Zidani Most


Zidani Most
Zidani Most in der Gemeinde Laško
Bahnhof in Zidani Most

Zidani Most [ˈzidani ˈmɔːst] (deutsch Steinbrück, ehemals auch Klausenstein) ist eine Ortschaft in Zentralslowenien in der Untersteiermark (slow. Štajerska). Zidani Most gehört zur Gemeinde Laško und befindet sich an der Mündung des Flusses Savinja in die Save. Laut Volkszählung von 2002 zählt die Ortschaft 330 Einwohner.

Der Name der Ortschaft geht auf eine Brücke nahe der Stadt zurück. Die Brücke an der Save wurde bereits zur Römerzeit erbaut. Im 15. Jahrhundert wurden die Stadt und die zweite Brücke, welche im 13. Jahrhundert errichtet wurde, vom Cillier Feldherren Jan Vitovec in einer Schlacht gegen die Habsburger zerstört. Heute gibt es bei Zidani most drei Savinja-Brücken, zwei Bahnbrücken und eine Straßenbrücke.

Zwischen 1846 und 1849 entstand der Bahnhof und die umliegenden Abschnitte der Südbahn; neben Steinbrück entstanden zu dieser Zeit die beiden Orte Mailand und Venezia/Venedig, benannt nach den Herkunftsorten der Arbeiter, welche die Bahn errichteten. Im Sommer 1862 wurde Zidani Most durch den Bahnausbau bis Zagreb und Sisak zu einer Kreuzung wichtiger Bahnlinien. Seitdem zweigt hier die Bahnstrecke Zidani Most–Sisak von der altösterreichischen Südbahn ab, die von Triest und Ljubljana nach Maribor, Graz und Wien verläuft.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

46.08916666666715.183055555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zidani most — in der Gemeinde Laško Bahnhof in Zidani Most Zidani Most [ˈzidani ˈmɔːst] (deutsch Steinbrück, ehemals auc …   Deutsch Wikipedia

  • Zidani Most — Zidani Most. Zidani Most es un pueblo esloveno situado en la confluencia de los ríos Sava y Savinja. El nombre lo coge a partir de un puente muy cercano al pueblo. Cuenta con un conjunto ferroviario y tiene una estación de trenes bastante… …   Wikipedia Español

  • Zidani Most — Infobox Settlement official name = Zidani Most image caption = An important railway junction in Zidani Most, Slovenia unit pref = Metric area total km2 = 0.764 population as of = 2002 population footnotes = cite web title = Census 2002 work =… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Sisak-Zidani Most — Zidani Most–Zagreb–Sisak Streckenlänge: 127,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 3 kV = Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Sisak–Zidani Most — Zidani Most–Zagreb–Sisak Streckenlänge: 127,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 3 kV = Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Zidani Most-Sisak — Zidani Most–Zagreb–Sisak Streckenlänge: 127,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 3 kV = Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Zidani Most–Sisak — Zidani Most–Zagreb–Sisak Streckenlänge: 127,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 3 kV = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • MOST — steht für vergorenen oder unvergorenen Fruchtsaft, siehe Most (Getränk) The Most, eine kanadische Musikgruppe Most (Tschechien) (deutsch Brüx), eine Stadt in der Tschechischen Republik Most, niedersorbische Name der Gemeinde Heinersbrück im… …   Deutsch Wikipedia

  • Most (disambiguation) — Most is a city in the Czech Republic. Most may also refer to: Contents 1 People 2 Places 2.1 Bridges …   Wikipedia

  • Most — steht für Fruchtsaft Obstwein in Süddeutschland, der Schweiz und Teilen von Österreich Apfelwein in Wien und den österreichischen Weinanbaugebieten Traubensaft (siehe auch Most (Getränk)) The Most, eine kanadische Musikgruppe Most (Tschechien)… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.