Yalouz


Yalouz

Ghani Yalouz (* 28. Dezember 1967 in Casablanca) ist ein ehemaliger französischer Ringkämpfer. Er rang ausschließlich im griechisch-römischen Stil im Leichtgewicht.

Erfolge

  • 1989, 3. Platz, EM in Oulu, GR, Lg, hinter Attila Repka, Ungarn und Mnazakan Iskandaryan, UdSSR und zusammen mit Jukka Loikas, Finnland
  • 1989, 2. Platz, WM in Martigny, GR, Lg, hinter Claudio Passarelli, Deutschland
  • 1990, 2. Platz, Grand Prix, GR, Lg, hinter Passarelli und vor Mircea Constantin, Rumänien
  • 1990, 3. Platz, EM in Posen, GR, Lg, hinter Islam Dugushiev, UdSSR und Petrica Carare, Rumänien
  • 1991, 1. Platz, Mittelmeerspiele in Athen, GR, Lg
  • 1991, 5. Platz, WM in Warna, GR, Lg, hinter Islam Dugushiev, Marthin Kornbakk, Schweden, Stoyan Dobrev, Bulgarien und Sung-Moon Kim, Südkorea
  • 1992, 3. Platz, Grand Prix, GR, Lg, hinter Passarelli und Repka
  • 1992, 1. Platz, EM in Kopenhagen, GR, Lg, vor Attila Repka, Valeri Nikitin, Estland und Petrica Carare
  • 1992, 5. Platz, OS in Barcelona, GR, Lg, hinter Attila Repka, Islam Dugushiev, Rodney Stacy Smith, USA und Cecilio Rodriguez, Kuba
  • 1993, 1. Platz, Mittelmeerspiele in Languedoc-Roussillon, GR, Lg
  • 1993, 3. Platz, WM in Stockholm, GR, Lg, hinter Islam Dugushiev und Komandar Madshidov, Weißrussland
  • 1994, 2. Platz, EM in Athen, GR, Lg, hinter Attila Repka und vor Islam Dugushiev
  • 1994, 2. Platz, WM in Tampere, GR, Lg, hinter Islam Dugushiev
  • 1995, 1. Platz, EM in Besançon, GR, Lg, vor Ryszard Wolny, Polen und Marko Yli-Hannuksela, Finnland
  • 1996, 3. Platz, EM in Budapest, GR, Lg, hinter Attila Repka und Alexander Tretjakow, Russland und vor Valeri Nikitin und Yli-Hannuksela
  • 1996, 2. Platz, OS in Atlanta, GR, Lg, nach drei Siegen u.a. über Tretjakow (8:0) und Komandar Madshidov eine 0:7-Finalniederlage gegen den Olympiasieger Ryszard Wolny, Polen
  • 1998, 14. Platz, EM in Minsk, GR, Lg, nach einem Sieg über Istvan Gyoere, Ungarn und einer Niederlage gegen Adam Juretzko, Deutschland
  • 1999, 5. Platz, WM in Athen, GR, Lg, nach drei teils deutlichen Siegen eine 1.4-Niederlage gegen Alexander Tretjakow, dem späteren zweiten
  • 2000, 11. Platz, OS in Sydney, GR, Lg, mit einem Sieg über Csaba Hirbik, Ungarn und einer Schulterniederlage gegen Valeri Nikitin

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ghani Yalouz — Illustration manquante : importez la Contexte général Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Ghani Yalouz — (* 28. Dezember 1967 in Casablanca, Marokko) ist ein ehemaliger französischer Ringer. Er rang ausschließlich im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht. Erfolge 1989, 3. Platz, EM in Oulu, GR, Lg, hinter Attila Repka, Ungarn und Mnazakan… …   Deutsch Wikipedia

  • Attila Repka — (* 10. Januar 1968 in Miskolc) ist ein ungarischer Ringer. Er wurde 1992 Olympiasieger im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ryszard Wolny — Ryszard Marcin Wolny (* 24. März 1969 in Racibórz, Schlesien) ist ein polnischer Ringer. Er wurde 1996 Olympiasieger im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverz …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wladimirowitsch Tretjakow (Ringer) — Alexander Wladimirowitsch Tretjakow (russisch Александр Владимирович Третьяков; * 1. Oktober 1972 in Perm) ist ein ehemaliger russischer Ringer im griechisch römischen Stil. In seiner internationalen Karriere, die von 1992 bis 1999 reichte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Claudio Passarelli — (* 18. Januar 1965 in Ludwigshafen) ist ein ehemaliger deutscher Ringer und Weltmeister von 1989. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Deutsche Meisterschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Rustam Adschi — (russisch Рустам Аджи; * 3. März 1973 in Mariupol) ist ein ehemaliger sowjetischer bzw. ukrainischer Ringer. Er wurde im Jahre 1995 Weltmeister im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale… …   Deutsch Wikipedia

  • Kornbakk — Torbjörn Jarle Kornbakk (* 28. Mai 1965 in Göteborg) ist ein ehemaliger schwedischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Meisterschaften 3 Quellen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Levon Dschulfalakjan — Lewon Dschulfalakjan (armen. Լևոն Ջուլֆալակյան; * 5. April 1964 in Gjumri, Armenien) ist ein ehemaliger sowjetischer Ringer armenischer Herkunft. Er war 1988 in Seoul Olympiasieger im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Ringer — Hier werden Sportler aufgeführt, welche bei internationalen und kontinentalen Meisterschaften sowie den Olympischen Spielen der Neuzeit Medaillen erhielten. Bei Internationalen Wettkämpfen erfolgreiche Ringkämpfer in den Stilarten Freistil und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.