Yokoyama Taikan


Yokoyama Taikan
Yokoyama Taikan

Yokoyama Taikan (jap. 横山 大観, eigentlich Sakai Hidemaro, 酒井 秀麿; * 2. November 1868 in Mito; † 26. Februar 1958 in Tokio) war ein japanischer Maler.[1]

Inhaltsverzeichnis

Werk und Leben

Yokoyama war an der Akademie der Schönen Künste von Tokyo ein Schüler von Hasimoto Gaho. Ab 1896 unterrichtete er selbst an der Akademie Design. Als der Direktor der Schule, Okakura Kakuzo, 1898 vom Dienst suspendiert wurde, quittierte auch Yokoyama seine Lehrtätigkeit und beteiligte sich an der Gründung der Akademie der Schönen Künste von Japan(Nippon Bicutsuin).

Yokoyama Taikan 002.jpg

Das Erziehungsministerium berief ihn zum Mitglied der Auswahlkommission für die 1907 zum ersten Mal abgehaltenen und Bunten genannte Ausstellung der Schönen Künste. Allerdings verließ Yokoyama die Kommission später aufgrund interner Streitigkeiten zwischen den Mitgliedern wieder.

Die nach dem Tod Okakuras geschlossene Akademie der Schönen Künste von Japan wurde 1914 von Yokoyama neu eröffnet.

Zusammen mit Hisida Sunso bemühte er sich die traditionelle Japanische Malerei zu modernisieren. Der Stil, den sie entwickelten, wurde Morotai genannt, weil sich die Künstler anstatt auf die Zeichenstriche auf die Farbzusammensetzungen konzentrierten.[1] Er wurde 1933 mit dem Asahi-Preis ausgezeichnet.

Literatur

  • Titel: Yokoyama, Taikan,--1868-1958, Autoren: Seiroku A. Noma, Meredith T. Weatherby, Herausgeber: C. E. Tuttle Co, Rutland, VT, Erste Auflage: 1956

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Eczacibaşi Sanat Ansiklopedisi (deutsch: Ezacibaşi Kunstenzyklopädie) Herausgeber: Yem Yayin(Yapi-Endüstri Merkezi Yayinlari), Seite 1944, 3. Auflage, 1997 ISBN 975-7438-54-5 (Türkisch)
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Yokoyama der Familienname, Taikan der Vorname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yokoyama Taikan — Infobox Artist name = Yokoyama Taikan imagesize = 180px caption = Yokoyama Taikan birthname = Sakai Hidemarō birthdate = 2 November 1868 location = Mito, Ibaraki, Japan deathdate = 26 February 1958 deathplace = Tokyo, Japan nationality = Japanese …   Wikipedia

  • Yokoyama Taikan — ▪ Japanese painter original name  Sakai Hidemaro   born Nov. 2, 1868, Mito, Japan died Feb. 26, 1958, Tokyo  Japanese painter who, with his friend Hishida Shunsō, contributed to the revitalization of traditional Japanese painting in the modern… …   Universalium

  • Taikan — Taikan,   Yokoyama, japanischer Maler, Yokoyama, Taikan …   Universal-Lexikon

  • Yokoyama — ist der Familienname folgender Personen: Mayumi Yokoyama, japanische Manga Zeichnerin Mitsuko Yokoyama, japanische Badmintonspielerin Mitsuteru Yokoyama (1934–2004), japanischer Manga Zeichner Yokoyama Ryūichi (1909–2001), japanischer Manga… …   Deutsch Wikipedia

  • Yokoyama — Yokoyama,   Taikan, japanischer Maler, * Mito 4. 11. 1868, ✝ Tokio 26. 2. 1958; Altmeister der modernen japanischen Malerei im traditionellen Stil, Mitbegründer (1898) der ersten privaten Kunstakademie »Nippon Bijutsu in« für fortschrittliche… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/Y — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hishida Shunsō — Infobox Artist name = Hishida Shunsō imagesize = 180px caption = Hishida Shunsō birthname = Hishida Miyoji birthdate = 21 September 1874 location = Nihonbashi, Tokyo, Japan deathdate = 16 September 1911 deathplace = nationality = Japanese field …   Wikipedia

  • Ёкояма Тайкан — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Ёкояма. Ёкояма Тайкан 横山 大観 …   Википедия

  • Kawai Gyokudō — Infobox Artist name = Kawai Gyokudō imagesize = 180px caption = Kawai Gyokudō birthname = Kawai Yoshisaburō birthdate = 24 November 1873 location = Ichinomiya, Aichi, Japan deathdate = 30 June 1957 deathplace = Tokyo, Japan nationality = Japanese …   Wikipedia

  • Japanese painting — is one of the oldest and most highly refined of the Japanese arts, encompassing a wide variety of genre and styles. As with the history of Japanese arts in general, the history Japanese painting is a long history of synthesis and competition… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.