Callo


Callo

Marcel Callo (* 6. Dezember 1921 in Rennes; † 19. März 1945 im Konzentrationslager Mauthausen) war ein katholischer Jugendarbeiter und Gegner des Nationalsozialismus, der 1987 selig gesprochen wurde.

Leben

Marcel Callo wächst in einer tief religiösen, kinderreichen Familie auf. Als Kind arbeitet er aktiv bei den Pfadfindern mit und tritt mit 13 Jahren der Christlichen Arbeiterjugend bei. In dieser Zeit beginnt er auch eine Buchdruckerlehre. Aus der heiligen Eucharistie schöpft er die Kraft für sein Wirken als „Laienapostel der Arbeiter“. In seiner Pfarre St. Albin wird er Leiter der Christlichen Arbeiterjugend und fungiert als Vorkämpfer missionarischer Jugendarbeit.

Während des Zweiten Weltkrieges wird er als 22-jähriger von Frankreich zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt. Er nimmt die Arbeit in Deutschland mit der Einstellung „Ich gehe nicht als Arbeiter dorthin - ich fahre als Missionar“ auf und nutzt die Möglichkeit zu flüchten nicht, weil er fest entschlossen ist, anderen zu helfen und zu missionieren.

In Deutschland lebt Marcel Callo im Lager von Zella-Mehlis und arbeitet in einer Waffenfabrik. Im Arbeitslager sammelt er seine Kameraden zum Gottesdienst und ist als Krankenpfleger und Chorleiter tätig. Er gründet eine katholische Aktionsgruppe aus französischen Jungarbeitern und Pfadfindern. Das wird ihm jedoch zum Verhängnis. Er wird von der Gestapo mit der Begründung „Durch seine katholische und religiöse Aktion hat er sich als Schädling für die Regierung der nationalsozialistischen Partei und für das Heil des deutschen Volkes erwiesen“ verhaftet. Die Christliche Arbeiterjugend wird verboten. Marcel Callo ist für fünf Monate im Kerker zu Gotha in Haft. Danach wird er gemeinsam mit seinen Kameraden abtransportiert. Nach Umwegen über Flossenbürg und Hof landet er schließlich im Konzentrationslager Mauthausen/Gusen. Dort ist Marcel Callo im Konzentrationslager KL Gusen II - dem schrecklichsten Lager im System Mauthausen/Gusen - untergebracht und muss mit tausenden anderen täglich zur Arbeit im unterirdischen Flugzeugwerk B8 Bergkristall in St. Georgen/Gusen. Nach wenigen Monaten der Ausbeutung im KL Gusen II wird Marcel Callo, so wie tausende andere seiner Kameraden, zum Sterben in das „Sanitätslager“ beim Konzentrationslager Mauthausen überstellt. Dort verstirbt Marcel Callo schließlich am 19. März 1945.

Im Jahre 1987 wird Marcel Callo in Rom von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen. Es nehmen Bischöfe aus verschiedenen Ländern, u.a. auch Bischof Maximilian Aichern aus Linz, teil. Aus dem Heimatbistum Marcel Callos pilgern über 800 Menschen zur Seligsprechung. Im Stadtteil Auwiesen von Linz wurde eine Pfarrei nach Marcel Callo benannt. Die Gemeinde St. Georgen/Gusen widmete dem Andenken an Marcel Callo und seine Kameraden einen „Marcel-Callo-Weg“ über den Stollen wo dieser einst in seinem letzten Lebensabschnitt zur Arbeit gezwungen worden war. Außerdem gedenkt die Stadt Zella-Mehlis Marcel Callos, in dem sie den Platz vor der katholischen Kirche in „Marcel-Callo-Platz“ umbenannte. Im Stadtteil Bruck von Erlangen ist der Marcel-Callo-Weg, in Castrop-Rauxel ein Jugendzentrum der Deutschen Pfadfinderschaft St.Georg und in Heilbad Heiligenstadt ein katholisches Bildungshaus nach Marcel Callo benannt.

Gedenktag

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • callo — m. anat. patol. Hipertrofia y endurecimiento de la capa córnea de la piel que por presión o irritación continua se forma en los pies, manos o rodillas. Medical Dictionary. 2011. callo …   Diccionario médico

  • callo — sustantivo masculino 1. Engrosamiento y endurecimiento que se forma en una parte de la piel por roce o presión continuada: De tanto escribir le ha salido un callo en el dedo. 2. Área: medicina Cicatriz que se forma al soldarse los fragmentos de… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • callo — (Del lat. callum). 1. m. Dureza que por presión, roce y a veces lesión se forma en tejidos animales o vegetales. 2. Cada uno de los dos extremos de la herradura. 3. Cada una de las chapas, a modo de herraduras, con que se refuerzan las pezuñas de …   Diccionario de la lengua española

  • Callo — Saltar a navegación, búsqueda Para el plato preparado con estómago de vacuno, véase callos. Evolución de un callo Los callos son gruesas almohadillas de piel que aparecen en cualquier parte de la piel, generalmente en las manos y los pies, como… …   Wikipedia Español

  • callo — s.m. [lat. callum e callus (al plur. sempre calli )]. 1. [ispessimento della cute, soprattutto delle mani e dei piedi] ▶◀ callosità, durone. ⇓ occhio di pernice, occhio pollino, Ⓣ (med.) tiloma. ● Espressioni (con uso fig.): fam., fare il callo… …   Enciclopedia Italiana

  • callo — (Del lat. callum.) ► sustantivo masculino 1 MEDICINA Endurecimiento y abultamiento de la piel, principalmente en pies y manos, causados por el rozamiento continuo de ésta con algún cuerpo duro. SINÓNIMO callosidad dureza 2 MEDICINA Cicatriz de… …   Enciclopedia Universal

  • callo — s. persona fea. ❙ «No sabemos si a George Michael le pesan los años o los kilos, pero lo cierto es que se ha convertido en un callo con mayúsculas.» You, n.° 3. ❙ «...si no fuesen tan callos estarían listas, imagínate, con las nalgas moradas, en… …   Diccionario del Argot "El Sohez"

  • Callö — Iver Callø, deutsch: Callö, (* 26. Oktober 1888 in Erlev bei Haderslev; † 11. April 1972) war ein Politiker der dänischen Minderheit in Südschleswig. Leben und Beruf Nach der Schule absolvierte Callø eine Lehre zum Bankkaufmann bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Callø — Iver Callø, deutsch: Callö, (* 26. Oktober 1888 in Erlev bei Haderslev; † 11. April 1972) war ein Politiker der dänischen Minderheit in Südschleswig. Leben und Beruf Nach der Schule absolvierte Callø eine Lehre zum Bankkaufmann bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • callo — {{#}}{{LM C06719}}{{〓}} {{SynC06874}} {{[}}callo{{]}} ‹ca·llo› {{《}}▍ s.m.{{》}} {{<}}1{{>}} Dureza que por presión se forma en los pies, las manos y otras partes del cuerpo: • Cuando partí los troncos me salieron callos en las manos.{{○}}… …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.