Tscheremosch


Tscheremosch
TscheremoschVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Oblast Iwano-Frankiwsk, Oblast Tscherniwzi, Ukraine
Flusssystem Donau
Abfluss über Pruth → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Zusammenfluss von Tschornyj Tscheremosch und Bilyj Tscheremosch bei Usteriky, Rajon Werchowyna
48° 7′ 10″ N, 24° 59′ 32″ O48.11944444444424.992222222222
Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung bei Nepolokiwzi, Rajon Kizman in den Pruth
48.37888888888925.620555555556

48° 22′ 44″ N, 25° 37′ 14″ O48.37888888888925.620555555556
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 80 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 2.560 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Rechte Nebenflüsse Putyla
Kleinstädte Wyschnyzja, Waschkiwzi, Kuty
Gemeinden Usteriky, NepolokiwziVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Tscheremosch (deutsch auch Czeremosch oder Czeremosz, ukrainisch Черемош, polnisch Czeremosz, rumänisch Ceremuş) ist ein Fluss in der Westukraine in der Oblast Iwano-Frankiwsk und der Oblast Tscherniwzi im Einzugsgebiet des Pruth.

Der Fluss entsteht durch den Zusammenfluss von Tschornyj Tscheremosch und Bilyj Tscheremosch im Dorf Usteriky und fließt dann in nordöstliche Richtung als Grenzfluss zwischen der Oblast Iwano-Frankiwsk linksseitig und der Oblast Tscherniwzi rechtsseitig. Dabei durchfließt er die Orte Kuty, Wyschnyzja und Waschkiwzi und mündet schließlich beim der Siedlung städtischen Typs Nepolokiwzi in den Pruth.

Die Gesamtlänge des Flusses beträgt 80 Kilometer, das gesamte Wassereinzugsgebiet beträgt 2560 km².

Der Tscheremosch bildet eine der historischen Grenzen zwischen Galizien und der Bukowina, zwischen 1919 und 1939 bildete der Fluss die Grenze zwischen Rumänien und Polen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Saballja–Wyschnyzja — Saballja–Wyschnyzja Streckenlänge: 39 km Spurweite: 1520 mm (Russische Spur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Wyschnyzja — (Вижниця) …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Rydz-Smigly — Edward Rydz Śmigły (* 11. März 1886 in Brzeżany bei Ternopil (poln. Tarnopol) in Galizien (heute Westukraine); † 2. Dezember 1941 in Warschau) war ein polnischer Politiker, Marschall von Polen, Maler und Dichter. Marschall Rydz Śmigły (um 1938) …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Rydz-Smigły — Edward Rydz Śmigły (* 11. März 1886 in Brzeżany bei Ternopil (poln. Tarnopol) in Galizien (heute Westukraine); † 2. Dezember 1941 in Warschau) war ein polnischer Politiker, Marschall von Polen, Maler und Dichter. Marschall Rydz Śmigły (um 1938) …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Rydz-Śmigły — (* 11. März 1886 in Brzeżany bei Ternopil (poln. Tarnopol) in Galizien (heute Westukraine); † 2. Dezember 1941 in Warschau) war ein polnischer Politiker, Marschall von Polen, Maler und Dichter. Marschall Rydz Śmigły (um 1938) Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kuty — (Кути) …   Deutsch Wikipedia

  • Pokutien — (ukrainisch Покуття/Pokuttja, rumänisch Pocuția, polnisch Pokucie) liegt im südöstlichen Zipfel von Galizien im heutigen rumänisch ukrainischen Grenzgebiet. huzulisches Hochzeitskleid, Markt in Kossiw, Oblast Iwano Frankiwsk, 2005 Inhalts …   Deutsch Wikipedia

  • Pruth — (Prut / Прут) Pruth in der Nähe der Howerla in der UkraineVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Werchowyna — (Верховина) …   Deutsch Wikipedia

  • Waschkiwzi — (Вашківці) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.