Association of Volleyball Professionals


Association of Volleyball Professionals

Die Association of Volleyball Professionals (AVP) ist ein US-amerikanischer Beachvolleyball-Verband. Sie vertritt die Interessen der Profis in dieser Sportart und organisiert seit 1984 eine eigene Turnierserie. 2010 geriet die AVP wegen finanzieller Probleme in eine existenzielle Krise.

Verband

Die AVP wurde am 21. Juli 1983 gegründet. Zu dieser Zeit gab es bereits Beachvolleyball-Turniere in den Vereinigten Staaten, aber die Spieler waren unzufrieden mit der Vermarktung. Obwohl ihr Sport allmählich kommerzielle Interessen weckte, profitierten sie finanziell nicht, weil die Veranstalter die Einkünfte weitestgehend für sich behielten. Der neue Verband sollte den Profis neue Möglichkeiten bieten, ihre Interessen durchzusetzen.

Nach einem Streik amerikanischer Spieler bei der inoffizielleN Weltmeisterschaft führte die AVP 1984 eine eigene Turnierserie ein. Nachdem es 1986 erste Fernsehberichte über den Wettbewerb gegeben hatte, sorgten die Liveübertragungen bei NBC zu Beginn der 1990er Jahre für einen Boom mit vermehrtem Interesse seitens der Sponsoren und steigenden Preisgeldern. Nachdem die ersten Turniere noch allein den Männern vorbehalten waren, fanden 1993 erstmals Wettbewerbe für die Frauen statt, die sich zuvor in der Women's Professional Volleyball Association (WPVA) organisiert hatten.

Finanzielle Probleme führten am Ende des Jahrzehnts zu einer ersten Krise der Tour. 2001 vereinigte die AVP die Wettbewerbe der Männer und Frauen. Dadurch sorgte sie für eine bessere Vermarktung bei Sponsoren und Medien. Sechs Jahre später schuf sie mit den „Hot Winter Nights“ die erste Beachvolleyball-Serie in der Halle mit 19 Turnieren im Januar und Februar. Diese Neuheit kam allerdings zu spät, da sich die in den USA entstehende internationale Finanzkrise auch auf die AVP-Tour auswirkte. Im Sommer 2010 musste die Serie vor dem Open-Turnier in Manhattan Beach plötzlich beendet werden. Die letzten vier Stationen wurden wegen Insolvenz abgesagt.

2011 wurde die AVP mit einem veränderten Konzept erneuert. Zunächst ist jedoch nur ein einziges Turnier im Oktober in Huntington Beach angesetzt.

AVP-Tour

Die Turnierserie der AVP findet parallel zu den Wettbewerben der FIVB statt. Sie umfasst mehrere Turniere, die über den ganzen Frühling und Sommer verteilt in verschiedenen amerikanischen Städten ausgetragen werden. Die Anzahl der Stationen schwankte in den vergangenen Jahrzehnten. In den finanziell erfolgreichen Jahren fanden bis zu 26 Turniere statt.

Die AVP vergab in den vergangenen Jahren zahlreiche individuelle Auszeichnungen für die wertvollsten Spieler (Most Valuable Player), die besten offensiven und defensiven Akteure sowie den erfolgreichsten Nachwuchs (Rookie of the Year).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Association of Volleyball Professionals — Infobox sports league title =Association of Volleyball Professionals current season = logo =Avp logo.gif pixels =200 caption =avp logo sport =Beach volleyball founded =1983 fame = motto = teams = country =United States champion = folded = website …   Wikipedia

  • Volleyball in the United States — Sport |thumb imagesize = 290px caption = 2005 Open Nationals Westwood vs. US Women s National A2 Team union = nickname = first = 1895, Holyoke, Massachusetts (USA) registered = clubs = contact = No Contact team = 6 mgender = Single category =… …   Wikipedia

  • Beach volleyball — Sport imagesize = 260px caption = A beach volleyball game in progress. union = FIVB nickname = first = 1915 in Pacific Palisades California, USA registered = clubs = contact = No Contact team = 2 mgender = Single and mixed category = Outdoor ball …   Wikipedia

  • National Collegiate Athletic Association — NCAA redirects here. For the Philippine equivalent, see National Collegiate Athletic Association (Philippines). For all other uses, see NCAA (disambiguation). National Collegiate Athletic Association Abbreviation NCAA …   Wikipedia

  • Academic Sports Association — (Polish: Akademicki Zwiàzek Sportowy , AZS ) is a mass students’ sport organization, one of the biggest sports associations in Poland. Its main objectives are development of physical education, promotion of healthy lifestyle and physical… …   Wikipedia

  • New Mexico Activities Association — Abbreviation NMAA …   Wikipedia

  • Kiraly, Karch — ▪ 1997       Already considered by many to be the greatest volleyball player in history, U.S. athlete Charles ( Karch ) Kiraly further solidified his presence in the sport s annals by winning a gold medal with partner Kent Steffes at the 1996… …   Universalium

  • Chris Marlowe — This article is about the sportscaster. For the 16th century dramatist, see Christopher Marlowe. Olympic medal record Men s Volleyball Gold Los Angeles 1984 Team Competition Christian Chris Marlowe (born September 28, 1951) is a former volleyball …   Wikipedia

  • Gatorade — Infobox Beverage name = Gatorade manufacturer= Quaker Oats Company; PepsiCo type= Nutrient Enhanced Sport Drink Beverage origin=USA introduced=1965Gatorade is a flavored non carbonated sports drink manufactured by the Quaker Oats Company, now a… …   Wikipedia

  • May-Treanor, Misty, and Walsh, Kerri — ▪ 2009 born July 30, 1977, Los Angeles, Calif. born Aug. 15, 1978, Santa Clara, Calif.  For American duo Misty May Treanor and Kerri Walsh in 2008, not even water falling from the Beijing sky could rain on their parade as they became the first… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.