Achaz von der Schulenburg


Achaz von der Schulenburg

Achaz von der Schulenburg (* 9. Oktober 1669 in Apenburg; † 2. oder 9. August 1731 in Berlin) war preußischer Generalleutnant der Kavallerie und Amtshauptmann zu Satzig sowie Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Beetzendorf und Apenburg.

Leben

Er stammte aus dem altmärkischen Adelsgeschlecht von der Schulenburg und war der Sohn von Dietrich Hermann von der Schulenburg.

Achaz studierte an der Universität Frankfurt (Oder) und an der Ritterakademie Rudolph-Antoniana in Wolfenbüttel. Ende der 1680er Jahre trat er in das brandenburgische Militär ein, wo er 1719 zum Generalmajor und 1728 zum Generalleutnant befördert worden ist.

1717 erhielt er den Auftrag zur Bildung eines neuen Regiments in Halberstadt, das später seinen Namen trug.

Literatur



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolph Friedrich Graf von der Schulenburg-Beetzendorf — Adolph Friedrich von der Schulenburg Generalleutnant des Schulenburgischen Regiments unter Friedrich dem Großen und einer der bedeutendsten Vertreter des Geschlechts Adolph Friedrich Reichsgraf von der Schulenburg aus dem Haus Beetzendorf (* 8.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Friedrich Reichsgraf von der Schulenburg-Beetzendorf — Adolph Friedrich von der Schulenburg Generalleutnant des Schulenburgischen Regiments unter Friedrich dem Großen und einer der bedeutendsten Vertreter des Geschlechts Adolph Friedrich Reichsgraf von der Schulenburg aus dem Haus Beetzendorf (* 8.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Friedrich von der Schulenburg-Beetzendorf — Adolph Friedrich von der Schulenburg Generalleutnant des Schulenburgischen Regiments unter Friedrich dem Großen und einer der bedeutendsten Vertreter des Geschlechts Adolph Friedrich Reichsgraf von der Schulenburg aus dem Haus Beetzendorf (* 8.… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Friedrich von der Schulenburg — Generalleutnant des Schulenburgischen Regiments unter Friedrich dem Großen und einer der bedeutendsten Vertreter des Geschlechts Adolph Friedrich Reichsgraf von der Schulenburg aus dem Haus Beetzendorf (* 8. Dezember 1685 in Wolfenbüttel; † 10 …   Deutsch Wikipedia

  • Achaz — ist der Name folgender Personen: Ahas (735–715 v. Chr.), ein König des Südreiches Juda Achatius von Armenien (auch Akakios; † ca. 140 auf dem Ararat), ein römischer Offizier und christlicher Märtyrer und Heiliger Achaz Heinrich von Alvensleben… …   Deutsch Wikipedia

  • Schulenburg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der von der Schulenburg Das Geschlecht derer von der Schulenburg ist ein zunächst brandenburgisches, später brandenburg preußisches Adelsgeschlecht. 1237 taucht es erstmals in der Altmark durch den Ritter Wernerus de Sculenburch auf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schulenburg — Schulenburg, von der, altes, ehedem in den Rheinlanden, jetzt besonders in der preußischen Provinz Sachsen, in Brandenburg, Hannover und Braunschweig begütertes, seit 1563 reichsfrei herrliches Adelsgeschlecht. Es blüht in einer weißen Linie, die …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schulenburg — (von der), ein uraltes, berühmtes Adelsgeschlecht, welches unter Karl dem Großen aus Geldern nach der Mark Brandenburg gekommen sein soll. Der älteste bekannte Stammvater des Geschlechts war: 1) Werner, welcher auf dem ersten Kreuzzuge 1119 zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der Kavallerieregimenter der altpreußischen Armee — Die Kavallerieregimenter waren die größte Organisationseinheiten der altpreußischen berittenen Truppen. Von 1644 bis 1806 entstanden nach und nach 35 Kavallerieregimenter. Diese Regimenter wurden zusätzlich nach verschiedenen Truppentypen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Fruchtbringenden Gesellschaft — Die Fruchtbringende Gesellschaft (lat. societas fructifera) war mit 890 Mitgliedern die größte literarische Gruppe des Barock. Sie wurde am 24. August 1617 gegründet. Das langlebigste Mitglied, Hieronymus Ambrosius Langenmantel, starb 1718.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.