Coutts (Unternehmen)


Coutts (Unternehmen)
Coutts & Co AG
Logo der RBS Coutts
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1930
Sitz Zürich, Schweiz
Leitung Michael Morley
(CEO)
David Douglas-Home
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 1101 (31. Dezember 2009)
Bilanzsumme 21,835 Mrd. CHF (31. Dezember 2010)
Branche Banken
Produkte Vermögensverwaltung
Website www.coutts.com

Die Coutts & Co AG (2004–2007 Coutts Bank von Ernst AG, 2007–2011 RBS Coutts Bank) mit Sitz in Zürich ist eine auf die Vermögensverwaltung spezialisierte Schweizer Bank und Tochtergesellschaft der britischen Royal Bank of Scotland (RBS).

Sie ging 2004 aus der Fusion der 1869 gegründeten Bank von Ernst & Cie AG und der 1930 gegründeten und von der RBS beherrschten Coutts & Co AG hervor. Die Coutts & Co AG beschäftigt insgesamt 1'101 Mitarbeiter und ist hauptsächlich im Private Banking sowie im Kreditgeschäft tätig. Mit einer konsolidierten Bilanzsumme von 20,293 Milliarden Schweizer Franken, davon entfallen auf das Stammhaus 14,375 Milliarden Franken, ist sie die viertgrösste ausländisch beherrschte Bankgruppe in der Schweiz. Sie verfügt über Zweigniederlassungen in Bern, Genf, Hongkong und Singapur.

Geschichte

Die Bank von Ernst wurde 1869 in Bern von Vinzenz von Ernst gegründet und war auf die Vermögensverwaltung privater Kundschaft spezialisiert. 1993 fusionierte sie mit der Wirtschafts- und Privatbank, an der die deutsche HypoVereinsbank seit 1977 beteiligt war. 1994 stockte die HypoVereinsbank ihre Beteiligung bei der Bank von Ernst & Cie. auf 100 Prozent auf. Im September 2004 verkaufte die HypoVereinsbank für rund 500 Millionen Schweizer Franken ihre Schweizer Tochtergesellschaft der Coutts Bank (Schweiz) AG.

Die Bank von Ernst ist nicht zu verwechseln mit der von derselben Familie 1892 gegründeten Bank Armand von Ernst, die 1976 vom Schweizerischen Bankverein übernommen wurde und 2006 von der UBS zusammen mit deren anderen Privatbanken an Julius Bär verkauft wurde.

Die Coutts & Co wurde 1930 in Zürich gegründet. 1953 wurde das Institut in Handelsbank umbenannt und mit dem Wechsel der britischen Coutts zu NatWest änderte sich 1975 der Name der Schweizer Tochtergesellschaft in Handelsbank N.W. 1997 übernahm die Bank schliesslich die Marke Coutts und wurde zur Coutts Bank (Schweiz) AG.

Seit dem 01. November 2011 firmiert die Bank nach einer Namensänderung unter ihrem neuen Namen "Coutts & Co AG".

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der größten Unternehmen in der Schweiz — Die Liste der grössten Unternehmen in der Schweiz enthält die 50 nach Umsatz grössten Schweizer Industrie , Handels und Dienstleistungsunternehmen (ohne Banken und Versicherungen) gemäss der alljährlich von der Beratungsfirma Dun Bradstreet und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der grössten Unternehmen in der Schweiz — Die Liste der grössten Unternehmen in der Schweiz enthält die 125 nach Umsatz grössten Industrie , Handels und Dienstleistungsunternehmen in der Schweiz und in Liechtenstein (ohne Banken und Versicherungen) gemäss der alljährlich von der… …   Deutsch Wikipedia

  • The Royal Bank of Scotland — plc Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Port Nick — Wellington Spitzname: Windy Wellington Lage …   Deutsch Wikipedia

  • WGN — Wellington Spitzname: Windy Wellington Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Windy Wellington — Wellington Spitzname: Windy Wellington Lage …   Deutsch Wikipedia

  • 31. America’s Cup — Der 31. America’s Cup war ein Segelwettkampf im neuseeländischen Hauraki Golf im Jahr 2003. Sieger war das schweizer Team Alinghi gegen den Cupverteidiger Team New Zealand. Damit ging der Cup erstmals in der 152jährigen Geschichte des America’s… …   Deutsch Wikipedia

  • Royal Bank of Scotland —   The Royal Bank of Scotland plc Sitz Edinburgh, Vereinigtes Königreich Rechtsform A …   Deutsch Wikipedia

  • NZL — New Zealand (englisch) Aotearoa* (maorisch) Neuseeland …   Deutsch Wikipedia

  • New Zealand — (englisch) Aotearoa* (maorisch) Neuseeland …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.