Caecilius Metellus Pius Cornelianus Scipio Nasica


Caecilius Metellus Pius Cornelianus Scipio Nasica

Quintus Caecilius Metellus Pius Scipio (* vor 95 v. Chr.; † 46 v. Chr. in Hippo Regius) war ein führender Politiker und militärischer Befehlshaber während der Endphase der römischen Republik. Er trug ursprünglich denselben Namen wie sein leiblicher Vater, Publius Cornelius Scipio Nasica, bis er von Quintus Caecilius Metellus Pius adoptiert wurde. Als Mitglied der Familie der Caecilii Metelli bzw. der Scipionen gehörte er der obersten Gesellschaftsschicht Roms an.

Leben

Metellus Scipio, wie er auch genannt wird, trat im Jahr 70 v. Chr. erstmals in der Öffentlichkeit hervor, als er einer der Verteidiger war, die dem des Amtsmissbrauchs angeklagten ehemaligen Provinzstatthalters Verres gegen Cicero zur Seite standen. Im Jahr 63 v. Chr., während der Catilinarischen Verschwörung, warnte er den in diesem Jahr als Konsul amtierenden Cicero vor einem auf diesen geplanten Attentat; Cicero seinerseits verteidigte ihn 59 v. Chr., als er das Amt des Volkstribuns innehatte. Die eigentliche Ämterlaufbahn (cursus honorum) begann Metellus Scipio wahrscheinlich 57 v. Chr als Ädil. 55 v. Chr. wurde er Prätor, 53 v. Chr. Interrex und 52 v. Chr. Konsul für die letzten fünf Monate des Jahres, nachdem Pompeius dieses Doppelamt zuerst allein innehatte. Im selben Jahr wurde er auch Schwiegervater des Pompeius, der seine Tochter Cornelia Metella heiratete und ihn zudem bei einem Prozess wegen Amtsmissbrauchs deckte.

In der Phase kurz vor Ausbruch des Bürgerkriegs trat er deutlich in der Führungsriege der republikanischen Senatspartei des jüngeren Cato in Erscheinung, obwohl er auch einige Differenzen mit Cato selbst hatte (56 v. Chr. hatte er eine Invektive gegen diesen verfasst). 51/50 v. Chr. und insbesondere 49 v. Chr. agitierte er in entscheidender Weise gegen Caesar. 49/48 v. Chr. übernahm er das Amt eines Prokonsuls für die Provinz Syria, wo er gegen die Parther kämpfte und den Titel Imperator, d. h. militärischer Oberbefehlshaber, annahm. Er marschierte mit zwei Legionen zu Pompeius, um ihn im Bürgerkrieg gegen Caesar zu unterstützen. In Pharsalos stritt er sich mit Domitius Ahenobarbus und Lentulus Spinther um das Amt des Pontifex Maximus für die Zeit nach dem Sieg gegen Caesar. Nach der verlorenen Schlacht von Pharsalos 48 v. Chr. gegen Caesar flüchtete er nach Afrika und erhielt dort den Oberbefehl über die Truppen des ermordeten Pompeius, wurde jedoch in der Schlacht bei Thapsus 46 v. Chr. von Caesar entscheidend geschlagen und beging bei Hippo Regius Selbstmord, als die Flotte des Publius Sittius seine weitere Flucht verhinderte.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quintus Caecilius Metellus Pius Cornelianus Scipio Nasica — Quintus Caecilius Metellus Pius Scipio (* vor 95 v. Chr.; † 46 v. Chr. in Hippo Regius) war ein führender Politiker und militärischer Befehlshaber während der Endphase der römischen Republik. Er trug ursprünglich denselben Namen wie sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Scipio (cognomen) — Scipio (plural, Scipiones) is a Roman cognomen representing the Cornelii Scipiones, a branch of the Cornelii family. ( See other meanings, below, derived from this family. ) TOC The familyThe Cornelii Scipiones, who first appear in Roman history… …   Wikipedia

  • 46 BC — NOTOC Year 46 BC was the last year of the pre Julian calendar. This year had 445 days due to the errors that had accumulated in the pre Julian calendar. The Julian calendar was introduced in this year, although it did not go into effect until 45… …   Wikipedia

  • Quinto Cecilio Metelo Escipión — Para otros usos de este término, véase Cecilio Metelo. Denario de plata de Q.C.Metelo Escipión Quinto Cecilio Metelo Pio Escipión Nasica (Latín: Quintus Caecilius Metellus Pius Cornelianus Scipio Nasica; ocasionalmente reducido Quinto Cecilio… …   Wikipedia Español

  • First Triumvirate — See also the First Triumvirate (Argentina) which came to power in 1811. The First Triumvirate is a term used by some historians to refer to the unofficial Roman political alliance of Gaius Julius Caesar, Marcus Licinius Crassus, and Gnaeus… …   Wikipedia

  • Список римских консулов — Список содержит имена и даты полномочий древнеримских магистратов эпонимов (по которым назывались года): консулов, децемвиров, диктаторов и военных трибунов с консульской властью. Эпонимами в Риме, очевидно, являлись также и интеррексы, однако из …   Википедия

  • Liste der römischen Konsuln — Die Liste der römischen Konsuln (fasti consulares) bildete das Grundgerüst der römischen Geschichtsschreibung und der Datierung der modernen römischen Archäologie, da nach den Namen der eponymen Konsuln die Jahre bezeichnet wurden. Die Namen der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.