Willi Lausen


Willi Lausen

Willi Lausen (* 22. Oktober 1901 in Kiel; † 18. April 1972 in Beilstein) war ein deutscher Politiker der SPD.

Lausen gehörte 1946 der Vorläufigen Volksvertretung und ab 1947 als Nachfolger von Erwin Schoettle dem Landtag von Württemberg-Baden an, bevor er sein Mandat niederlegte. Sein Nachfolger wurde Paul Hofstetter. Dann gehörte Lausen dem Deutschen Bundestag in dessen erster Legislaturperiode (1949-1953) an. Von 1952 bis 1958 war Lausen auch Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg, bevor er am 30. Mai auch hier sein Mandat niederlegte. Sein Nachfolger wurde Eugen Betzler.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lausen — bezeichnet: die soziale Körperpflege bei Primaten fachsprachlich davon abgeleitet in der Kürschnerei das Prüfen des Pelzes auf Schadstellen von der Haarseite aus. Orte: Lausen (Leipzig), Stadtteil von Leipzig in Sachsen, Deutschland Lausen BL,… …   Deutsch Wikipedia

  • Willi — ist eine Kurzform der männlichen Vornamen Wilhelm oder Willibald. Der Name wird auch Willy geschrieben. Inhaltsverzeichnis 1 Personen mit Vornamen Willi 2 Personen mit Nachnamen Willi 3 Personen mit Pseudonym Willi …   Deutsch Wikipedia

  • Uwe Lausen — (* 15. Januar 1941 in Stuttgart; † 14. September 1970 in Beilstein bei Stuttgart) war ein deutscher Maler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Ausstellungen (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 1. Landtages von Württemberg-Baden — Der erste Landtag des Landes Württemberg Baden wurde am 24. November 1946 zeitgleich mit der Volksabstimmung über die Verfassung des Landes gewählt. Die erste Plenarsitzung fand am 10. Dezember 1946, die letzte am 15. November 1950 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lat–Laz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des ersten Landtages von Württemberg-Baden — Der erste Landtag des Landes Württemberg Baden wurde am 24. November 1946 zeitgleich mit der Volksabstimmung über die Verfassung des Landes gewählt. Die erste Plenarsitzung fand am 10. Dezember 1946, die letzte am 15. November 1950 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Baden-Württembergischen Landtages (1. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 1. Baden Württembergischen Landtages (1952–1956) mit Wahlkreis und Fraktionszugehörigkeit. Der 1. Landtag war zugleich Verfassunggebende Landesversammlung des neu gegründeten Bundeslandes. Der 1. Landtag bzw. die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Baden-Württembergischen Landtages (2. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 2. Baden Württembergischen Landtages (1956 1960) mit Wahlkreis und Fraktionszugehörigkeit Der 2. Landtag wurde am 4. März 1956 gewählt. Die 1. Plenarsitzung fand am 4. April 1956, die letzte am 24. März 1960 statt. A Kurt …   Deutsch Wikipedia

  • Vorläufige Volksvertretung des Landes Württemberg-Baden — Die Vorläufige Volksvertretung für Württemberg Baden war 1946 ein parlamentsähnliches Gremium im Land Württemberg Baden in der Amerikanischen Besatzungszone, dessen wesentliche Aufgabe die Beratung der von der Militärregierung der Vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorläufige Volksvertretung für das Land Württemberg-Baden — Die Vorläufige Volksvertretung für Württemberg Baden war 1946 ein parlamentsähnliches Gremium im Land Württemberg Baden in der Amerikanischen Besatzungszone, dessen wesentliche Aufgabe die Beratung der von der Militärregierung der Vereinigten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.