York Minster


York Minster
York Minster

Das York Minster (Münster), offiziell: "The Cathedral Church of St Peter"[1] ist die größte mittelalterliche Kirche in England. Nach einer Bauzeit von 250 Jahren wurde es im Jahre 1472 fertiggestellt. Bis heute zieht es täglich hunderte von Touristen aus der ganzen Welt an und ist neben den kleinen Gässchen, der Universität und einigen Museen die Hauptattraktion der Stadt York. Besonders an dieser im gotischen Stil erbauten Kathedrale ist die Größe. Eine Fensterwand ist beispielsweise so groß wie die Länge eines Tennisfeldes. Eindrucksvoll sind ebenfalls die zwei großen und ein kleiner Turm am entgegengesetzten Ende (welche ebenfalls besichtigt werden können) und die Orgel, die einst von einem Brand vollständig zerstört wurde und 1993 restauriert bzw. neu aufgebaut wurde.

Inhaltsverzeichnis

Fenster

Innenraum

Das York Minster ist berühmt für seine Fenster.

  • Westfenster (1338)
  • Jesse-Fenster (ca. 1310)
  • Glockengießer-Fenster (14. Jh.)
  • Five Sisters-Fenster (ca. 1260)
  • St.-William-Fenster (1422)
  • St.-Cuthbert-Fenster (ca. 1435)
  • Rosenfenster (ca. 1500)

Die "Fünf Schwestern"

Das so genannte Five Sisters Window (= Fünf-Schwestern-Fenster) besteht aus fünf Lanzettfenstern, die jeweils fast 17 Meter hoch und anderthalb Meter breit sind. Damit sind sie die größten Kirchenfenster Englands. Das mittlere Fenster zeigt im untersten Feld Daniel in der Löwengrube. Das an Handarbeiten erinnernde Ornament hat Charles Dickens in seinem Roman Nicholas Nickleby zu einer Geschichte von fünf Schwestern verarbeitet, deren Stickereien Vorlage der Fenster wurden.

Blick auf das spätgotische Netzrippengewölbe über der Vierung des Yorker Minsters

Architektur

Der gotische Neubau begann mit dem südlichen Querhaus 1230-41, gefolgt vom nördlichen Querhaus 1241-60 mit den „fünf Schwestern“. Das Langhaus wurde von 1291-1324 errichtet (Holzgewölbe 1890 erneuert). Das Chapter-House wurde 1342 vollendet. Dann folgte der Retrochor 1361-1370 und der westliche Teil des Chors 1380-1400.

Westfassade

Nordturm 1470-74; Südturm 1433-77; Fenster 1338 vollendet.

Langhaus

Das Langhaus wurde von 1291-1324 errichtet. Die Pfeiler haben vorgelegte Dienste verschiedener Stärke, wobei zum ersten Mal der von zwei schlanken Nebendiensten begleitete kräftige Gewölbedienst ohne Unterbrechung vom Boden aufsteigt, wobei das fünfteilige Triforium in die Fenstergliederung miteinbezogen ist. Charakteristisch ist die lichte Klarheit des Raumes, die Betonung der Vertikalen, die gitterartige Auflockerung der Raumgrenzen. Hier zeigt sich französischer Einfluss, der sich auch am Außenbau mit seinen Streben, Fialen und Wimpergen niederschlägt. Über dem Mittelschiff wurde ein Gewölbe aus Holz eingezogen, das 1890 erneuert wurde. Die Innengestaltung des Vierungsturm erfolgte 1400-23. Der Chor ist um ein Joch länger als Langhaus. Die Höhe des Mittelschiffs beträgt 30 Meter, die Breite 15 Meter.

Kapitelhaus

Dieser Achteckraum wurde erbaut um 1280. Die 44 Sitze rings an den Wänden sind in kleine polygonale Nischen eingelassen, wodurch eine zarte, ondulierende Raumbewegung entsteht.

Vor dem Portal des südlichen Querhauses lag einst die Mitte der von Säulen getragenen Vorhalle des römischen Hauptquartiers. Hier wurde 306 der zukünftige Kaiser Konstantin der Große zum Nachfolger seines Vaters Constantinus Chlorus ernannt.

Literatur

  • Harry Batsford, Charles Fry: The Cathedrals of England, 7th Edition, B. T. Batsford Ltd., London 1948
  • Schäfke, Werner: Englische Kathedralen. Eine Reise zu den Höhepunkten englischer Architektur von 1066 bis heute. Köln 1983. (DuMont Kunst-Reiseführer), S. 186, Abb. 58-62; Farbtafel 24,25;
  • Erlande-Brandenburg, Alaine: Gotische Kunst. Freiburg-Basel-Wien 1984. S. 863;
  • Swaan, Wim: Die großen Kathedralen. Köln 1969, S. 208, Abb. 238-243;
  • Toman, Rolf (Hrsg.): Die Kunst der Romanik. Architektur - Skulptur - Malerei. Köln 1996, S. 225

Einzelnachweise

  1. Harry Batsford, Charles Fry: The Cathedrals of England, S. 106

Weblinks


53.961944444444-1.0819444444444
 Commons: York Minster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • York Minster — [York Minster] the cathedral in the city of ↑York 1, one of the largest and best known in Britain. It was built during the 13th, 14th and 15th centuries and is famous for its beautiful ↑stained glass windows …   Useful english dictionary

  • York Minster — Infobox UK cathedral building name =York Minster infobox width = image size = caption =Transept and crossing tower of York Minster from the south east map type = map size = map caption = location =York full name =Cathedral and Metropolitical… …   Wikipedia

  • York Minster — Cathédrale d York Cathédrale d York La cathédrale d York (aussi appelée en anglais York Minster) est située dans la ville d York dans le nord de l Angleterre. C est le plus grand édifice gothique d Europe du Nord, le siège de l archevêque d York …   Wikipédia en Français

  • York Minster — the cathedral in the city of York (I) and one of the largest and best known in Britain. It was built during the 13th, 14th and 15th centuries and is famous for its beautiful stained glass windows. * * * …   Universalium

  • York Minster Police — is a small, specialised constabulary responsible for policing York Minster of St. Peter and its precincts. It currently has just nine officers. The only other church in the world to have its own police force is St Peter s in Rome (The Swiss… …   Wikipedia

  • York Minster astronomical clock — The York Minster astronomical clock was installed in the North Transept of York Minster in 1955. It was first conceived in 1944 and designed by R d E Atkinson, chief assistant at the Royal Greenwich Observatory. The clock is a memorial to the… …   Wikipedia

  • Minster Way — Length 50 miles (80 Km) Location North East Yorkshire, UK Trailheads Beverley Minster 53°50′21.23″N …   Wikipedia

  • York City F.C. — York City Full name York City Football Club Nickname(s) Minstermen, Founded 1922 …   Wikipedia

  • York St John University — Established 1841: The Diocesan College in York 2006: University Status Type Public Chance …   Wikipedia

  • York [1] — York, 1) (Yorkshire), die größte Grafschaft von England, mit dem Titel eines Herzogthums, im alten Northumberland; grenzt an die Nordsee u. die Grafschaften Lincoln, Nottingham, Derby, Chester, Lancaster, Westmoreland u. Durham; 281,42 QM.; ist… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.