Österreichischer Erzherzogshut


Österreichischer Erzherzogshut
Graphische Darstellung eines Erzherzoghutes
Portrait Rudolfs IV.
Gemälde, anonym, 1360/65 (Erzbischöfliches Dom- und Diözesanmuseum, Wien)

Erzherzogshut nennt man die Landeskronen der Habsburgischen Erblande als Herzogshut bzw. Herzogskrone.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auf einem Porträt Rudolf IV. (1339–1365), Herzog von Österreich und selbsternannter Erzherzog, ist die „Erzherzogskrone“ zu sehen, wobei diese in Wirklichkeit wohl nie existiert hat.

Ernst der Eiserne (1377–1424) ließ einen solchen Erzherzoghut anfertigen, und ein weiterer wurde beim Tode des Erzherzoges Ferdinand II. (1529–1595) geschaffen.

Erhaltene Exemplare

Die letzten Erzherzogshüte wurden 1616 für Maximilian III. (1558–1618), den Regenten von Tirol, hergestellt. Es gibt zwei Exemplare:[1]

  • den Österreichischen Erzherzogshut, die Landeskrone des Erzherzogtums Österreich, welche er dem Augustinerchorherrenstift Klosterneuburg in Niederösterreich „als Symbol der Einheit der österreichischen Erblande“[2] vermachte, wo dieser seither aufbewahrt wird. Ab 1620 wurde er für die Zeremonie der Erbhuldigung eines jeden neuen Landesfürsten nach Wien gebracht, zuletzt im Jahre 1835. Der Ort der Herstellung liegt weiterhin im Dunkeln.[3]
  • den Tiroler Erzherzogshut, den er für die Schatzkammer der Wallfahrtskirche Mariastein (Tirol) stiftete. Er ist Teil der Tiroler Landesinsignien.

Neben diesen Erzherzogshüten gibt es noch einen weiteren, der 1764 für die Krönung Kaiser Joseph II. in Frankfurt angefertigt wurde. Von diesem ist allerdings nur noch die Karkasse (der Metallrahmen der Krone) erhalten. Sie ist in der Schatzkammer in der Wiener Hofburg zu besichtigen.

Die Insignie der Steiermark ist der Herzogshut der Steiermark; er stammt aus dem 15. Jahrhundert und wird heute im Landesmuseum Joanneum, Graz, aufbewahrt[4]. Er krönt das steirische Landeswappen.

Der Erzherzogshut als Wappenhelm

Das Wappen des heutigen Bundeslandes Oberösterreich zeigt an Stelle des Helmes über dem Wappenschild den österreichischen Erzherzogshut, das Steirische Wappen den steirischen Herzogshut – das Salzburger Wappen hingegen einen Fürstenhut.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. MAXIMILIAN III., "der Deutschmeister". In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Verlag Traugott Bautz. Abgerufen am 18. Mai 2008.
  2. G. Pfaundler: Tirol-Lexikon, Innsbruck 1983, S. 254 – zit. nach Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon
  3. Georg J. Kugler: Der österreichische Erzherzogshut. In: Der heilige Leopold. Landesfürst und Staatssymbol. Katalog der Niederösterreichischen Landesausstellung im Stift Klosterneuburg vom 30. März bis 3. November 1985. (Katalog des Niederösterreichischen Landesmuseums. N.F. 155). Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Kulturabteilung, Wien 1985. XXXI, 445. 8°. Illustr. Objekt-Nr.: 609, S. 427; Webdokument. In: KULT.DOKU. Abgerufen am 18. Mai 2008.
  4. Gertrud Smola: Der steirische Herzogshut. In: Graz als Residenz. Innerösterreich 1564-1619. Katalog der kulturhistorischen Ausstellung in der Grazer Burg vom 6.Mai bis 30.September 1964. Hrsg. v. Berthold Sutter. Styria, Graz 1964. 382. 8°. Objekt-Nr.: 178, S. 79; Webdokument. In: KULT.DOKU. Abgerufen am 18. Mai 2008.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzherzogshut — von Österreich (Originalgetreue Zeichnung von Richard Fallenböck) Erzherzogshut ist die Bezeichnung der Landeskronen der Monarchen der Habsburgischen Erblande (später auch des Erzherzogtums Österreich und seiner Nebenländer) analog z. B. zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Adler — Österreichischer Bundesadler (detaillierte Version) Das Österreichische Bundeswappen, das gegenwärtige Wappen Österreichs, wurde im Jahr 1919 mit dem Rot Weiß Rot aus dem Bindenschild und dem Österreichischen Adler eingeführt, 1934 bis 1938 durch …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Bundesadler — (detaillierte Version) Das Österreichische Bundeswappen, das gegenwärtige Wappen Österreichs, wurde im Jahr 1919 mit dem Rot Weiß Rot aus dem Bindenschild und dem Österreichischen Adler eingeführt, 1934 bis 1938 durch den Quaternionenadler… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Bindenschild — Der Bindenschild mit Erzherzogshut Privilegium maius. Titelseite des für Kaiser Maximilian I. angefertigten Exemplars, 1512 Der Bindenschild, die silberne Binde (Balken) auf rotem Feld, ist das ursprüng …   Deutsch Wikipedia

  • Flaggen österreichischer Länder — Die Farben der Flagge Österreichs finden sich in den Flaggen mehrerer Bundesländer wieder. Diese Liste der Flaggen österreichischer Länder zeigt alle Flaggen der österreichischen Länder sowie deren Wappen. In einigen Bundesländern wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flaggen österreichischer Länder — Die Farben der Flagge Österreichs finden sich in den Flaggen mehrerer Bundesländer wieder. Diese Liste der Flaggen österreichischer Länder zeigt alle Flaggen der österreichischen Länder sowie deren Wappen. In einigen Bundesländern wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Золотые и серебряные монеты евро Австрии — Австрия Republik Österreich Код ISO ISO 3166 2:AT …   Википедия

  • Bundesgesetz vom 28. März 1984 über das Wappen und andere Hoheitszeichen der Republik Österreich — Österreichischer Bundesadler (detaillierte Version) Das Österreichische Bundeswappen, das gegenwärtige Wappen Österreichs, wurde im Jahr 1919 mit dem Rot Weiß Rot aus dem Bindenschild und dem Österreichischen Adler eingeführt, 1934 bis 1938 durch …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswappen Österreichs — Österreichischer Bundesadler (detaillierte Version) Das Österreichische Bundeswappen, das gegenwärtige Wappen Österreichs, wurde im Jahr 1919 mit dem Rot Weiß Rot aus dem Bindenschild und dem Österreichischen Adler eingeführt, 1934 bis 1938 durch …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz über Wappen, Farben, Siegel und Embleme der Republik — Österreichischer Bundesadler (detaillierte Version) Das Österreichische Bundeswappen, das gegenwärtige Wappen Österreichs, wurde im Jahr 1919 mit dem Rot Weiß Rot aus dem Bindenschild und dem Österreichischen Adler eingeführt, 1934 bis 1938 durch …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.