Bufo regularis


Bufo regularis
Pantherkröte
Pantherkröte (Bufo regularis)

Pantherkröte (Bufo regularis)

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Überfamilie: Hyloidea
Familie: Kröten (Bufonidae)
Gattung: Echte Kröten (Bufo)
Art: Pantherkröte
Wissenschaftlicher Name
Bufo regularis
Reuss, 1833

Die Pantherkröte (Bufo regularis) gehört innerhalb der Familie der Kröten (Bufonidae) zur Gattung der Echten Kröten (Bufo). Man spricht auch von einer Bufo regularis-Superspezies, die mehrere Arten umfasst. Es handelt sich um "die" typische Kröte Afrikas.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Pantherkröte erreicht eine Größe von neun bis 13 Zentimetern, wobei Weibchen deutlich größer werden als die Männchen. Die Haut ist einheitlich hell- bis dunkelbraun gefärbt. Neben einigen dunklen Flecken sind auf dem Rücken eine Vielzahl von warzigen Auswüchsen zu sehen. Während der Paarungszeit geht die Färbung der Männchen deutlich ins Gelbliche über. Die Pupillen der Augen sind waagerecht geschlitzt. Die warzigen Auswüchse (vgl. Parotiden) auf dem Rücken produzieren bei Gefahr oder Erregung ein milchiges Sekret, das wie bei allen Kröten giftig ist.

Diese Krötenart ist dämmerungsaktiv und versteckt sich tagsüber in der Regel im Sand, unter Steinen oder ähnlichem. Neben der Größe unterscheiden sich die Geschlechter in der Farbe des Kehlbereiches, dieser ist beim Männchen deutlich dunkler. Die Tiere können in der Natur ein Alter von rund 7 Jahren erreichen.

Verbreitung

Pantherkröten sind in großen Teilen Afrikas mit Ausnahme des Nordwestens und des Südens verbreitet. Im einzelnen werden folgende Staaten besiedelt: Algerien, Angola, Benin, Burkina Faso, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Ägypten, Äquatorial-Guinea, Eritrea, Äthiopien, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kenia, Liberia, Libyen, Malawi, Mali, Niger, Nigeria, Ruanda, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Tansania und Uganda. Sie bevorzugen trockene Habitate wie Wüsten, Halbwüsten und Savannen.

Nahrung

Pantherkröte (Bufo regularis)

Pantherkröten fressen überwiegend Insekten und deren Larven sowie Spinnen. Darüber hinaus gehören aber auch Jung-Mäuse zu ihrem Beutespektrum. Jungtiere ernähren sich von Ameisen und anderen "mundgerechten" Kleintieren.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt rund 12.000 Eier in einem gallertigen Doppelstrang ins Wasser ab, die dabei vom Männchen durch äußere Besamung befruchtet werden. Bereits nach wenigen Tagen schlüpfen die Kaulquappen, die anfangs noch über äußere Kiemen verfügen. Die Kaulquappen ernähren sich vorwiegend von organischem Material.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bufo regularis — Bufo regularis …   Wikipédia en Français

  • Bufo — Bufo …   Wikipédia en Français

  • Bufo — Echte Kröten Coloradokröte (Bufo alvarius) Systematik Klasse: Lurche (Amphibia) …   Deutsch Wikipedia

  • Bufo gutturalis — Crapaud guttural Crapaud guttural …   Wikipédia en Français

  • Bufo pantherinus — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bufo pantherinus est un synonyme attribué à quatre espèces d amphibiens : Bufo pantherinus Smith, 1828, synonyme de Amietophrynus pantherinus (Smith …   Wikipédia en Français

  • Amietophrynus regularis — Amietophrynus regularis …   Wikipédia en Français

  • Amietophrynus regularis — Saltar a navegación, búsqueda ? Amietophrynus regularis Estado de conservación …   Wikipedia Español

  • Amietophrynus regularis — Taxobox name = African Common Toad status = LC | status system = IUCN3.1 regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Amphibia ordo = Anura familia = Bufonidae genus = Amietophrynus species = A. regularis binomial = Amietophrynus regularis… …   Wikipedia

  • Pantherkröte — (Bufo regularis) Systematik Klasse: Lurche (Amphibia) Ordnung: F …   Deutsch Wikipedia

  • Anura — Froschlurche Grasfrosch (Rana temporaria) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.