William Alexander Graham


William Alexander Graham
William Alexander Graham

William Alexander Graham (* 5. September 1804 im Lincoln County, North Carolina; † 11. August 1875 in Saratoga Springs, New York) war ein US-amerikanischer Politiker und 30. Gouverneur von North Carolina.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

William Graham besuchte bis 1824 die University of North Carolina. Anschließend studierte er Jura. Nach seiner 1825 erfolgten Zulassung als Anwalt eröffnet er in Hillsboro eine Kanzlei. Zwischen 1833 und 1840 vertrat er das Orange County im Repräsentantenhaus von North Carolina. Dabei war er zweimal Präsident der Kammer. Im Jahr 1840 wechselte er in den US-Senat in Washington. Dort blieb er bis zum März 1843. Für die Gouverneurswahlen des Jahres 1844 wurde er von den Whigs als Spitzenkandidat nominiert.

Gouverneur von North Carolina

Graham schaffte 1844 den Wahlsieg und konnte zwei Jahre später auch seine Wiederwahl sichern. Seine Amtszeit begann am 1. Januar 1845 und endete am 1. Januar 1849. In dieser Zeit förderte er, wie seine Vorgänger, den Ausbau des Eisenbahnnetzes und die Bildungspolitik. Außerdem wurde ein staatliches Krankenhaus errichtet. Ebenfalls während seiner Amtszeit fand der Amerikanisch-Mexikanische Krieg statt, für den auch North Carolina einige Truppen abstellen musste.

Weitere Karriere

Nach Ablauf seiner Amtszeit im Jahr 1849 wurde ihm der Posten des US-Botschafters in Spanien und dann in Russland angeboten. Graham lehnte beide Angebote ab. Dafür nahm er ein Angebot von Präsident Millard Fillmore an, in dessen Regierung als Marineminister zu amtieren. Dieses Amt bekleidete er von 1850 bis 1852. Für die 1852 anstehenden Präsidentschaftswahlen wurde Graham von der Whig Party für das Amt des Vizepräsidenten nominiert. Die Wahl ging allerdings für die Partei und damit für Graham verloren. Von 1854 bis 1866 war er dann im Senat von North Carolina. Es war die Zeit des Konflikts zwischen den Nord- und Südstaaten. Nach der Abspaltung seines Landes verblieb Graham im Senat seines Landes, das nunmehr Teil der Konföderation wurde. Dort verblieb er während des gesamten Bürgerkriegs. Außerdem wurde er von 1864 bis 1865 auch noch Senator im Kongress der Konföderation. Nach dem Krieg wurde er 1866 von der Abgeordnetenkammer von North Carolina für den US-Senat nominiert. Damals war aber North Carolina noch nicht wieder in die Union aufgenommen worden. Aus diesem Grund wurde ihm sein Sitz im Senat in Washington verweigert. Zwischen 1867 und 1875 war er Mitglied des Kuratoriums des Peabody Funds, der dem geschlagenen Süden finanziell im Bildungsbereich unterstützte. Von 1873 bis 1875 war er Vermittler in einem Grenzstreit zwischen den Staaten Virginia und Maryland.

Graham starb 1875. Er war mit Susannah Sara Washington verheiratet. Das Paar hatte zehn Kinder.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 2, Meckler Books, Westport, Conn. 1978, 4 Bände

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Alexander Graham — Infobox Senator name =William Alexander Graham imagesize =200px jr/sr =Junior Senator state =North Carolina term start =November 25, 1840 term end =March 3, 1843 preceded =Robert Strange succeeded =William H. Haywood, Jr. order2 =30th Governor of …   Wikipedia

  • William Alexander Graham — William A. Graham Pour les articles homonymes, voir Graham. William A. Graham est un réalisateur et producteur né en 1933. Sommaire 1 Filmographie 1.1 comme réalisateur …   Wikipédia en Français

  • William C. Graham — William C. „Bill“ Graham PC (* 17. März 1939 in Montreal, Kanada) ist ein kanadischer Politiker; er war von 2002 bis 2004 Außenminister und im Anschluss von 2004 bis Februar 2006 Verteidigungsminister seiner Heimat. Von Februar/März bis Dezember… …   Deutsch Wikipedia

  • William A. Graham (agriculture commissioner) — William Alexander Graham (1839 1923) was a North Carolina legislator and state Commissioner of Agriculture.Born in Hillsborough, North Carolina to William Alexander Graham (1804 1875) and Susannah Sarah Washington, Graham was educated at private… …   Wikipedia

  • William Alexander — may refer to:* William Alexander, 1st Earl of Stirling (c.1570 1640), British colonial organizer * William Alexander (the younger) (c.1602 1638), founder of the colony at Port Royal; son of the 1st Earl of Stirling * William Alexander (American… …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell honors and tributes — Alexander Graham Bell c.1918–1919 Alexander Graham Bell honours and tributes include honours bestowed upon him and awards named for him …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell — (* 3. März 1847 in Edinburgh, Schottland; † 1. August 1922 in Baddeck, Nova Scotia, Kanada), war ein britischer Sprechtherapeut, Erfinder und Großunternehmer. Er gilt als der erste Mensch, der aus der Erfindung des Telefons Kapital geschlagen hat …   Deutsch Wikipedia

  • William Alexander Weir — (1858 10 15 ndash; 1929 10 22) was a Quebec lawyer, politician, and judge. He was the MLA for Argenteuil in the Legislative Assembly of Quebec from 1903 ndash;1910, held several ministries, and helped rewrite several provincial… …   Wikipedia

  • William Alexander Kerr — VC (18 July 1831 19 May 1919) was a Scottish recipient of the Victoria Cross, the highest and most prestigious award for gallantry in the face of the enemy that can be awarded to British and Commonwealth forces.DetailsHe was 25 years old, and a… …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell — Infobox Person name = Alexander Graham Bell image size = 225px caption = Portrait of Alexander Graham Bell c. 1910 birth date = 3 March 1847 birth place = Edinburgh, Scotland, UK death date = death date and age|1922|8|2|1847|3|3|df=y death place …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.