Brief einer Unbekannten


Brief einer Unbekannten

Brief einer Unbekannten ist eine kurze Novelle in Briefform des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig, erstmals erschienen 1922. Das Entstehungsdatum ist unbekannt.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Die Geschichte beginnt mit der Schilderung eines Schriftstellers, der nach einem Bergurlaub in seine Heimatstadt Wien zurückkehrt. Als ihn in seinem Zuhause die Post der vergangenen Tage gereicht wird, ist darunter auch ein schweres Couvert ohne Absender: Darin ist ein Brief, in dem eine unbekannte Frau ihr Leben schildert, das von der unerwiderten Liebe zu dem Schriftsteller bestimmt ist.

Als dreizehnjähriges, einsames Mädchen verliebt sie sich unsterblich in den Lesenden, der mit ihr im gleichen Mietshaus lebt. Die Liebe dauert an, selbst als das Mädchen mit seiner Mutter von Wien nach Innsbruck übersiedelt. Als das Mädchen dann mit 18 Jahren wieder nach Wien zieht, sucht sie Tag für Tag das Haus des Schriftstellers auf um ihn zu beobachten, bis er sie schließlich anspricht. Dieser kann sich jedoch nicht an sie erinnern, scheint jedoch Interesse an ihr zu zeigen und lädt sie zum Essen ein. Als er das Mädchen danach noch zu sich nach Hause bittet, verbringen sie die Nacht zusammen. Dies wiederholt sich noch zwei weitere Male, bis der Schriftsteller auf eine Reise aufbricht und sich nach seiner Rückkehr nicht mehr weiter nach ihr erkundigt. Doch aus diesen drei zusammen verbrachten Nächten entstammt ein gemeinsames Kind, das die mittlerweile zur Frau Gewordene alleine großzieht. Um dem Sohn das Leben zu ermöglichen, das sie sich für ihn wünscht, verdient sie sich ihr Geld als eine Art Konkubine und hat verschiedene Beziehungen zu Männern der Wiener Oberschicht, die sie bezahlen. Einige Jahre später lernt sie ihren Geliebten abermals in einem Nachtlokal kennen. Dieser hat schon von ihren Diensten gehört und bittet um eine Nacht gegen Geld. Sie willigt ein in der Hoffnung, dass er sie wiedererkennt, verlässt jedoch verärgert und enttäuscht seine Wohnung am nächsten Morgen, als sie keinerlei Spuren von Erinnerung bei ihm findet. Als ihr Kind an einer Grippe stirbt, verfasst sie einen Brief an den Schriftsteller, in dem sie ihm ihre Geschichte schildert. Sie deutet zum Schluss des Briefes an, ebenfalls von dieser Erkrankung, die bereits den gemeinsamen Sohn forderte, befallen zu sein.

Der Schriftsteller versucht später, überwältigt vom Inhalt des Briefes, die verschiedenen Begegnungen mit der Frau zu rekonstruieren, kann sich jedoch nur bruchstückhaft ("wie in einem Traum") erinnern.

Buch

Einzelausgaben

  • Der Brief einer Unbekannten, Lehmannsche Verlagsbuchhandlung (Deutsche Dichterhandschriften, Band 13, hg. v. Hanns Martin Elster), Dresden 1922
  • Brief einer Unbekannten. Erzählung, S. Fischer, Frankfurt am Main 2006, ISBN 978-3-596-13024-5

In Sammelausgaben

  • Amok. Novellen einer Leidenschaft, Insel, Leipzig 1922
  • Meisternovellen, S. Fischer, Frankfurt am Main 2001, ISBN 978-3-596-14991-9

Hörbuch

Verfilmungen

  • Die Novelle wurde erstmals 1931 unter dem Titel 24 Stunden aus dem Leben einer Frau von Regisseur Robert Land verfilmt.
  • Im Jahr 2004 drehte die chinesische Regisseurin Xu Jinglei eine weitere Verfilmung unter dem Titel Yi ge mosheng nüren de laixin.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brief einer Unbekannten (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Brief einer Unbekannten Originaltitel Letter from an Unknown Woman …   Deutsch Wikipedia

  • Brief an die Hebräer — Neues Testament Evangelien Matthäus Markus Lukas Johannes Apostelgeschichte Paulusbriefe Römer 1. Korinther 2. Korinther …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Zweig — um 1900 Signatur von Stefan Zweig Stefan Zweig (* 28. November 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste aller im National Film Registry verzeichneten Filme — Mit dem Stand vom 30. Dezember 2008 sind im National Film Registry folgende Filme verzeichnet (Reihenfolge nach deutschen Verleihtiteln bzw. Originaltiteln mit Jahr der Entstehung und dem Jahr der Aufnahme in das National Film Registry): A Abbott …   Deutsch Wikipedia

  • Frank Planer — Franz Planer (* 29. März 1894 in Karlsbad, Österreich Ungarn, heute Tschechien; † 10. Januar 1963 in Hollywood, Vereinigte Staaten) war ein österreichischer Kameramann. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filme (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Max Ophuls — Max Ophüls [ˈɔfʏls] eigentlich: Max Oppenheimer, (* 6. Mai 1902 in Sankt Johann (seit 1909 Saarbrücken); † 26. März 1957 in Hamburg) war ein bedeutender deutsch französischer Film , Theater und Hörspielregisseur. Nach ihm ist der Max Ophüls Preis …   Deutsch Wikipedia

  • Edit Goldstandt — Edit Angold (* 1. September 1895 in Berlin; † 3. Oktober 1971 in Los Angeles; gebürtig Edit Goldstandt) war eine deutsche Schauspielerin. Sie wuchs in Genf auf und erhielt nach ihrer Schauspielausbildung ihr erstes Engagement 1917 an den… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Jourdan — (* 19. Juni 1921 in Marseille, Frankreich; bürgerlicher Name Louis Gendre) ist ein französischer Schauspieler. Leben Louis Jourdan wuchs in Frankreich, der Türkei und England auf und wurde auf der École Dramatique in Paris zum Schauspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Spadawekkia — Antonio Emmanuilowitsch Spadawekkia (russisch Антонио Эммануилович Спадавеккиа; * 21. Maijul./ 3. Juni 1907greg. in Odessa; † 7. Februar 1988) war ein sowjetischer Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Joan Fontaine — (eigentlich Joan de Beauvoir de Havilland) (* 22. Oktober 1917 in Tokio) ist eine US amerikanische Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 1.1 Privatleben 2 Filmografie …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.