Élodie Ouédraogo


Élodie Ouédraogo
Élodie Ouédraogo bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Osaka

Élodie Ouédraogo (* 27. Februar 1981 in Saint-Josse-ten-Noode/Sint-Joost-ten-Node) ist eine belgische Sprinterin burkinischer Abstammung. Sie ist seit 2000 belgische Staatsbürgerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Bei den Leichtathletik-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 nahm sie für Burkina Faso am 100-Meter-Hürdenlauf teil und stellte mit 13,87 Sekunden einen damaligen Landesrekord auf, der bis 2007 Bestand hatte.

Mit der belgischen 4-mal-100-Meter-Staffel belegte sie im Endlauf der Olympischen Spiele 2004 in nationaler Rekordzeit von 43,08 Sekunden den sechsten Platz.

Bei der Sommer-Universiade 2005 in Izmir gewann sie mit der Bronzemedaille über 200 m in 23,62 Sekunden ihre erste Medaille in einer Einzeldisziplin bei einem großen internationalen Wettbewerb.

2007 gewann sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Osaka mit der 4-mal-100-Meter-Staffel in der Besetzung Olivia Borlée, Hanna Mariën, Ouédraogo und Kim Gevaert in der belgischen Landesrekordzeit von 42,75 Sekunden die Bronzemedaille.

In gleicher Besetzung gewann sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit der belgischen 4-mal-100-Meter-Staffel mit neuem Landesrekord in 42,54 Sekunden die Silbermedaille.

Persönliche Bestleistungen

Freiluft

  • 100 m: 11,40 s, 8. Mai 2005, Gent
  • 200 m: 23,11 s, 11. Juli 2004, Brüssel
  • 100 m Hürden: 13,34 s, 10. August 2003, Jambes
  • 400 m Hürden: 55,72 s, 2. Juni 2007, Athen
  • Weitsprung: 5,96 m, 10. August 1996, Oordegem

Halle

  • 60 m: 7,48 s, 20. Februar 2005, Gent
  • 200 m: 24,87 s

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elodie Ouedraogo — Élodie Ouédraogo (* 27. Februar 1981 in Saint Josse ten Noode/Sint Joost ten Node) ist eine belgische Sprinterin burkinischer Abstammung. Sie ist seit 2000 belgische Staatsbürgerin. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Persönliche Bestleistungen 2.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Elodie Ouédraogo — Élodie Ouédraogo (* 27. Februar 1981 in Saint Josse ten Noode/Sint Joost ten Node) ist eine belgische Sprinterin burkinischer Abstammung. Sie ist seit 2000 belgische Staatsbürgerin. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Persönliche Bestleistungen 2.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Elodie Ouedraogo — Élodie Ouédraogo Élodie Ouédraogo (au centre) lors des Mondiaux d Osaka en 2007 Élodie Ouédraogo (née le 27 février 1981 à Saint Josse ten Noode) est une athlète belge, spécialiste du sprint. Elle mesure 1,75 m pour 62 kg. Son club est le… …   Wikipédia en Français

  • Elodie Ouédraogo — Élodie Ouédraogo Élodie Ouédraogo (au centre) lors des Mondiaux d Osaka en 2007 Élodie Ouédraogo (née le 27 février 1981 à Saint Josse ten Noode) est une athlète belge, spécialiste du sprint. Elle mesure 1,75 m pour 62 kg. Son club est le… …   Wikipédia en Français

  • Élodie Ouédraogo — (born 27 February 1981 in Sint Joost ten Node) is a Belgian sprinter who specializes in the 200 metres. [http://results.beijing2008.cn/WRM/ENG/BIO/Athlete/7/242107.shtml Athlete biography: Elodie Ouedraogo] , beijing2008.cn, ret: Aug 27, 2008]… …   Wikipedia

  • Élodie Ouédraogo — Pour les articles homonymes, voir Ouedraogo. Élodie Ouédraogo (au centre) lors des Mondiaux d Osaka en 2007 Élodie Ouédraogo (née le 27 février 1981 à …   Wikipédia en Français

  • Ouedraogo — Ouédraogo ist der Familienname folgender Personen: Alassane Ouédraogo (* 1980), Fußballspieler aus Burkina Faso Ali Ouédraogo (* 1976), Fußballspieler aus Burkina Faso Bernard Lédéa Ouédraogo (* 1930), Politiker aus Burkina Faso Élodie Ouédraogo… …   Deutsch Wikipedia

  • Ouédraogo (Begriffsklärung) — Ouédraogo ist der Familienname folgender Personen: Alassane Ouédraogo (* 1980), burkinischer Fußballspieler Ali Ouédraogo (* 1976), burkinischer Fußballspieler Ambroise Ouédraogo (* 1948), burkinischer Bischof von Maradi Bernard Lédéa Ouédraogo… …   Deutsch Wikipedia

  • Elodie — Élodie Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Élodie est un prénom qui signifie « fleur des champs » en grec et « propriété » en latin. Il existe également une autre forme… …   Wikipédia en Français

  • Élodie — ist ein französischer weiblicher Vorname, die französische Form des seinerseits möglicherweise von einem westgotischen Namen abgeleiteten historischen weiblichen Namens Alodia.[1][2][3] Bekannte Namensträgerinnen Élodie Bouchez (* 1973),… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.