Wolfsherz


Wolfsherz

Wolfsherz ist ein 1997 erstmals erschienener Horror-Roman des deutschen Autors Wolfgang Hohlbein, in dem er das Thema des Werwolfs verwendet, welches er später auch noch in weiteren Werken wie seiner Chronik der Unsterblichen behandelte.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Irgendwo im ehemaligen Jugoslawien trifft sich das Journalisten-Ehepaar Stefan und Rebecca Mewes mit einem russischen Söldnerhauptmann. Das vermeintliche Exklusivinterview endet in einer Katastrophe, denn ihr Führer, der angebliche Österreicher Wissler, entpuppt sich als amerikanischer Geheimagent und tötet den Söldnerführer.

Die drei fliehen in ein dunkles Tal, in dem Rebecca ein ausgesetztes Kleinkind findet. Als sie es an sich nehmen will, greifen Wölfe die kleine Gruppe an und verletzten Rebecca schwer. Sie können sich retten und nehmen das Mädchen mit nach Deutschland, wo Rebecca es adoptieren will. Wissler verspricht, den Mewes dabei zu helfen, aber bevor es dazu kommt, gibt es mehrere brutale Morde an Mitgliedern des Krankenhauspersonals.

Gleichzeitig spüren Stefan und Rebecca, dass sie sich zu verändern beginnen: Ihre Sinne sind geschärft, ihre Körperkraft übermenschlich. Immer öfter wird Stefan von animalischen Instinkten übermannt. Diese erweisen sich jedoch bald als nützlich, denn die Männer des von Wissler ermordeten Russen kommen unter der Führung seines Sohnes nach Deutschland, um sich zu rächen. Gleichzeitig tauchen in der Stadt seltsame Zwitterwesen auf, die eine erschreckende Ähnlichkeit mit den legendären Werwölfen haben - sie wollen das Findelkind „zurück nach Hause“ holen.

Stefan und Rebecca fliehen zusammen mit dem kleinen Mädchen, das sie Eva genannt haben, und verstecken sich bei Rebeccas reichem Bruder. Als gleichzeitig die Werwölfe und die Söldner bei dessen Villa auftauchen, bricht die Hölle los: Die Russen liefern sich mit der ebenfalls anrückenden Polizei eine brutale Schlacht, während die im Haus Eingeschlossenen mit den Angriffen der wütenden Werwölfe fertig werden müssen. Schließlich gelingt es mit Wisslers Hilfe, die Wölfe zu töten. Den Söldnern erzählt dieser, die Tiere hätten ihren Führer getötet.

So ziehen alle zusammen wieder zurück in das kleine Tal, das die Einheimischen Wolfsherz nennen. Die Russen beginnen mit der Ausrottung des alten Werwolfrudels, während Wissler versucht, Stefan zu töten. Der Amerikaner hat all dies als privaten Rachefeldzug geplant, denn einst töteten die Wölfe seine Frau. Rebecca und Eva, die sich inzwischen in Wölfe verwandelt haben, töten den Amerikaner jedoch, bevor er Stefan schaden kann. So bringen sich die Söldner und die Werwölfe gegenseitig um. Stefan, Rebecca und Eva warten ab und bereiten sich darauf vor, ein neues Rudel zu gründen.

Hintergrund

Wie viele Hohlbein-Romane hat auch dieser kein Happy End im klassischen Sinne und lässt die zentralen Charaktere in einer neuen, beängstigenden Situation zurück. Besondere Parallelen sind zum 1999 erschienen Dunkel zu erkennen, in dem sich eine ähnliche Handlung auf der Basis des Vampir-Mythos entwickelt.

Ausgaben

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Facta Loquuntur — Studioalbum von Absurd Veröffentlichung 1996 Label No Colours Records Format …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitän Nemos Kinder / Operation Nautilus — Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, beträgt mittlerweile mehr als 200 Bücher. Viele… …   Deutsch Wikipedia

  • Nemesis (Hohlbein) — Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, beträgt mittlerweile mehr als 200 Bücher. Viele… …   Deutsch Wikipedia

  • Operation Nautilus — Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, beträgt mittlerweile mehr als 200 Bücher. Viele… …   Deutsch Wikipedia

  • Werke von Wolfgang Hohlbein — Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, beträgt mittlerweile mehr als 200 Bücher. Viele… …   Deutsch Wikipedia

  • Werwölfe — Werwolf, Lucas Cranach der Ältere, Holzschnitt, 1512 Ein Werwolf (von germanisch „wer“: „Mann“; vgl. auch lat „vir“, niederländisch „weerwolf”, altenglisch „wer[e]wulf”, schwedisch „varulv”) althochdeutsch auch Mannwolf genannt, ist in …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Hohlbein — Infobox Writer name = Wolfgang Hohlbein caption = birthdate = Birth date and age|1953|8|15|mf=y birthplace = Weimar, Germany deathdate = deathplace = occupation = Novelist notableworks = genre = Fantasy, Science Fiction, Horror, Thriller,… …   Wikipedia

  • Totenlieder — Infobox Album | Name = Totenlieder Type = studio Artist = Absurd Released = 2003 Recorded = 2003 Genre = Black metal Length = 35:37 Label = Nebelfee Klangwerke Producer = Reviews = Last album = Wolfskrieger / Galdur Vikodlaks (split) (2002) This… …   Wikipedia

  • Dunkel (Roman) — Dunkel ist ein 1999 erstmals erschienener Horror Roman des deutschen Autors Wolfgang Hohlbein, in dem er das Thema des Vampirs verwendet, welches er später auch noch in weiteren Werken wie seiner Chronik der Unsterblichen behandelte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bücher von Wolfgang Hohlbein — Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, beträgt mittlerweile mehr als 200 Bücher. Viele… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.