wurden die Bauarbeiten unterbrochen. Die Haupttribüne im Westen beherbergt u.a. die VIP-Logen, Business-Sitze und gastronomische Einrichtungen. Auf dem Ostrang wurde mit weißen Kunststoffsitzen der Vereinsname MK DONS erstellt.

Das Spielfeld setzt sich aus einem Naturrasen mit eingeflochtenen Kunstrasenfasern zusammen. Dabei werden ca. 20 Millionen Kunstfasern 20 cm tief in den Boden eingesetzt. Mit der Zeit verwächst der Rasen mit den Kunstfasern und ist dann widerstandsfähiger auch bei starker Beanspruchung.[3]

Zuschauerrekorde

Der Besucherrekord stammt vom 16. November 2007. Zu dem U21-Länderspiel England gegen Bulgarien kamen 20.222 Zuschauer ins Stadium:mk. Der Rekord für ein Spiel der Milton Keynes Dons wurde am 28. Februar 2009 erzielt. Das Football League One-Spiel gegen Leicester City zog 17.717 Zuschauer an.[4]

Sonstige Nutzung

Im Stadion fanden einige Spiele der englischen U21-Nationalmannschaft statt. Bei dem ersten Spiel gegen Bulgarien wurde der Besucherrekord der Spielstätte aufgestellt. Das EM-2009-Qualifikationsspiel endete 2:0 für die Engländer. Im Juni 2009 traf die U21 Englands in Vorbereitung auf die Europameisterschaft auf Aserbaidschan; vor rund 12.000 Zuschauern gewann England klar mit 7:0.[5]

Das Stadion war 2007 Mittelpunkt der Veranstaltungen zum 40. Stadtjubiläum von Milton Keynes.

Tribünen

  • South Stand (The Cowshed) - (Süd, Hintertortribüne, überdacht)
  • North Stand - (Nord, Hintertortribüne, überdacht)
  • West Stand - (West, Haupttribüne, überdacht)
  • East Stand - (Ost, Gegentribüne, überdacht)

Bilder

0Blick zum South Stand 0East Stand 0South Stand (The Cowshed) 0Stadion im Bau (Juli 2006)
Blick zum South Stand East Stand South Stand (The Cowshed) Stadion während des Baus (Juli 2006)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. bbc.co.uk: Queen Elisabeth eröffnet Stadion in Milton Keynes (englisch) Artikel 30. November 2007
  2. stadionwelt.de: Liste englischer Stadien
  3. dessosports.com: Installation des Desso GrassMaster
  4. footballgroundguide.com: Besucherrekorde (englisch)
  5. mkdons.com: U21 schlägt Aserbaidschan mit 7:0 (englisch) Artikel vom 19. Juni 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stadium — Sn Lage, Entwicklungsabschnitt erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. stadium Laufbahn, Rennbahn, Sportstätte , dieses aus gr. stádion. Schon im Lateinischen auch als Wegstrecke, Abschnitt , im Deutschen dann besonders als… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Stadium — Sta di*um (st[=a] d[i^]*[u^]m), n.; pl. {Stadia} (st[=a] d[i^]*[.a]). [L., a stadium (in sense 1), from Gr. sta dion.] 1. A Greek measure of length, being the chief one used for itinerary distances, also adopted by the Romans for nautical and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • stadium — (n.) late 14c., a foot race, an ancient measure of length, from L. stadium a measure of length, a race course (commonly one eighth of a Roman mile; translated in early English Bibles by furlong), from Gk. stadion a measure of length, a running… …   Etymology dictionary

  • stadium — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. n V, lm M. stadiumdia {{/stl 8}}{{stl 7}} możliwa do wyodrębnienia część jakiegoś procesu, faza rozwojowa, stan przejściowy czegoś : {{/stl 7}}{{stl 10}}Stadium przejściowe rozwoju. Wejść w stadium. <łac. z gr.>… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • stadium — [stā′dē əm] n. pl. stadia; also, and for STADIUM sense 2 usually, stadiums [stā′dē ə] [ME < L < Gr stadion, fixed standard of length, altered (infl. by stadios, standing) < earlier spadion < span, to draw, pull: see SPAN1] 1. in… …   English World dictionary

  • Stadium — Stadium; stadium; …   English syllables

  • Stadium — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Stufe • Phase Bsp.: • Die Forschung befand sich noch in einem frühen Stadium …   Deutsch Wörterbuch

  • Stadĭum — (lat., v. gr. Stadion), 1) Längenmaß in Griechenland = 569 Pariser Fuß = 1/40 geographische Meile. Dieses war die Länge des in Griechenland allgemein angenommenen S. Daneben soll es noch mehre von verschiedener Länge gegeben haben u. von dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stadĭum — (griech. Stadion), bei den Griechen die Bahn für Wettläufer mit einer seit alters feststehenden Länge von 600 Fuß und der Wettlauf selbst sowie das der Rennbahn entlehnte größte Längenmaß, bei der örtlichen Verschiedenheit des Fußes von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stadium — Stadĭum (grch. Stadion), die altgriech. Rennbahn für gymnastische Wettkämpfe; dann Wegemaß: das ägineisch attische (gemeingriech.) S. zu 500 Fuß (164 m), das olympische zu 600 Fuß (192 m), das griech. röm. zu 600 Fuß (178 m), das röm. zu 625 Fuß… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.