Brigitte Hamann


Brigitte Hamann

Brigitte Hamann, geborene Deitert (* 26. Juli 1940 in Essen, Nordrhein-Westfalen) ist eine in Wien lebende deutsch-österreichische Historikerin und Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Brigitte Hamann studierte Germanistik und Geschichte an den Universitäten Münster und Wien. 1963 legte sie in Münster das Realschullehrer-Examen ab, absolvierte ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur in Essen und wurde 1964 Redakteurin der Neuen Ruhr Zeitung. 1965 heiratete sie den Wiener Historiker und Universitätsprofessor Günther Hamann (1924–1994), erhielt neben[1] ihrer deutschen Staatsangehörigkeit 1966 auch die österreichische Staatsbürgerschaft[2] und war als Assistentin für ihren Mann tätig. 1978 promovierte sie über den österreichischen Kronprinzen Rudolf. Im gleichen Jahr veröffentlichte sie seine Biografie unter dem Titel Rudolf. Kronprinz und Rebell. Das Buch wurde ein großer Erfolg. Seitdem arbeitet Brigitte Hamann als freie Historikerin.

Brigitte Hamann ist Mutter von drei Kindern: Sibylle (* 1966), Bettina (* 1968) und Georg (* 1972).

Werk

Hamann hat vorzugsweise zur österreichische Geschichte gearbeitet und sich dabei einem biographischen Zugang verschrieben. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf der Geschichte der Habsburger und der Geschichte des Nationalsozialismus. Über ihren persönlichen Ausgangspunkt sagte sie: „Ich hatte (von Deutschland kommend) einen anderen Blick auf Österreich und begann, mit einer gewissen Distanz zu schreiben“[2].

Ihre Veröffentlichung zu Hitlers Wiener Jahren (vgl. dazu Hitlers Jahre in Wien) überzeugte durch akribische Ermittlung neuer Quellen und eindringliche Darstellung der völkisch-antisemitisch dominierten politischen Kultur Wiens in jenen Jahren.

Schriften

  • Rudolf, Kronprinz und Rebell, Wien 1978
  • Elisabeth, Kaiserin wider Willen, Wien 1981
  • Mit Kaiser Max in Mexiko. Aus dem Tagebuch des Fürsten Carl Khevenhüller 1864-1867, Wien 1983 (Hrsg.)
  • Kaiserin Elisabeth. Das poetische Tagebuch, Verlag der Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien 1984 (Hrsg.)
  • Bertha von Suttner. Ein Leben für den Frieden, München 1986
  • Die Habsburger. Ein biographisches Lexikon, München 1988 (Hrsg.)
  • Nichts als Musik im Kopf. Das Leben von Wolfgang Amadeus Mozart, Wien 1990 (Kinderbuch)
  • Meine liebe, gute Freundin! Die Briefe Kaiser Franz Josephs an Katharina Schratt, München 1992 (Hrsg.)
  • Elisabeth. Bilder einer Kaiserin, Wien 1995
  • Hitlers Wien. Lehrjahre eines Diktators, München 1996
  • Kronprinz Rudolf: 'Majestät, ich warne Sie…'. Geheime und private Schriften, München 2002 (Hrsg.)
  • Winifred Wagner oder Hitlers Bayreuth, München 2002
  • Der erste Weltkrieg. Wahrheit und Lüge in Bildern und Texten, München 2004
  • Ein Herz und viele Kronen. Das Leben der Kaiserin Maria Theresia. Illustriert von Rolf Rettich, Wien 2004 (Kinderbuch)
  • Die Familie Wagner, Reinbek bei Hamburg 2005
  • Kronprinz Rudolf. Ein Leben, Wien 2005
  • Mozart. Sein Leben und seine Zeit, Wien 2006
  • Hitlers Edeljude. Das Leben des Armenarztes Eduard Bloch, München 2008
  • Österreich. Ein historisches Portrait, München 2009

Zahlreiche Auflagen, Taschenbuchausgaben und Übersetzungen.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Munzinger: Brigitte Hamann
  2. a b „Ehrenmedaille für Brigitte Hamann“, ORF vom 13. Februar 2006
  3. Hohe Ehrung für Brigitte Hamann, Rathauskorrespondenz der Stadt Wien vom 13. Februar 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brigitte Hamann — Saltar a navegación, búsqueda Brigitte Hamann, Ph.D., (n. en Viena el 26 de julio de 1940) es un historiador y escritor austriaco. Nacido Brigitte Deitert en Essen, Alemania, estudió historia en Münster y en Viena y durante un tiempo trabajó como …   Wikipedia Español

  • Brigitte Hamann — Ph.D. (born July 26, 1940) is a German author and historian based in Vienna.Born Brigitte Deitert in Essen, Germany, she studied history in Münster and Vienna and for a time worked as a journalist in her native Essen. In 1965 she married the… …   Wikipedia

  • Brigitte Hamann — Brigitte Hamann, née le 26 juillet 1940, est une auteure et historienne autrichienne. Elle vit à Vienne (Autriche). Sommaire 1 Ouvrages 1.1 Écrits en allemand 1.2 Traduits en anglais …   Wikipédia en Français

  • Hamann — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Hamann (1882–1947), deutscher Politiker (KPD), MdR Andreas Hamann (1904–1964), Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Oldenburg (Oldenburg) und Autor mehrerer rechtswissenschaftlicher Fachbücher… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamann — People with the German surname Hamann include: *A. P. Hamann (died 1977), politician *Brigitte Hamann (born 1940), historian *Dietmar Hamann (born 1973), football player *Evelyn Hamann (1942 2007), actress *Johann Georg Hamann (1730 1788),… …   Wikipedia

  • Günther Hamann — (* 12. Oktober 1924 in Wien; † 13. Oktober 1994, ebenda) war ein österreichischer Historiker und Universitätsprofessor der Universität Wien. Hamann wurde 1942 zur Wehrmacht eingezogen und studierte ab 1945 an der Universität Wien Geschichte. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Sibylle Hamann — (* 1966 in Wien) ist eine österreichische Journalistin und Feministin. Sie wuchs in Wien auf, wo sie auch ihre Schulausbildung absolvierte. Ihre Eltern sind der Historiker Günther Hamann und dessen deutsche Frau Brigitte Hamann, die später selbst …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Hitler — Porträtaufnahme Hitlers, 1937 …   Deutsch Wikipedia

  • Führer und Reichskanzler — Porträt Hitlers, 1937 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war ein deutscher Politiker und Diktator österreichischer Herkunft. Er war ab 1921 Parteichef der …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Hitler — Hitler redirects here. For other uses, see Hitler (disambiguation). Adolf Hitler …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.