Winternachtschwalbe


Winternachtschwalbe
Winternachtschwalbe
Phalaenoptilus nuttalliiDF28N04B.jpg

Winternachtschwalbe (Phalaenoptilus nuttallii)

Systematik
Ordnung: Schwalmartige (Caprimulgiformes)
Familie: Nachtschwalben (Caprimulgidae)
Unterfamilie: Caprimulginae (Caprimulginae)
Gattung: Phalaenoptilus
Art: Winternachtschwalbe
Wissenschaftlicher Name
Phalaenoptilus nuttallii
(Audubon, 1844)

Die Winternachtschwalbe (Phalaenoptilus nuttallii) ist das kleinste Mitglied der Nachtschwalben-Familie in Nordamerika. Sie ist der einzige Vogel, der “Winterschlaf” hält.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Das Gefieder der 20 cm langen Winternachtschwalbe ist graubraun gesprenkelt, mit weißen Tupfen an den Flügeln und weißer Halsbinde. Am kurzem Schnabel befinden sich lange Borsten. Flügel und Schwanz sind abgerundet.

Ihren amerikanischen Namen “Poorwill” hat sie von ihrem Ruf, der wie “pur-will” klingt.

Vorkommen

Die Winternachtschwalbe lebt in den westlichen USA, südwärts bis Mexiko in trockenen Buschland, Wüsten und lichten Wäldern.

Verhalten

In den wärmeren Monaten ruht die Winternachtschwalbe tagsüber am Boden. In der Nacht jagt sie Fluginsekten, niedrig über den Boden dahinfliegend oder auf einem Ansitz wartend und gezielt auf die Beute losschießend. Im Winter, wenn die Nahrung knapp wird, sucht die Winternachtschwalbe sich einen geschützten Platz, etwa in einer Felsspalte, und fällt dort in eine Art Kältestarre oder Winterschlaf. Atmung und Herzschlag verlangsamen sich, der Stoffwechsel wird gedrosselt, und die Körpertemperatur sinkt von 40 auf unter 10 °C. In diesem Zustand kann sie mehrere Wochen verharren, bis die Bedingungen wieder besser werden.

Fortpflanzung

Die Winternachtschwalbe brütet vom späten März in Süden bis zum späten Mai im Norden. Sie legt zwei Eier auf den blanken Boden.

Unterarten

  • P. n. adustus (Van Rossem, 1941)
  • P. n. californicus (Ridgway, 1887)
  • P. n. centralis (Moore, RT, 1947)
  • P. n. dickeyi (Grinnell, 1928)
  • P. n. hueyi (Dickey, 1928)
  • P. n. nuttallii (Audubon, 1844)

Weblinks

 Commons: Winternachtschwalbe (Phalaenoptilus nuttallii) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winternachtschwalbe — baltagurkliai lėliai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Phalaenoptilus angl. poorwill vok. Winternachtschwalbe, f rus. белогорлый козодой, m pranc. engoulevent de Nuttall, m ryšiai: platesnis terminas – tikrieji lėliai… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Winternachtschwalbe — baltagurklis lėlys statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Phalaenoptilus nuttallii angl. common poorwill vok. Winternachtschwalbe, f rus. американский белогорлый козодой, m pranc. engoulevent de Nuttall, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Phalaenoptilus nuttallii — Winternachtschwalbe Winternachtschwalbe (Phalaenoptilus nuttallii) Systematik Ordnung: Schwalmartige (Caprimulgiformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Caprimulgidae — Nachtschwalben Falkennachtschwalbe (Chordeiles minor) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Hungerstarre — Die Artikel Kältestarre und Torpor überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach …   Deutsch Wikipedia

  • Nachtschwalbe — Nachtschwalben Falkennachtschwalbe (Chordeiles minor) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Torpidität — Die Artikel Kältestarre und Torpor überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach …   Deutsch Wikipedia

  • Donald Ryder Dickey — (* 31. März 1887 Dubuque; † 15. April 1932 in Pasadena) war ein US amerikanischer Ornithologe, Spezialist der Zoologie der amerikanischen Pazifikküste und Naturfotograf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Dickey als Wissenschaftler …   Deutsch Wikipedia

  • Nachtschwalben — Caprimulgus macrurus Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Torpor — Unter dem Torpor (lat. Erstarrung, Betäubung) versteht man einen physiologischen Schlafzustand, der bei einigen kleineren Säugetieren und Vögeln, also bei homoiothermen oder endothermen Tieren vorkommt und der einer Lethargie vergleichbar ist,… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.